USG3P und LTE Modem welches kann den bridge mode

Es gibt 14 Antworten in diesem Thema, welches 613 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von wosjack.

  • Hallo Leute,


    ich brauch mal eure Hilfe.

    Nachdem sich mein traum vom VDSL 100Mbit von der Telekom gerade in luft auflöst such ich nach einer alternetive.

    Wir haben im Ort 2 Leitungen die frei sind und leider sind beide kaputt ( laut Techniker ).


    Da alle andern anbieter die gleiche Leitung nutzen kann ich nur auf LTE ausweichen.


    Ich hab ein USG 3P noch und bin eigentlich zufrieden damit vielleicht steige ich irgend wann mal auf die UDM-SE um.


    Ich wollte eigentlich jetzt nach dem Umzug kein doppeltes NAT mehr haben hinter der Fritzbox und wollte mir ein Draytek Vigor Modem kaufen und das in den bridge mode setzen wie man es hier immer liest. Doch das rückt warscheinlich jetzt in weite Zukunft.


    Hat jemand von euch eine Empfehlung für ein LTE Modem das man auch in den bridge mode setzen kann oder muss ich diese LTE Router vom Anbieter nutzen.

    Angeschaut hab ich mir die von O2 das 4G und das 5G wobei 5G bei uns noch nicht ausgebaut ist wäre aber zukunftssicherer Aber hat keine externen Antennen :angry_face:

    Hier die Verlinung zu den technischen Daten:

    o2-homespot-4g-lte-router

    o2-homespot-5g-router


    Oder habt Ihr eine Empfehlung für ein LTE Modem das man in den bridge mode setzen kann.

    Ich weis von Ubiquiti gibt es auch eins das aber anscheinend sehr verbuggt ist und leider auch sehr sehr teuer.



    Wäre klasse wenn ihr mir da helfen könntet denn der umzug war am 1.Mai und ohne internet klappt das Homeoffice leider nicht so richtig. :face_with_rolling_eyes:


    Danke

    Bye WoSJack

  • Servus,


    Wie wäre es denn damit: UniFi LTE Pro


    Ist es nicht genau das, was du brauchtst?


    Grüsse

  • Ist es nicht genau das, was du brauchtst?

    ...

    Ich weis von Ubiquiti gibt es auch eins das aber anscheinend sehr verbuggt ist und leider auch sehr sehr teuer.

    Scheidet leider aus wie er schon schrieb :frowning_face:

    Umfrage Ubiquiti Setup, Danke

    Umfrage Versandkosten EU-Store


    Mein Heimnetz

  • Manchmal sieht man den Satz vorlauter Buchstaben nicht. Sorry für den Vorschlag

  • Ich würde ehrlich gesagt Abstand von Providerroutern nehmen. Meist ist das irgendeine Ramschhardware von anno domino die einfach nur in ein "schickes" Gehäuse gepackt wird und die dann auch noch mit Software ausgestattet ist die viele grundlegende Funktionen einfach nicht möglich machen.


    Guck mal bei Mikrotik nach den LTE Routern. Ja sind nen Stückweit teurer aber da kannst du dir sicher sein dass du alle Funktionen nutzen kannst die du brauchst.

  • Moin,


    ich hab ein Netgear im Einsatz - das kann Bridge mode

    NETGEAR LTE Modem 4G LM1200 (bis 150 MBit/s im Download, 2x Gigabit LAN/WAN Ports, integriertes 4G LTE Modem Cat4, kompatibel mit allen europäischen SIM Karten)
    NETGEAR LTE Modem 4G LM1200 (bis 150 MBit/s im Download, 2x Gigabit LAN/WAN Ports, integriertes 4G LTE Modem Cat4, kompatibel mit allen europäischen SIM Karten)
    smile.amazon.de


    Kostet 130 EUR

    Mein Projekt

  • In dieser Beitrag hat topic starter ein ZYXEL LTE3202 in Bridge Mode. Dass hat geklappt glaube ich, sonns kannst du nachfragen. Selber hab ich den Huawei B535-333. Der hat auch eine Einstellung fuer bridge mode aber dass gab ein totales crash und reset benoetigt. Bei mir also doppelt NAT & DHCP aber ist nur failover; Ich muss dass nog mal probieren aber met den Zyxel ist dass offenbar gut gelungen.

    To say that his style is unorthodox would be something of an understatement, but it obviously works for him.

    MyUnifi

  • Danke leute jetzt muss ich mir die geräte mal alle anschauen


    Weissbierschuettler kein probelm

    Weissbierschuettler  hommes ja ist kein Problem ich habe leider über das nur sehr viel negatives gelesen deswegen wollich ich es nicht nehmen. Kann aber nach X updates natürlich schon wieder anders sein wenn jemand erfahrung damit hat nur her damit


    KJL :smiling_face: deswegen frag ich euch ja ob ihr schon erfahrung damit habt


    amaskus vielen dank werd ich mir mal anschauen den Netgear


    Eddie the Eagle danek für den beitrag interesant

  • Du wirst bei LTE aber das Problem haben das (mir zumindest keiner bekannt) es keinen Anbieter gibt der feste IPv4 anbietet. Es gibt überall nur DS-Lite oder nur IPv6. Von daher ist es eh egal ob der Router davor Bridge Mode unterstützt oder nicht. Korrigiert mich wenn ich falsch liege.

