USG-Pro-4 hohe Temperatur normal?

Probleme Aktivierungscode

Aufgrund von nicht zugesendeten Aktivierungscodes die mit folgenden E-Mail-Adressen registriert wurden,

hotmail.com; live.com; outlook.com; msn.com

kommt es aktuell zu Problemen das diese nicht ankommen. Wir arbeiten daran um dieses Problem zu beheben, Freischaltungen können deswegen leider etwas verspätet erfolgen.

Euer ubiquiti-networks-forum Team
  • Moin zusammen,


    Habe bei meinbem Buddy die Unifi Geräte in den Serverschrank gebaut. Alle 3 direkt untereinander - also:

    Cloud Key im Rack Adapter

    USG-Pro-4

    US-48


    Drüber sind Patchfelder, Telefonanlage, bissl ISDN kram usw, locker 5-6HE drunter ist die USV, weitere Switche etc. Vor dem Schrank steht eine Klima mit Abluft nach draußen, die kalte Luft in den Schrank pustet.


    Der US-48 Switch wird vor allem im hinteren Bereich derb warm. Die USG wird laut Anzeige für mein Empfinden auch recht warm. Nun sind das meine ersten Unifi Geräte und ich kann nicht abschätzen, ob das "normal" ist.


    Laut Key sind die Temps wie folgt:


    USG-4Pro:

    PHY - 71℃ (was ist damit gemeint?)

    CPU - 68℃

    Hauptplatine (PHY) - 48℃

    Hauptplatine (CPU) - 49℃

    US-48 Switch

    Temperatur- 56℃

    Lüfterstatus - Aus


    Cloud Key:

    CPU Temp 47.7°C


    Ich mache mir etwas Sorgen bezüglch der Temp bei der USG. Sollte man besser 1HE Platz zwischen USG und dem Switch lassen?


    Wie schaut es den bei Euch aus?

  • Ich habe gerade bei mir nachgesehen. Deine Werte sehen in der Tat höher aus, als sie bei mir vorliegen.

    Einzig die die CPU im USG Pro 4 liegt derzeit bei 60°C. Die anderen Werte zwischen 38°C und 39°C.

    Der US-24 PoE liegt bei 43°C und der CKG2+ liegt bei 44°C.

    Was "sagen" die Lüfter? Evtl. Staub drin?


    VG

  • Allgemein sind die Unifi-Geräte schon etwas wärmer

    Ich denke diese Geräte, die Du benannt hast, sind noch in einem Bereich wo Du Dir keine Sorgen machen musst.

    Wenn Du den Platz im Schrank hast schadet aber bisschen Platz zwischen den Geräten auf keinen Fall.

    Wenn die Kühlung läuft sollte es dann auch keine Probleme geben.

  • Jetzt mus sich nur noch passende 1HE Blenden mit Lüftungsschlitzen in Alu finden

    Moin ich habe bei mir einfach die Kabeldurchführung verwendet und zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen :).


    Siehe hier :) einfach mal in der Bucht oder bei Amazon schauen.


    Gruß hommes

  • Bei mir sieht es aktuell so aus seid dem die Geräte im Netzwerkschrank verschwunden sind (im Schnitt alle 10 Grad wärmer geworden):


    USG-4P
    Betriebszeit: 19d 19h 43m 42s

    PHY 60℃

    CPU 55℃

    Hauptplatine (PHY)43℃

    Hauptplatine (CPU)40℃

    UCKG2+

    Betriebszeit: 8d 20h 2m 53s

    CPU: 52.8℃


    Alles entspannt soweit.

  • Danke für Eure Info! Schöne Schrank hommes 8)


    Dann hat sich mein Gefühl ja bestätigt. Es ist doch deutlich wärmer als bei Euch, wenn auch noch keine Panik angesagt ist.


    Eigentlich hätte ich gern Blenden mit Lüftungsschlitze genommen, damit der "Klimawind" auch überall hinkomme, da ich den Schrank aber eh komplett neu verkabeln darf, ist das im Grund eine gute Idee! Der Vorgänger hat halt das genommen, was rum lag - so sieht der Schrank jetzt leider auch aus =O.


    Dann suche ich mal bei eBay oder Amazon nach Rackblenden mit Bürsten in silber.


