Wlan Abbrüche und schlechter Empfang (Einstellungen???)

  • Moin zusammen,


    könnte mir eventuell jemand helfen, mein Alan-Problem im Griff zu bekommen?


    Ich habe täglich Abrisse zu den Endgeräten, wie Smartphone oder Apple-TV.

    Ich habe viele Infos aus dem Internet, wie man es optimal einstellt, aber da scheiden sich ja auch die Geister.


    Teilweise sink zum Beispiel die Alan-Erfahrung bei meinem iPhone erheblich auf 70%. Neu verbinden bringt kurzzeitig was.

    Die ACP "unten" und "oben" haben eine hohe Sende-Wiederholung und einen hohen Paketverlust.

    Dann streamen wir unsere TV-Sender auf 2 Apple-TVs, die nie zeitgleich laufen, aber auf beiden wird das Bild nach einer gewissen Zeit total pixelig und zeigt dann an, dass der Empfang sehr schlecht ist.

    Die Apple TVs sind maximal 5 Meter von den Accesspoints entfernt. Über Kabel (testweise angeschlossen) gibt es keine Probleme.

    Jeder ACP hat einen manuellen Kanal und die Kanalauslastung ist sehr gering.

    Der ACP "Garten" ist der einzige, der gut aussieht, aber da ist auch so gut wie nie ein Gerät verbunden.

    Ich sehe den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. ^^


    Enable Minimum RSSI hatte ich auch schon aktiv, aber das habe ich wieder abgeschaltet, weil ich davon keine Ahnung habe und ich das dadurch nur verschlimmbessert habe.

    Alle Accesspoints sind per Lan (1000 Mbit/s Vollduplex) angeschlossen.

    Es handelt sich nur um Wlan. Kabel mach überhaupt keine Probleme.


    Geräte / Endgeräte


    Drahtlosnetzwerk


    Funk / Kanalauslastung


    Sende-Wiederholung


    verlorene Pakete

  • Hab mir mal deine Einstellungen angesehen und kann erstmal nicht wirklich etwas auffälliges entdecken.


    Ich würde die Kanaleinstellungen und die Sendeleistung erstmal auf Automatik stellen. Das führt fast immer zu den besten Ergebnissen. Später im Finetuning kann man das noch anpassen.


    Hast Du ein Bild bzgl. Anordnung der APs im Haus?

    Wieviele Endgeräte teilen sich die APs?

    Wie sind die Firmwarestände der APs?

  • Na ja so wie ich es sehe - hast Du den Fehler gemacht und alle Deiner AP senden auf gleichen Kanal, was natürlich super-schlecht ist. So "behindern" die sich selbst. Band 80 ist auch Suboptimal, da die AP's in dem Bereich schon nicht so stark senden dürfen.

    Das kann ja schon der Grund sein für Deine Probleme.

  • Na ja so wie ich es sehe - hast Du den Fehler gemacht und alle Deiner AP senden auf gleichen Kanal, was natürlich super-schlecht ist. So "behindern" die sich selbst.

    Das kann ja schon der Grund sein für Deine Probleme.

    Ich weiss nicht, wo du das gesehen hast, aber unter dem Bildern "Funk / Kanalauslastung" haben alle APs andere Kanäle. 2,4 GHz, sowie 5 GHz. ;-)

    Hast du denn eine Empfehlung bezüglich Band 80?

    Ich habe diese Einstellung genommen, da diese fast überall empfohlen wird für das 5 GHz Netz. :/

  • Hast Du ein Bild bzgl. Anordnung der APs im Haus?

    Leider nein. einen habe ich im Flur unten, einen im Flur oben und einen draußen unter dem Abdach.


    Wieviele Endgeräte teilen sich die APs?

    Im Schnitt 4-6 Endgeräte, wobei 6 das maximale ist.


    Wie sind die Firmwarestände der APs?

    Ich habe heute noch nach Aktualisierung geschaut und da hat er nichts gefunden. Ich gehe davon aus, dass alles auf den aktuellen Stand ist.

    USG-3P: 4.4.55.5377096

    USW-Lite-8-POE: 5.64.813083

    Cloud Key: 6.4.54-16067-1

    UAP-Nano-HD 1: 5.60.9.12980

    UAP-Nano-HD 2: 5.60.9.12980

    UAP-Nano-HD 3: 5.60.9.12980

  • Ich weiss nicht, wo du das gesehen hast

    Ich jetzt auch nicht - sorry für die Verwirrung meinerseits.

    Jetzt habe ich noch mal genauer geguckt :).


    Ich habe in beiden Fällen VHT40. Liegt daran, dass ich "noch" 2 AP's habe.

    Bei den 2.4GHz machen Kanäle 7 und 9 auch wenig Sinn, weil die sich sehr weit überlappen. Was am besten Zusammenpasst - siehst Du bei der Konfig-Seite vom AP. Vielleicht ist hier in der Tat zumindest für den Anfang "auto" die beste Wahl. Wir wissen hier nicht wie weit die voneinander entfernt sind und wie die gesamte Location aussieht. Auf der einer Seite sind natürlich immer Kanäle zu empfehlen die große Bandbreite haben, auf der anderer aber sollen die sich mit anderen eigenen AP's nicht stören.


    Da so etwas aber glaube ich am Ende nicht ganz einfach ist festzulegen ohne passende Gerätschaften zu haben - schalte doch einfach 2 von den AP's aus und gucke was dann passiert wegen Streaming. Dann schaue dass von diesem AP möglichst kaum Signal zu empfangen ist wo schon ein 2-ter sendet. Halt dann die Leistung droßeln.


    Und jetzt sehe ich auch - was ich meinte und total falsch geschrieben habe - die DFS sind wegen Luftverkehr stark gedrosselt. Ggf. ein von diesen Kanälen wäre was für Garten.

  • Ich würde bei Unifi Geräten auch grundsätzlich immer zum Automatikmodus raten das klappt am besten und die Unifi Geräte stimmen sich auch aufeinander ab und kommen sich schonmal so nicht selbst in die Quere.


    Diese Angaben ala "Was ist der beste Kanala, Sendeleistung, bliblablubbs" taugen nur bedingt was da mittlerweile die Dichte der WLAN´s ja wesentlich zugenommen haben und mitsicherheit auch andere auf die Idee kommen diese Kanäle zu nutzen weil es so als Empfehlung im Internet stand :D.

  • Samhain Absolut nichts. Vielen Dank für den Tipp. :thumbup:


    Ich habe es jetzt mal umgesetzt. Alle APs auf automatische Kanalwahl gestellt.

    Jetzt haben aber alle APs die gleichen Kanäle. Kanal 6 bei 2,4 GHz und Kanal 42 bei 5 GHz.

    Ich habe die APs auch neu gestartet und auch den Switch und die USG neu gestartet, aber es bleiben alle 3 APs bei Kanal 6 und Kanal 42.

  • Dann streamen wir unsere TV-Sender auf 2 Apple-TVs, die nie zeitgleich laufen, aber auf beiden wird das Bild nach einer gewissen Zeit total pixelig und zeigt dann an, dass der Empfang sehr schlecht ist.

    Die Apple TVs sind maximal 5 Meter von den Accesspoints entfernt. Über Kabel (testweise angeschlossen) gibt es keine Probleme.

    Ich hab ähnliche Problem mit dem Amazon FireTV Sticks bei LiveTV über WaipuTV.

    Ich hab ehrlich gesagt noch keine Lösung, was die Ursache sein kann. Das 5GHz Band bei mir ist fast leer.