Unterstützung beim Netzwerkaufbau

  • Hallo Community,


    ich bin Frischling was die Unifiy Produkte angeht und benötige mal bitte eure Unterstützung.


    Ich habe eine Fritzbox 7590, einen Netgearswitch, Synology NAS und eine pfSense.

    Nun möchte ich aber umsteigen, da ein Umzug bevorsteht und ich schonmal einkaufen / testen wollte.


    Meine Gedanken sind folgende:

    Fritzbox 7590 => pfSense => US-16-150W-EU Switch => Unifi Accesspoint => Synology mit Unifiy Controller


    Was haltet ihr davon?


    Bin für alle Anregungen offen.


    Danke und Grüße

  • Moin UnSw-FAN, ich habe deinen Beitrag verschoben ;) nicht wundern.


    Ist bestimmt so wie du es vorhast möglich, würde vielleicht nochmal in Betracht eine UDMP oder USG/P4 ziehen da hast du dann etwas mehr Aufschlüsselung in deinem Netzwerk.


    Was für einen Internetanbieter hast du und welchen Anschluss?


    Gruß hommes

  • hommes

    Hat das Label Frage hinzugefügt
  • hommes

    Hat das Label offen hinzugefügt
  • hommes

    Hat das Label Docker hinzugefügt
  • hommes

    Hat das Label FRITZ!Box hinzugefügt
  • Danke. :-)


    Ich nutze Telekom mit Entertainpaket und 100Mbit DSL-Anbindung.

    Daher frage ich ja nach der Hardware, bevor ich was mache und danach ist es sinnlos. ;-)

    Einmal editiert, zuletzt von razor () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von UnSw-Fan mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Moin, wenn du eine USG3P nimmst dann hast du schon Einbußen, wenn du IPS oder IDS benutzen möchtest, die können maximal 85MBit verwalten. Sind eventuell noch Kameras geplant?


    Gruß hommes

  • Dann macht es vielleicht Sinn über eine UDMPro nachzudenken da hast du alles in einem, allerdings brauchst du noch ein Modem da das die UDMPro nicht kann.

  • Dann macht es vielleicht Sinn über eine UDMPro nachzudenken da hast du alles in einem, allerdings brauchst du noch ein Modem da das die UDMPro nicht kann.

    Danke für deine Unterstützung. Dann wäre ein Vigor 165 Modem die glaube ich bessere Wahl. Dann muss ich nur noch überlegen, wie ich das mit den Telefonen bewerkstellige. Bis jetzt sind zwei DECT-Telefone über die Fritzbox. Mal schauen was der Markt so an VoIP oder WLAN Telefonen anbietet. ;-)

  • Gerne, degradiere die FRITZ!Box als Telefonzentrale, haben wir fast alle gemacht und die läuft hinter der UDMPro weiter als reine DECT-Station und du brauchst nicht extra etwas neues zusätzlich anschaffen und du kannst sie eventuell zentraler aufstellen im Haus da sie nicht unbedingt in den Netzwerkschrank mehr muss. Bei mir werkelt eine 7412 nur noch dafür.

  • Gerne, degradiere die FRITZ!Box als Telefonzentrale, haben wir fast alle gemacht und die läuft hinter der UDMPro weiter als reine DECT-Station und du brauchst nicht extra etwas neues zusätzlich anschaffen und du kannst sie eventuell zentraler aufstellen im Haus da sie nicht unbedingt in den Netzwerkschrank mehr muss. Bei mir werkelt eine 7412 nur noch dafür.

    Supi, danke für den Hinweis. :-)

  • Danke für deine Unterstützung. Dann wäre ein Vigor 165 Modem die glaube ich bessere Wahl. Dann muss ich nur noch überlegen, wie ich das mit den Telefonen bewerkstellige. Bis jetzt sind zwei DECT-Telefone über die Fritzbox. Mal schauen was der Markt so an VoIP oder WLAN Telefonen anbietet. ;-)

    Das 165er wirst Du wohl fast nur noch gebraucht bekommen, da es durch das 167er abgelöst wurde. An einem Telekom-Anschluss ist möglicherweise ein Speedport Smart 3 (oder 4) oder auch die Konfiguration von defcon eine Option.