    PS: werde welche in schwarz nehmen. Ich berichte, ob durch den Abstand die Temp runter gegangen ist.

  • Hab nun auch einen Sensor bei mir im Schrank hängen... 31 Grad Luft Temperatur im Schrank. Umgegebungstemperatur ca 18 Grad.

  • Moin,

    PHY - 71℃ (was ist damit gemeint?)


    in Lang: Ethernet Physical Layer, etwas kürzer im Sprachgebrauch dann Ethernet Pys.


    So ein Router besteht neben der CPU (plus speicher und was man so braucht) auch

    aus speziellen Chips die die Ansteuerung der LAN Ports übernimmt.

    Quasi die die Netzwehrkarte.

    Je nach Ausführung und Art übernehmen die den kompletten Verkehr von einem Port zum dem anderen

    und die CPU hat Zeit für was anderes.


    Dabei können die dann auch "warm" werden...

  • Danke, dann kann ich das zuordnen 8).


    Ich habe jetzt Kabeldurchführungen mit Bürsten bestellt und werde je 1HE Abstand zwischen den Geräten lassen. Leider habe ich noch keine WLAN oder LAN Thermometer gefunden, hatte überlegt so etwas mal in den Schrank zu legen, da Schrank und ich geografisch voneinander getrennt Arbeiten ;). Wenn einer nen Tipp hat, gern raushauen.

  • Danke, dann kann ich das zuordnen 8).


    Ich habe jetzt Kabeldurchführungen mit Bürsten bestellt und werde je 1HE Abstand zwischen den Geräten lassen. Leider habe ich noch keine WLAN oder LAN Thermometer gefunden, hatte überlegt so etwas mal in den Schrank zu legen, da Schrank und ich geografisch voneinander getrennt Arbeiten ;). Wenn einer nen Tipp hat, gern raushauen.

    Hab mir mal zum testen diesen hier geholt. Blebox Temp Sensor


    War eigentlich für den Eisschrank gedacht da ich das gepiepe der Tür aus dem Keller nicht höre wenn mal was ist. Da war er aber arg ungenau


    Im Netzwerkschrank passt das aber mit der Temperatur.


    Eingebunden per WLAN und Benachrichtigungen bekomme ich per Homeassistant.

  • hab die Blebox auch. Finde die App grauenhaft und bin froh, dass am neuen Stellplatz ein Gäste WLAN ist, damit ich es nicht ins FIrmen Netz hängen muss :). Hast Du eine andere App gefunden, womit sich die Daten auslesen lassen? jkasten

  • Hab die Daten in Home Assistant laufen und rufe die über die dazugehörige App ab. Die von Blebox hab ich nur einmal zum testen benutzt.

  • Ich nutze hier einen HW-G STE2, allerdings rufen die dafür einen heftigen Preis auf.

    Anfangs hatte ich den lange Zeit via WiFi und Netzteil hier laufen und da mir jetzt durch den USW-48 PoE zur Verfügung steht, habe ich ihn am LAN hängen und wird mittels PoE betrieben.

    Ah, ich sehe gerade mein "altes" Model ist im Auslaufen, es gibt mittlerweile den Nachfolger "R2":

    https://shop.netways.de/produk…thermometer-set-ste2-poe/

    Funktioniert einwandfrei, nur der Preis ist halt heftig.

    Ich nutze aber nicht deren Programm sondern auf dem NAS eine Software (AvrLogger) wo mir Temperaturen vom NAS grafisch dargestellt werden und dort werden auch die Daten vom HW-G STE2 angezeigt.

  • HW-G STE2, allerdings rufen die dafür einen heftigen Preis auf.

    Moin, ich bin glaube ich noch nicht ganz wach, oder lese ich da wirklich 212 €, also das ist einfach nur krass, ich frage mich, was da so teuer war, die Entwicklungskosten? Ja für gute Geräte bin ich auch gerne bereit gutes Geld zu zahlen, aber da hört bei mir irgendwie es auf an das zu denken, was es kann. Kurt-oe1kyw bitte nicht falsch verstehen geht um das Produkt nicht um dich, es funktioniert bestimmt super, aber den Preis finde ich in meinen Augen einfach viel zu überzogen.


    Gruß hommes