Geräte verbunden aber nicht erreichbar

  • Hallo,


    ich habe bei mir zwei Unifi AP (1x AC pro und 1x AC lite) hinter einer Fritzbox 7590 im Einsatz. Der Unifi Controller läuft auf einem Raspberry.

    Alle AccessPoints und der Controller sind per LAN verkabelt.

    Der Controller läuft in der Version 6.1.71 und die APs auf 5.43.34.12682. Wobei die nachfolgenden Probleme auch schon in der vorherigen AP Version 4.x vorhanden waren.


    Zum Problem:

    Ich habe u.a. zwei weitere Raspberry und einen Xiaomi Saugroboter mit Valetudo Firmware per WLAN an den APs angemeldet. Auf einem RB läuft meine Steuerung der Gartenbewässerung (OpenSprinkler), der andere empfängt ADS-B (Flightaware, Flighradar24, etc.). Alle Services stellen eine Weboberfläche zur Verfügung. Diese Weboberfläche ist einige Zeit nach dem Neustart des Geräts nicht mehr erreichbar. Zusätzlich antworten die RBs dann auch nicht mehr auf SSH Terminalanfragen. Gleichzeitig sind die Geräte aber auch nicht komplett abgeschossen, da weiterhin Informationen über MQTT empfangen werden bzw. im Fall von Flightradar24 über deren Internetseite sichtbar ist, dass das Gerät weiterhin Daten mit dem Netzwerk teilt.


    Werden die Geräte per Kabel oder am WLAN der Fritzbox angemeldet funktioniert alles einwandfrei und die Geräte sind dauerhaft über die Weboberflächen bzw. SSH erreichbar. Womit das Problem wahrscheinlich irgendwo auf der Unifiseite liegt.

    Hat jemand eine Idee wo hier das Problem liegen kann.

  • DF612

    Hat das Label offen hinzugefügt
  • DF612

    Hat das Label Problem hinzugefügt
  • DF612

    Hat das Label UAP‑AC‑PRO hinzugefügt
  • DF612

    Hat das Label FRITZ!Box hinzugefügt
  • Hi!


    Tut mir leid, dass Du fast 12 Stunden auf eine Antwort warten musstest.


    Anstatt einer Antwort kommen erst einmal weitere Fragen!

    Sorry!


    Welche SSID's hast Du bei den UniFi Access Points eingerichtet?

    Sind es identische SSID's mit der FRITZ!Box?


    Welche LAN's hast Du im UniFi Controller eingerichtet?


    Gruß!

    >>> Informationen zu meinem Setup und Equipment findet ihr in meinem Profil! <<<

  • Kein Grund sich für irgendetwas zu entschuldigen. Ich bin für jede Hilfe dankbar.


    SSIDs sind auf der Fritzbox und den AccessPoints verschieden. Ich hätte vielleicht dabei schreiben sollen, dass das Unifi Wifi auch grundsätzlich funktioniert. An den APs ist mehr oder weniger das gesamte Apple Portfolio (MacBooks, iPhones, iPads, HomePod) aber auch verschiedene IoT Devices angemeldet. Durchschnittlich sind ca. 25 Geräte an den APs angemeldet.


    Von den LAN Einstellungen habe ich drei Screenshots gemacht.

  • Wenn die Fritzbox als DHCP Server läuft, musst du den DHCP hier:

    ausschalten.

    Sonst hast du zwei DHCP-Server im Netz.

    FTTH 250/50 (wilhelm.tel) - USG-4-Pro - 4x US-8, 5x US-8-60W, 1x US-24-G1, 4x UAP-AC-M, 3x UAP-AC-Lite, UCK-G2-P

    Telefonie: Frizbox7390, dazu einige Gigaset DECT Handgeräte der Pro-Baureihe + Openstage 40 SIP

    Demnächst zusätzlich: 1x USW-Lite-16-PoE-EU

  • Das muss wohl noch ein Relikt meiner verschiedenen Test gewesen sein

    Ich hab den DHCP Mode jetzt wieder auf "None" gestellt


    Das Problem besteht aber leider weiter bzw. wird kurioser.

    Nach dem Restart des Pi kann ich mit meinem iPhone eine SSH Verbindung aufbauen und auch auf die Weboberfläche z.B. von Opensprinkler zugreifen. Der Zugriff vom Mac (im gleichen WLAN) klappt nicht.

    Nach ca. 30 Minuten klappt dann der Zugang von keinem Gerät mehr.

  • Ja gleiches Netzwerk.


    Neues Update: Jetzt komme ich auch mit dem Macbook auf den RPI. Irgendwann hat sich die Seite aufgebaut. Allerdings befürchte ich, dass dies nicht dauerhaft ist.


    Update 2: SSH und Weboberfläche wieder nicht erreichbar.

  • Die Sache bleibt weiterhin seltsam.

    Während die Verbindung zwischen dem Macbook und dem PI auch nach ca. 12h weiterhin funktioniert, klappt die Verbindung zwischen dem iPhone oder Ipad zum Pi wieder nicht mehr.


    Alle Geräte sind im selben LAN/WLAN.

  • Doppelte IP Adressen kann ich ausschließen.


    Eben hatte ich wieder so einen Fall, dass ich mit einem Gerät (diesmal das Macbook) nicht zugreifen konnte.

    Der Ping vom RPI auf das Macbook zeigt am Anfang sehr hohe Latenzen.

    Interessanterweise konnte ich nach dem Ping wieder mit dem Macbook zugreifen.


    EDIT:

    Der Ping in die Gegenrichtung hat auch sehr hohe Latenzen und zwischenzeitliche TimeOuts:


  • Controller läuft jetzt einer Synology im Docker.


    Folgendes Verhalten ist reproduzierbar:

    • Verbindung hängt mit Device A
    • Verbindung und SSH Login mit Device B möglich
    • Ping über das Terminal des RPI von Device B auf IP von Device A
    • Weboberfläche von RPI öffnet sich unmittelbar beim absenden des Pingrequest auf Device A
  • Langsam wird's schwierig aus der Ferne.



    Bitte auf den betroffenen Endgeräte folgende Werte prüfen:


    - Aktuelle IP Adresse (ist diese statisch oder aus deinem DHCP Pool)?

    - Netzwerkmask

    - Default Gateway

    - DNS

    - Ist der RPI auf dem angeschlossenen Switch mit der richtigen Geschwindigkeit connected? 100 MBit, FD?

  • Ich sehe dort keinen Fehler.

    Kurios ist, dass der gleiche RB im LAN oder im Wifi der Fritzbox rund läuft. An den Unifi APs will es nicht stabil funktionieren.


    IP ist derzeit aus dem DHCP Pool. Änderung in eine statische IP werde ich als nächstes prüfen.

  • Static IP bringt auch keine Besserung.

    RPI taucht sowohl im Controller als auch in der Fritzbox mit der neuen static IP auf. Allerdings ist ein Zugriff auf den RPI eher Glückssache.

    Absolut unklar ist, warum die Verbindung manchmal funktioniert und dann wieder nicht. Bzw. zum gleichen Zeitpunkt mit Device A geht, aber mit Device B nicht und beim nächsten Mal genau umgekehrt.


    APs sind im WPA2/WPA3 PMF optional verschlüsselt.

    Das Wifi der Fritzbox läuft auch auf WPA2/WPA3 und das Problem mit den Unifi AP hatte ich bereits mit der 4.x Firmware, welche kein WPA3 unterstützt hat.