Telefon anschließen nur über Fritzbox?

Mail Versand zu Telekom wurde behoben.

„ Wir werden veranlassen, dass die Reputation dieser IP-Adresse bei
unserem System resettet wird. Bitte berücksichtigen Sie, dass es bis zu
24 Stunden dauern kann, bis die Änderung wirksam wird, erfahrungsgemäß
dürfte es allerdings in ein bis zwei Stunden erledigt sein. Deutsche Telekom AG„
  • Hallo zusammen,


    ich bin letztes Jahr in meinen Neubau eingezogen und habe dort u.a. das USG, einen Unifi Switch 24 und einen Unifi AP nano verbaut.


    Nun hat es sich ergeben, dass es doch ganz gut wäre ein Festnetztelefon zu besitzen.

    Nun finde ich im Netz immer nur Beschreibungen wie das Ganze mit einer Fritzbox realisiert wird. Ist es der einzig vernünftige Weg?

    Ich habe zwar noch eine ganz alte Fritzbox (glaube 7312) liegen, aber das Netzteil versteckt sich zu gut.

    Ich will eigentlich "nur" meine 2 von den 3 Nummern die man bei der Telekom bekommt auf das eine Telefon schalten und evtl. noch Rufumleitungen bzw. Weiterleitungen zum Handy einrichten.


    Also würde die Fritzbox 7312 dazu reichen, oder gibt es noch eine einfachere Lösung? Beispielsweise ein bestimmtes Telefon kaufen, das Telefon fehlt nämlich sowieso noch.

    Oder tatsächlich ein bisschen mehr Ged ausgegeben werden für eine Fritzbox 7590 nur um telefonieren zu können?


    Danke und Gruß

  • was du berücksitigen musst ist, dass du dich mit der Telefonnummer nur an Deinem Anschluß zu Hause registrieren kannst.

    Aber das sollte ja kein Problem sein.


    Du kannst dann jedes beliebige SIP Telefon verwenden.

    Dann kannst Du Deine Telefonnummer direkt auf einem Telefon betreiben.

    Wenn Du etwas mehr möchtest, also beispielsweise einen AB, eine Zeitsteuerung oder so, dann würde sich eine kleine Telefonanlage anbieten.


    Dafür sind die Fritzboxen recht gut geeignet und vom Funktionsumfang her, den ein Privathaushalt braucht, auch gut ausgestattet.


    Welche Fritzbox Du dann nimmst sollte keine große Rolle spielen. Die Fritzbox 7312 kann ggf ein paar Dinge nicht, die neuere können.

    Das SIP Protokoll hat sich aber in den letzten Jahren nicht verändert.

    Insofern wirst Du auch mit der alten Fritzbox loslegen können.


    Was Du auf der Fritzbox / auf Deinem Telefon eintragen musst kannst Du hier nachlesen:

    https://www.telekom.de/hilfe/f…n-clients?samChecked=true

  • iTweek

    Hat das Label Frage hinzugefügt
  • iTweek

    Hat das Label Offen hinzugefügt
  • Hi,


    ja, die Fritzbox könnte vieles, kann aber meist auch schon zu viel, wenn du wirklich nur telefonieren und umleiten möchtest.

    Zum einen: Umleiten ginge über eine der vielen Magenta-Apps der Telekom. Welche genau könnte ich schauen.

    Zum anderen: Telefon ohne Fritzbox wäre in der einfachsten Variante ein Gigaset Go (Link Gigaset Go), das schließt du einfach per LAN an, klickst dich durch den Einrichtungsassistenten und die Kiste läuft. Naja, vielleicht mal ein Update vorher machen ;) theoretisch sollte man mit dem Telefon auch die Weiterleitungen steuern können.


    VG

  • Es gibt da verschiedene Lösungen, z.B. von Gigaset (Gigaset N510 IP pro) oder auch Panasonic (hat ein Kollege im Einsatz).

    Ich betreibe eine Fritzbox 7590 als Telefonanlage hinter der Unifi-USG.
    Das funktioniert auf Anhieb und ohne Probleme.
    Kann ich nur empfehlen. ;-)

    Mache ich auch so, aber nur, weil ich die hier noch von vorher rumliegen hatte. Dafür ist sie aber eigentlich zu schade.

  • Habe bei mir ohne eine Fritz box oder anderen router (ausser USG) das Telefon Yealink T48G einfach ins UniFi netzt gehängt , zugangsdaten der Telekom eingegeben und war überrascht, das es auf anhieb Problemlos funktioniert hat.
    Aber du hast recht, ausser hier habe auch ich bei meiner recherche im vorfeld nix darüber im Netzt gefunden, nicht einmal die Verkäufer der Telefone hatten da eine gebrauchbare ahnung von.

  • Ok vielen Dank.

    Ich habe mir jetzt mal das Gigaset Go angeschaut. Das C430A GO passt eigentlich ganz gut.

    Oder nicht? Vielleicht habe ich doch eine etwas komplexere Anforderung:


    Ich habe 3 Rufnummern: 1x Privat, 2x beruflich

    Die private darf einfach durchgestellt werden. Die beruflichen würde ich gerne zeitlich begrenzen. Zum Beispiel beruflich1 darf nur Mo-Fr von 8:00 bis 18:00 Uhr klingeln und in der Zeit von 7:00 bis 16:00 Uhr soll es auf eine Mobilnummer weitergeleitet werden.

    Ähnlich bei beruflich2 nur mit anderen Zeiten.


    Geht das mit dem Gigaset oder brauche ich dann doch eine Fritzbox dafür?

  • Die private darf einfach durchgestellt werden. Die beruflichen würde ich gerne zeitlich begrenzen. Zum Beispiel beruflich1 darf nur Mo-Fr von 8:00 bis 18:00 Uhr klingeln und in der Zeit von 7:00 bis 16:00 Uhr soll es auf eine Mobilnummer weitergeleitet werden.

    Mit der neue Fritzbox geht das. ob Das GO set kann weiß ich nicht. Könntest ja mal erfahrungs bericht schreiben :)

  • Naja zweimal kaufen will ich vermeiden. In der Bedienungsanleitung des GO konnte ich nichts dazu finden.


    Dann werd ich wohl ne Fritzbox kaufen und dazu dann das Gigaset Telefon ohne Basisstation.

    Muss es die aktuelle Fritzbox sein? 7590 oder 7530 oder können die älteren Modelle das auch?

    • Gäste Informationen
    Hallo,gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum uneingeschränkt nutzen.