Litebeam M5 - Ethernetkabel zwischen POE-Injektor und Antenne -> 1:1 oder gekreuzt?

  • Hallo,


    ich bin neu hier und hab mich wegen folgenden Problem angemeldet:


    Die Antenne Litebeam M5 ist wegen Umbau des Dachstuhls provisorisch über eine Cat6-Leitung mit dem beiliegenden Injektor verbunden.

    Es wurde aber eine neue Cat6a-Leitung nach dem Umbau des Dachstuhls verlegt. Diese wollte ich jetzt eigentlich verwenden.


    Dabei tritt folgendes Problem auf:


    Sobald ich die neue Ethernet-Leitung einstecke blinken die LEDs an der Antenne und es setzt sich alles auf Werkseinstellungen zurück. Die Konfigurationsseite AirOS erreiche ich nicht auf der Standardadresse.

    Stecke ich das alte Netzwerkkabel wieder an, kann ich die gespeicherte Konfiguration wieder hochladen und es geht alles wieder. Sobald ich wieder das neue Netzwerkkabel anschließe, setzt sich die Antenne wieder zurück.


    Könnt ihr mir erklären, an was das liegt? Hatte jetzt schon den Verdacht, dass das eine Netzwerkabel gekreuzt ist und das andere 1:1.


    Der Unterschied der beiden Leitungen ist folgender:

    • altes Netzwerkkabel
      • Category 6A Compliant S/FTP 100'% Copper LSZH Patch Cable verified ISO/IEC 11801 & EN 50288 TIA/EIA 568C.2 G4M20405-1187-E-16 4PR 28AWG Stranded
    • neues Netzwerkkabel
      • Metz Connect Patchkabel RJ45 Cat.6A AWG 26S/FTP LSHF 30,0m -> EAN-Code 4250184124399
  • Willkommen an Bo(a)rd!

    Ist das neue Kabel (Cat6a) aufgelegt? Also beidseitig auf einer Dose / Patchpanel?

    • Wenn JA: nach A oder nach B?
    • Wenn NEIN: Vorkonfektioniert oder selbstge"bastelt"?
    • In beiden Fällen: Patch- (Litze) oder Verlegekebel?

    An welchem Switch (so genau wie möglich) hängt die Antenne? UniFi / Ubiquiti / other?

    Ich kann den Unterschied allein durch die Beschreibung nicht erkennen. Siehst Du die einzelnen Andern beider Kabel an beiden Enden? Kannst das vergleichen, um 1:1 vs. Crossover festzustellen? Foto? Bei Gigabit ist das per Definition egal - wenigstens, wenn es um einen Client / Switch geht.

  • Moin Xplosion, du sagst du hast das Kabel in verdacht, hast du es denn schonmal nachgeprüft, auch ein neues Kabel was gerade frisch gekauft wurde, ist nicht immer in Ordnung hatten wir hier schon etliche Male, das dieses defekt war.


    Hatte jetzt schon den Verdacht, dass das eine Netzwerkabel gekreuzt ist und das andere 1:1.

    Wie gesagt das findest du raus, indem du es prüfst, gekreuzt sollte es nicht sein. Also beide Kabel nachprüfen.


    Nimmt der Weg dorthin, genau denselben wie das alte Kabel oder einen anderen, könnte auch ein Übersprechen sein, aber das halte ich eher für ausgeschlossen, aber möglich.


    Gruß hommes

  • hommes

    Hat das Label offen hinzugefügt
  • hommes

    Hat das Label Problem hinzugefügt
  • Beides sind vorgefertigte Patchkabel.

    Switch ist ja nicht relevant, da es die Leitung zwischen Injektor und Antenne ist. Wenn ich diese Leitung mit der alten tausche, funktioniert es ja wieder.


    Den gleichen Typ vom alten Kabel habe ich hier in der Arbeit rumliegen. Hab mit unserem Netzwerk-Tester durchgemessen -> es ist 1:1 beschaltet

    Das neue Kabel ist laut Beschreibung aber eigentlich auch 1:1 beschaltet.


    Ich befürchte langsam auch, dass das Kabel beschädigt ist. Werde dann als erstes den Netzwerktester mitnehmen und die Leitung prüfen.

    Die neue Leitung wurde unter den Dachziegel im Schutzrohr verlegt, also eigentlich extra sicher...


    Die neue Leitung hat 30m Länge, die alte nur 15 oder 20m. Könnte das noch Probleme verursachen?

  • Wenn du kannst, versuche mal den Injektor direkt vor dem LiteBeam zu packen und dann mit einem kurzen Stück Kabel wieder oben zu verbinden, dann weißt du, wenn es dann funktioniert, liegt es an der Länge der Leitung, dann brauchst nicht weiterzusuchen.

  • Ich wollte nochmal Rückmeldung geben.


    Die Ursache war das Kabel.


    Ich hab gestern ein normales Netzwerkkabel eingezogen und Stecker montiert. Damit funktioniert es.

    Die meisten fertigen Patchkabel sind AWG26. Mein Netzwerkkabel hat AWG23, was dem Spannungsverlust auf der Leitung mit Sicherheit zu Gute kommt.

  • razor

    Hat das Label von offen auf erledigt geändert