Hilfe bei Ubiquiti Network, welche Komponenten

Probleme Aktivierungscode

Aufgrund von nicht zugesendeten Aktivierungscodes die mit folgenden E-Mail-Adressen registriert wurden,

hotmail.com; live.com; outlook.com; msn.com

kommt es aktuell zu Problemen das diese nicht ankommen. Wir arbeiten daran um dieses Problem zu beheben, Freischaltungen können deswegen leider etwas verspätet erfolgen.

Euer ubiquiti-networks-forum Team
  • Hallo Zusammen,


    Zu Beginn, ich habe wenig IT Erfahrung :) Daher wende ich mich auch an Euch.

    Ich habe vor 3 Jahren neu gebaut und Schritt für Schritt immer wieder Ubiquiti Produkte gekauft.

    Jetzt möchte ich das Netzwerk mal richtig einrichten und stosse hier an meine Grenzen.


    Meine Komponenten


    2x AC PRO

    1x USG ( Nicht angeschlossen)

    1x Cloud Key ( Nach Wechsel des Switches kein Zugriff mehr)

    1x Switch 24

    1x Switch 16

    Modem A1 Modem


    Was benötige ich noch

    2x Kamera (Lan)

    1x Kamera (Wifi)

    Möglichkeit Videos zu speichern.


    Ich habe mir jetzt einige Videos auf Youtube angesehen und werde nicht schlauer.

    Was benötige ich jetzt, Dreammaschine oder Cloud Key gen 2 ?

    Kann ich die Produkte USG und Cloud Key auch nutzen, oder soll ich mir neuere zulegen?


    Fragen über Fragen bin komplett überfordert damit :)


    Danke

    LG

  • Hallo !


    Für Camera`s CK2PLUS oder UNVR oder UDM-Pro . Wobei ich ne UDM-Pro für private "Spielerei" schon "too much" finde .

    Als günstige Cam würde ich immer noch die G3-Flex empfehlen .

    Die Wifi -Cam´s sind mMn noch nichts .


    Und , die YT-Video´s von "idomix" sind ja auch schon etwas älter .

  • Hallo,


    wenn du die Kameras über Unifi laufen lassen willst, benötigst du einen Cloudkey der gen 2. mit Festplatte, dann kannst du das USG benutzen.

    Oder zu schickst die USG und den Cloudkey in Rente und nimmst eine UDM Pro. Die gehört aber in einen 19" Netzwerkschrank. --> Wichtig!: die kleine UDM Base (die Tonne 8o) kann keine Kameras verwalten.


    Es hängt also davon ab, was du als Platz zur verfügung hast.


    Wegen dem zugriff auf den Cloudkey bzw. zum Netzwerk sind für eine hilfe mehr infos nötig:

    Läuft das A1 als Modem oder Router? --> Welches netzwerk wird verwendet?

    Wurden die Switche (wenns Unifi Switche sind) im Cloudkey eingetragen (Adoptiert)? wenn ja, wie sind diese Konfiguriert? Sind VLAN´s Konfiguriert?


    Wenn die Switche und der Router nicht von Unifi sind, kann man im Cloudkey einiges "verbiegen", dass dieser nicht mehr erreicht werden kann. Das ist zumindest bei der UDM besser gelößt, da hier zumindest die Grundhardware immer vorhanden ist (Router + Switch + (ggf. AP)). Damit ist der Start und die Konfiguration (so empfinde ich es zumindest) wesentlich entspannter, als wenn alles einzeln da ist.


    Meine Empfelung (wenn Geld keine Rolle spielt):

    UDM Pro kaufen, Festpaltte für UDM Pro kraufen, die AP AC Pro´s resetten, die Switches resetten und das Netzwerk mit der UDM Pro neu einrichten. Wenn du das komplette Netzwerk von Unifi hast, sollte das keine schwierigkeiten erzeugen.

  • Danke mal für die Antworten.

    Geld spielt immer eine rolle, aber ich kaufe lieber einmal und investiere und dann passt es mitelfristig.

    Die USG war ja leider auch ein Fehlkauf.


    Zu der Frage:

    Wegen dem zugriff auf den Cloudkey bzw. zum Netzwerk sind für eine hilfe mehr infos nötig:

    Läuft das A1 als Modem oder Router? --> Welches netzwerk wird verwendet?