  • Du wirst bei LTE aber das Problem haben das (mir zumindest keiner bekannt) es keinen Anbieter gibt der feste IPv4 anbietet

    fest nicht aber bei der Telekom bekommst du eine öffentliche also nicht geCNATed IP wenn du andere apn einstellungen nimmst als die default

    Mein Projekt

  • jkasten keine feste IP super brauch ich soweiso nicht


    OK das versteh ich jetzt nicht ? Bringt mir der Bridge Mode nur was wenn ich eine Feste IP hab ?

    Es gibt überall nur DS-Lite oder nur IPv6. Von daher ist es eh egal ob der Router davor Bridge Mode unterstützt oder nicht

    Ja bei Bridge Mode kann ich die IP weitergeben bzw zum einloggen nutzen ok aber ist doch nicht der einzigste Vor/Nachteil bei Bridge Mode oder Doppelter Nat. oder seh ich ihr was falsch ?

    Wenn ich mein GL Geräte ( weiter unten) bei mir im Netz den Port weiterleite. Hatte ich bis jetzt immer das Problem das ich eine Doppelte weiterleitung hatte und mir zumbeispiel das Gerät immer sagt das meine Einstellungen nicht stimmen aber das VPN geh trotzdem. Das gleiche hatte ich bei Spiele die bestimmte Ports wollten.


    Wenn ich nachhause Telefonieren will mach ich das über VPN (einen GL-MV1000 / Brume und 2x GL-MT300N-V2 / Mango )

    Ich weiss Ubiquiti kann das auch aber ich muss mein Netzwerk auch mit einer (jetzt dann 2) Fritzbox und einem Speedport teilen können

    und das ich nicht bei jedem groß überlegen muss ob jetzt OpenVPN oderWireGuard wegen Fester Ip / 24 Std IP / irgend eine DDNS usw.. sind die eigentlcih ganz gut.

    Bis jetzt hat mich auch die Geschwindigkeit überzeugt ist kein Ferrari aber für mich/uns langt es.



    amaskus muss ich andere APN einstellungen nehmen ??

  • Das problem ist das wenn du eine CGNAT IPv4 bekommst hast du meist was aus dem 10er Netz.

    Damit bekommst du keine portforwards hin weil dein Anbieter das ganze schon mal NATed - ergo teilen sich 100te Smartphone eine öffentliche IP und bekommen alle Private IPs vom Carrier.

    Das ganze kann beim Bridgemode dann zu Problemen führen wenn sich das auf einmal überschneidet.

    zB bekommst du per LTE die 10.10.10.124 als WAN zugeteilt (CGNAT) jetzt hast du aber auch ein 10.10.10.1/24 Netz was du Privat benutzt - das kann zu Problemen führen weil du LAN und WAN seitig das gleiche Netz hast - bei ner öffentlichen IPv4 passiert das nicht.


    Ich weiß nur von der Telekom, dass das mit anderen Einwahldaten funktioniert (kostenlos) andere Anbieter nehmen dafür auch gerne mal 20 EUR im Monat.

    Wenn du Telekom verwendest würde ich es aus oben genannten Gründen machen :winking_face:


    DS-Lite verwendet auch CGNAT


    INFO: Im ersten post habe ich nur CNAT gesagt müsste aber CGNAT heißen da es Carrier Graded NAT ist und nicht nur Carrier NAT

    Mein Projekt

  • amaskus


    uff Ok jetzt überforderst du mich.mal schauen ob ich das richtig verstanden hab


    Ok ich nutze kein 10er Netz im internen Netzwerk


    OK das heißt es teilen sich 1xxx Handys die gleiche IP und somit kann ich keinen Port weiterleiten, weil der Port bei mir nicht ankommt weil ich schon hinterm NAT sitze.


    Kann ich über einen andern Dienst DDNS eine Weiterleitung machen ?


    ok O2 ist grad raus

    Ich hab heute das Schnellstarter Pack 2 bekommen von der Telekom weil sie die VDSL Leitung nicht geschallten bekommen.

    Und ich bis jetzt auch kein Internet hatte seit 2 Wochen :frowning_face: Sorry für die Späte Antwort

  • Ok ich nutze kein 10er Netz im internen Netzwerk

    So weit so gut. CGNAT ist meist im 10er Netz (bei der Telekom zumindest)


    OK das heißt es teilen sich 1xxx Handys die gleiche IP und somit kann ich keinen Port weiterleiten, weil der Port bei mir nicht ankommt weil ich schon hinterm NAT sitze.

    Genau, Du hast quasi vor deinem Router noch einen Router. Den kannst du leider nicht beeinflussen

    Kann ich über einen andern Dienst DDNS eine Weiterleitung machen ?

    Theoretisch kannst du über einen vserver arbeiten und das weiterleiten über einen Tunnel.

    Hab ich Selbst aber noch nicht gemacht

    Mein Projekt