  • Der 167er soll aber überhaupt nicht gut performen, habe da schon einiges in einem anderen Forum gelesen. Da wird jetzt irgendein Econet Chip verbaut, ehemals Mediatek.

    Ich weiß nicht ob ich das hier nennen darf.

    Aber google hilft da 😉

    Gruß

    defcon


  • Ich nutze Telekom mit Entertainpaket und 100Mbit DSL-Anbindung.

    Daher frage ich ja nach der Hardware, bevor ich was mache und danach ist es sinnlos. ;-)

    kurze Frage, willst du Entertain über die Telekom Media Reciver nutzen?

    Falls ja, muss man die UDM(pro) gut verbiegen, da sie es von haus aus nicht kann. Oder workarounds anwenden.

    Würde mal hier im Forum suchen oder ins Wiki schauen. Über die MagentaApp z.B auf dem FireTV Stick oder MagentaTV Stick läuft es out of the Box.



    Zum Vigor 167 - konnte keine schlechten Werte an nem 50 Mbit Anschluss feststellen- läuft eins a

  • Hallo Erol,

    ja ich nutze Home Entertain über die Telekom Media Receiver, genauer gesagt haben wir drei. ;-)


    Die UDM ist ja die Eierlegende Wollmilchsau. Wenn ich diese weglasse und den Aufbau wie folgt gestalte, was haltet ihr von dem Gedanken:

    Vigor 167 => pfSense => Ubiquiti USG-PRO 4 => US-16-150W-EU Switch => Unifi Accesspoint => Synology mit Unifiy Controller


    Vielen DAnk schonmal im Voraus.

  • Hm wozu denn die pfSense? Hast du so hohe Anforderungen?

    Das USG ist ja auch ein Router und kann auch ziemlich viele Funktionen abdecken.

    Magenta TV geht mit dem USG auch, habe dazu ein Tutorial im Wiki geschrieben.

    Gruß

    defcon

  • Hm wozu denn die pfSense? Hast du so hohe Anforderungen?

    Das USG ist ja auch ein Router und kann auch ziemlich viele Funktionen abdecken.

    Magenta TV geht mit dem USG auch, habe dazu ein Tutorial im Wiki geschrieben.

    Hallo defcon,


    danke für deine Info.

    Ich habe mir diie pfSense angeschafft, da ich ein Netzwerk mit Fritzbox und Netgear habe.


    Da ich aber wie viele mit der WLAN-Leistung nicht zufrieden bin habe ich einen UniFi-AP von einem bekannten testen können.

    Ich war total begeistert, wie gut das WLAN funktionieren könnte. Daraufhin habe ich mich mit UniFi beschäftigt und möchte es im neuen Zu Hause ;-)anders machen.


    Jetzt will ich mein Netzwerk auf UniFi umstellen, daher auch die vielen (vielleicht auch) dummen/blöden Fragen.


    Aber ich habe nach einiger Recherche mich dazu entschieden die pfSense wegzulassen und mir eine USG zu kaufen.

    Bin mir nur noch nicht ganz sicher ob USG oder USG PRO4.


    Könntest du mir bitte den Link zum USG Wiki und Magenta TV mitteilen?


    Was mi da gerade noch auf der Zunge liegt. Ist es besser alle VLAN und WLAN Einstellungen im UniFi-Controller einzupflegen und diese dann per Provisioning zu übertragen?


    Vielen Dank schonmal im Voraus.

  • Ich würde, wenn 19" kein K.O.-Kriterium ist, auf die USG-Pro-4 gehen.