    Wurden die Switche (wenns Unifi Switche sind) im Cloudkey eingetragen (Adoptiert)? wenn ja, wie sind diese Konfiguriert? Sind VLAN´s Konfiguriert


    Das A1 Modem/Router (Keine Ahnung)

    Ist mit den Ubiquiti Switch verbunden.

    Was ist der Unterschied?


    Sorry für meine Unwissenheit....

    Will diese große Wissenslücke aber füllen...


    Danke

  • Dann wird das A1 den Router machen und per DHCP ein Netzwerk aufbauen.

    Je nachdem was in den Swiches und dem Cloudkey eingestellt wurde, passt das ggf. nicht mehr zu dem A1 Netzwerk.


    Wenn du im Browser die IP von dem A1 eingibst, sollte es eine liste mit verbunden Geräten geben. ggf. taucht da der Cloudkey mit seiner IP-Adresse wieder auf.

    Ich hab mit dem Cloudkey keine Erfahrung. Hatte den Controller immer auf einem Raspi, und der hatte von mir eine feste IP.

    Und bei der UDM (die ja dann auch DHCP und DNS Server macht) gibst du einfach unifi im browser ein, bzw die IP, die bei der installation vergeben wurde.


    Modem = Nur einwahl ins internet, In einem extra Router werden die Einwahldaten eingegeben (z.B. ein USG oder eine UDM)

    Modem/ Router = sowas wie eine Fritzbox / all in one Gerät --> das Gerät macht die Einwahl selbst und baut auch ein Netzwerk auf. wird gerne von Providern ausgegeben, um den Supportaufwand zu reduzieren. Wenn du da eine USG oder eine UDM dranhängst, baust du ein Netzwerk in einem Nertzwerk auf. Das stichwort "Doppeltes NAT" liefert dir da mehr infos.


    Wenn du mit dem Unifi unbedingt was machen willst: Einwahldaten raussuchen, A1 Box als Modem Konfigurieren und dann:

    vom A1 auf einen Unfif Router, von da auf einen Switch, und da dann alle Geräte einstecken. Dann kannst du das komplette Netzwerk über den Cloudkey / Controller konfigurieren.


    Ich befürchte aber, das du da zu viel auf einmal haben willst. die Videos von iDomix, Teqqyde und IT Tweak auf YT sind dafür gut. Da du das USG schon hast, versuch das mit dem Cloudkey zum laufen zu bekommen, bevor du weiter machst und frust aufbaust.

  • Hallo und Willkommen im Forum.


    Wenn dein "A1" Teil als reines Modem eingesetzt werden kann, dann verbindest du es an der UDM-Pro auf deren Port Nr 9 (=WAN Anschluss).

    Das Modem reicht dann nur die Daten einfach durch, alles andere macht dann die UDM-Pro.

    UDM-Pro hat einen Controller integriert, über diesen steuerst du dann das komplette Unifi Netzwerk.


    An meinem Beispiel mit UPC-Connectbox (Fiberbox 1) wurde ja von Magenta übernommen, aber das nur nebenbei.

    Jahrelang hat meine Connectbox das Netzwerk "verwaltet", also Router, IP-Adressverwaltung, WLAN, Weiterleitungen usw usw.

    Jetzt läuft die Connectbox nur mehr im "Bridgemodus" (=Modemmodus), sie leitet nur die Daten "stur" an die UDM-Pro weiter, die macht dann alles andere.

  • Moin, also wenn du den Bridgemode meinst dann hast du vielleicht ein Problem, wenn ich das richtig in dem verlinktem Beitrag lesen konnte, da dann die LTE Funktion nicht verfügbar ist.


    Vielleicht hilft das schon etwas weiter.


    Gruß hommes

  • Hatte ich denn den falschen Router, den ich dort verlinkt hatte? Habe es so verstanden, dass es ein Hybrid ist und er als Fallback sozusagen intern LTE zur Verwendung hat.

  • Es sollte funktionieren, wenn ich es richtig Verstanden habe dann musst du dich zum Umschalten auf den Bridgemodus (Sie nennen ihn dort SU-Modus / Single User Modus) in dein Modem mit dem Administrator Usernamen anmelden.


