Servus zusammen / Mein Unifi Projekt

  • .. ich bin dann wohl der Neue hier :) Ich heiße Tobias und komme aus dem schönen BW.

    Lockdown bedingt habe ich mich letztes Jahr intensiver mit den Themen "Smart-Home" und "WLan" auseinandergesetzt und seit dem ist viel passiert :saint:

    Bisher arbeite ich noch, wie so viele vor mir, mit Produkten von AVM. Da mir der Umfang allerdings nicht zu 100% ausreicht, bin ich auf Unifi gestoßen und trotz der leider aktuellen schlechten News steht nun mein Projekt an.

    Meine bisherige Hardware möchte ich eigentlich komplett ersetzen und Folgendes soll umgesetzt werden:


    1. Gigabit-Internet per Fritzbox 6591 (Keller 1) und im Bridge Modus an die UDM Pro + USW24 POE (beide verbaut im Rack im Hobbykeller)

    2. UG bekommt: Unifi 6 Lite AP

    3. EG+OG bekommen: Unifi 6 LR Access Point, in der Hoffnung dass es auch die Garage und den Garten abdeckt

    4. Außerdem werden zusätzlich noch 2x Switch Lite 8 POE sowie 3x Switch Flex Mini verbaut


    Da ich noch komplett jungfräulich bin, was das Thema VLANs angeht, werde ich zunächste versuchen verschiedene WLANs vernünftig zu planen/erstellen/befüllen und im 2. Schritt dann das Thema VLAN angehen.

    Angedacht ist final folgendes Setup:

    1. "Managment Ebene" ausschließlich per LAN: Alle AP, Switches, Drucker, Haupt-NAS per 2xLAN, Haupt-PC, RaspberryPi mit PiHole etc.: Zugriff später auch von außen per VPN

    2. IoT/Smarthome LAN+WLAN: NUC incl. ioBroker + ConbeeStick , Shellys, Sonoffs, HUE, Alexas, AppleTVs, Somfy, Waschmaschine, PV Anlage inkl. Wallbox, SmartTVs Bosch Gateway......ich weiß...zu viel :)
    --> Hier mal gleich eine Frage: Macht es Sinn für jedes Stockwerk ein separates 2,4Ghz/5Ghz Netzwerk zu erstellen? Dann könnte ich für jedes Gerät den besten AP auswählen? Speziell auch wegen den Shellys halte ich das für sinnvoll.

    3. Separates 5Ghz WLAN für Kameras (Reolink) und Linux-Satreceiver inkl. Backup-NAS...

    --> Nächste Frage: Kann man die Festplatte in der UDM auch per FTP für andere Kameras nutzen oder funktioniert diese nur als NVR für Unifi Produkte? Konnte leider noch nix darüber in Erfahrung bringen

    4. Gäste/Kinder WLAN

    5. Telefon läuft weiterhin in der Fritzbox per DECT Telefonie. Da mittlerweile auch Alexa ankündigt wer anruft, werde ich entweder einen 2. PI an die Fritzbox hängen, der dann aussschließlich per ioBroker die Anrufe ankündigt, oder ich schließe die Fritzbox wieder am USW Switch an und wird dann vom NUC ausgelesen.


    Ansonsten freu ich mich auf das Projekt und hoffe euch alle nicht zu sehr nervern zu müssen;)

  • Dexta

    Hat den Titel des Themas von „Servus zusammen“ zu „Servus zusammen / Mein Unifi Projekt“ geändert.
  • Hallo Tobias, herzlich Willkommen!

    Das klingt ja fast wie bei mir vor einem viertel Jahr ^^. Nur das meine Alexa Siri heißt.

    Prinzipiell klingt Dein Ansatz nicht schlecht. Ich habe die FB vor der UDMP nach einer Woche Betrieb durch ein Vigor 165 ersetzt, es arbeitet alles wesentlich entspannter bzw. es lässt sich alles besser einrichten.

    Befasse Dich ruhig gleich mit den VLAN, die legst Du zuerst an und knüpfst die WLAN-Netze ja dort an. Was Du gleich richtig sortierst spart Dir viel doppelte Arbeit. Lass das LAN 1 als deine "Management Ebene" und lege gleich die gewünschten Netzwerke an.

    Das mit den getrennten Netzwerken je Etage hab ich nicht, die Geräte suchen sich ja theroretisch sowieso den besten AP. Eine Unterteilung in 2,4/5 GHz macht manchmal Sinn je nachdem was Du für Geräte hast. Am Ende musst Du einen Plan haben welche Netze Du wo ausstrahlen willst - da bist Du auf 4 Netze pro AP begrenzt. Du hast ja schon IoT, Kameras, Gäste/Kinder bleibt nur noch eins für Handy,Tablet etc.;)

    Thema Kameras - wurde hier schon viel geschrieben - UDMP unterstützt bisher nur Unifi Produkte und an die Festplatte ist auch nicht ran zu kommen.

    Mit der FB für die Telefonie machst Du erst mal nichts verkehrt, mach erst mal das andere ^^.

    Dann wünsche ich schon mal gutes Gelingen!

    Vigor165 - UDMpro - 4x UAP-AC-Pro - 1x US-8-60W - FB7490 für Telefonie - Access-Starterkit (erst mal zum probieren)

    weiter im Haus: Homematic(Funk/Wired/IP), ioBroker in Docker, Synology NAS

    Nach einer Woche Netzumbau kam langsam die Begeisterung nach dem Frust ^^.

  • Hallo Tobias,


    Klasse - das klingt sehr ähnlich zu dem, was ich nach Fertigstellung meines Umbaus realisieren will. Wenn du dir Anregungen bezüglich der V-Lans und Firewall holen willst, schau dir mal den Thread Netzwerkeinstellungen von frosch006 an. Da wurde alles ausführlich behandelt.

    Gruß

    Marco


    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    FritzBox 6591 (Bridge / ex UM 1.000) => UDM Pro => UniFi Switch Pro 48PoE (bald in Betrieb) => UniFi Switch 8 60W => 1x AP AC Pro / 1x AP AC Lite

    Synology 213+ / USV (noch 750 APC Tower) / HomaticIP (Heizung u. Rolladen) / Philips Hue / Netatmo Kamera