Standard Cat7 Netzwerk stellenweise durch UFiber ersetzen.

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema, welches 936 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Wulfgaeng.

  • Hallo zusammen,


    wir müssten eine bestehende ca. 80m Cat7 Leitung durch eine Glasfaserleitung ersetzen.

    Warum? Da der Vorbesitzer leider bei der Verlegung nicht auf ein geeignetes Erdkabel Wert gelegt hat und es daher nun mehrfach zu

    Switchdefekten bei Unwetter geführt hat.

    Zwei DEHN 929126 Überspannungsableiter, jeweils an den Enden der Kuperleitung haben leider auch nichts gebracht.


    Ich stelle mir folgenden Aufbau vor:


    Zwischen meinen beiden US-8 Switchen, die eben momentan noch mit dieser Cat7 Leitung verbunden sind, würde ich gerne

    einen Ubiquiti Fiber POE GEN2, über einen UF-MM-1G SFP Transceiver zu ein vorkonfektioniertes

    Ubiquiti FC-SM-300 gehen und am anderen Ende wieder zurück über einen UF-MM-1G SFP an des Ende des anderen Ubiquiti Fiber POE GEN2.


    Haut sowas hin, oder sollte man mit dies mit UFiber Loco umsetzen?


    Bin da noch nicht dahinter gestiegen, was der Unterschied ist, außer dass dieser up und downstream anzeigen und über einen RJ45 Port weniger verfügen..


    Beste Grüße!

  • Wenn ich das jetzt nicht ganz falsch raus gelesen hab, nimmst du ein SM (Singlemode) Kabel und MM(Multimode) Transceiver.

    So wird das nix. entweder die ganze Strecke (Kabel und TR) SM , oder alles MM. Was du davon nimmst, ist bei der kurzen länge egal, da geht auch 10G über MM noch Problemlos (OM3/OM4 vorausgesetzt)

  • razor

    Hat den Titel des Themas von „Standart Cat7 Netzwerk stellenweise durch UFiber ersetzen.“ zu „Standard Cat7 Netzwerk stellenweise durch UFiber ersetzen.“ geändert.
  • Also vorweg, der Loco geht nicht, das ist n GPON „Modem“ , und braucht somit ne andere Gegenstelle (vom Inet Provider).


    Die Medienconverter selbst hab ich nicht, da ich mein Netz gerade so plane, dass ich von Haus aus Switches mit SFP/SFP+ Ports einsetze (US-8-150W ist glaub ich da der billigste). Im Prinzip kannst du die Medienkonverter, SFP/+ Module (dazu passend zum Konverter) und Kabel von jedem beliebigen Hersteller nehmen. LWL Kabel im Erdreich gehören natürlich in ein Leerrohr, hier musst du bei patchkabel entsprechend große nehmen, und Unbedingt mit nichtmetallischen Nagetierschutz. Damit die nicht durchgebissen werden können.


    Ich würde auch gleich ein 4 Adriges (oder 2x 2 Adern) nehmen, da hast du ein Paar in Reserve, falls mal was ist.


    Zb dieses da: LWlLKabel 4 adern MM Nagerschutz