    Sollte bei deinem Modem so funktionieren:


    h**p://10.0.0.138 verbinden (du wirst deinen PC vermutlich dazu Umstellen müssen auf zB 10.0.0.1 oder was auch immer und Modem direkt am PC anstecken)

    Du wirst vorerst automatisch als "admin" eingeloggt. Falls nicht, dann als "admin" einloggen und das Passwortfeld leer lassen, oder falls du die Daten geändert hast auf eigene Zugangsdaten dann mit jenen admin und dessen Kennwort einloggen welches du angelegt hast.

    Nach dem Einloggen als "admin" im Menü dann:

    Klick auf "Auf anderen Benutzer umschalten" > neues Fenster > hier meldest du dich jetzt mit folgenden Daten in deinem Modem an:


    Benutzername = Telek0m

    Passwort = Austria!Eur0


    dann Gateway konfigurieren auswählen > Dienst auswählen > SingleUser SU > Weiter

    Auf der UDM-Pro dann auswählen PPTP oder PPPoE - das kommt drauf an was in deinem Gebiet von der Telekom Austria eingesetzt wird.

    Da müssen dir dann aber die Netzwerkspezialisten hier weiterhelfen.

    Dort musst du dann aber deine Zugangsdaten von PPP wie du sie jetzt schon verwendest Eintragen!

    Wenn ich es richtig Verstanden habe dann sind das 10 bzw 8 stellige Codes, also ein 10-stelliger Internetbenutzername und ein 8-stelliges Internetkennwort.

    Den müsstest du aber jetzt schon haben in deinem Modem.


    Schau mal hier, müsste ab Seite 8 sein:

    https://www.u-com.at/wp-conten…mstellung-Single-User.pdf



    https://www.a1community.net/mo…ged-mode-umstellen-248708


    Angaben ohne Gewähr, da die Beiträge schon älter sind.

  • Moin, wenn du es dann fertigstellen konntest, bitte einmal mit hier eintragen dann hat der nächste mit dem Problem auch die Lösung :)


    Gruß hommes

  • Die UDM PRO sollte in den nächsten Tagen geliefert werden

    Prima, viel Spaß damit.


    Ich persönlich habe es damals so gemacht, dass ich die UDM-Pro bei der Erstinstallation via Bluetooth mit dem handy Verbunden habe und damit die Erstinstallation durchgeführt habe. Das hat sehr gut funktioniert.

    Also auf dem handy von Unifi die APP Unifi Network installieren und ca. 1m vor die UDM-Pro gehen mit aktivierten BT.

    Nur den Stromstecker an die UDM-Pro anstecken, sonst nichts.

    Folge den Anweisungen auf der handy APP. Du kommst dann zu einem Punkt wo du dann dein Modem an Port 9 (=WAN) der UDM-Pro anstecken sollst:



    Modem verbinden und weiter den Anweisungen folgen.


    Falls du bis jetzt noch keinen Unifi-Account hast, dann kannst du dir jetzt schon Name und Kennwort dafür überlegen, die handy APP richtet während der UDM-Pro Installation den Account für dich ein.

    Falls du bereits einen hast, dann dessen Name und Kennwort bereithalten.

    Wichtig!

    Solltest du für den Account die 2FA bereits aktiviert haben, dann unbedingt vor der handy Installation abschalten. Bei mir war nach Eingabe von Name und Kennwort (ich hatte mir einen UnifiAccount bereits im Vorfeld angelegt) die weitere Installation nicht möglich, ich bekam immer "Anmeldung fehlgeschlagen" weil die handy APP nur Name und Kennwort verarbeitet, ABER dann an der 2FA hängengeblieben ist. Nach Abschalten der 2FA ging es dann sofort weiter.

    Nach der "Grundinstallation" kannst du dann das handy wieder Trennen und die weiteren Installationsschritte dann schon am PC durchführen.

    Ich habe dafür meinen PC einfach an Port 1 vom integrierten 8fach Switch der UDM-Pro verbunden und so dann die Einrichtung vorgenommen, die weiteren Unifi Geräte hinzugefügt usw.

    Als dann der 48er Switch gelaufen ist habe ich dann den PC auf diesen umgesteckt.

  • Moin, wenn du keinen Zugriff mehr über den Controller hast, bleibt dir wohl nichts anderes übrig als den Reset direkt an den Geräten zu machen und mit einer kleinen Büroklammer z.B. diesen dann gedrückt zu halten und dann neu einzupflegen.


    Gruß hommes