    Link zum wiki-Eintrag: Magenta TV (auf der linken Seite)

    Genau so funktioniert das mit dem Provisioning. Im Controller wird alles konfiguriert und dann auf das Zielgerät übertragen. Anderenfalls wäre der (hübsche) Controller überflüssig. ;)

  • Definitiv zum USG Pro greifen

    Falls du interesse hast kannst du dich mal melden, ich überlege gerade auf die UDM Pro umzusteigen, da ich eh kein Magenta TV nutze.

    Gruß

    defcon

  • Ich würde, wenn 19" kein K.O.-Kriterium ist, auf die USG-Pro-4 gehen.

    Link zum wiki-Eintrag: Magenta TV (auf der linken Seite)

    Genau so funktioniert das mit dem Provisioning. Im Controller wird alles konfiguriert und dann auf das Zielgerät übertragen. Anderenfalls wäre der (hübsche) Controller überflüssig. ;)

    Guten Abend,


    ich habe von einem Bekannten eine alte USG 3P und einen 8Port Switch zum testen bekommen.

    Leider lief es alles andere als gut. :-(


    Daher muss ich jetzt nochmal nachfragen.


    Angeschlossen habe ich die Hardware wie folgt:

    TAE-Dose an DSL-Port von der Fritzbox

    Fritzbox LAN-Port2 zum USG 3P WAN1

    USG 3P LAN1 zum Switch LAN-Port 1


    Meine FB 7590 habe ich wie folgt eingestellt:

    Im Reiter Internet => Zugnagsdaten => Weitere Internetanbieter => Anderer Internetanbieter => Anschluss an einen DSL Anschluss => Zugnagsdaten werden nicht benötigt

    Verbindungseinstellungen => VLAN-ID 7 => Angeschlossene Netzwerkgeräte dürfen zusätzlich ihre eigene Internetverbindung aufbauen (nicht empfohlen)


    Im UniFi-Controller habe ich folgendes eingestellt:

    Einstellungen => Netzwerke => WAN

    Name: WAN

    Port: WAN 1


    IPv4 Verbindungstyp: PPPoE

    Benutzername: [email protected]

    Passwort: PW vom Benutzernamen


    Allgemeine Einstellungen DNS-Server: 1.1.1.1 und 217.237.151.142

    VLAN-ID benutzen: 7


    Leider bekomme ich keine Internetverbindung zustande.

    Was mache ich falsch?


    Damit ich wieder ins Internet komme, habe ich meine Fritzbox wieder auf normal zurückgestellt und mein Negearswitch verbunden.


    Wer kann mir helfen, meinen Fehler zu finden?


    Vielen Dank im voraus.

  • Moin UnSw-Fan

    Ich glaube du musst die FB als Exposed Host konfigurieren, kann dir dabei leider nicht helfen, da ich keine FB im Einsatz habe.

    Habe auch irgendwo mal gelesen, dass man "falsche Zugangsdaten" in der FB hinterlegen kann und dann die Richtigen daten im USG eingibt.

    Irgendwas war glaube ich auch PPPoE Passthrough. Aber wie gesagt, da bin ich eigentlich raus. Es gibt aber einige hier im Forum die das auch so laufen haben wie du. Sicherlich hilft hier kurzfristig jemand

    Gruß

    defcon

  • Habe auch irgendwo mal gelesen, dass man "falsche Zugangsdaten" in der FB hinterlegen kann und dann die Richtigen daten im USG eingibt.

    Irgendwas war glaube ich auch PPPoE Passthrough.

    Jupp, kann man machen. Ich habe hier beschrieben, wie das geht.

    Wenn du das nachbaust UnSw-Fan, bin ich an deinen Erfahrungen damit interessiert. Denn bei mir war es auch mit Nachteilen behaftet, so dass ich im Endeffekt doch auf den Vigor umgestiegen bin. Habe ich in dem Wiki-Artikel aber auch angesprochen.