UDM PRO - Loadbalancer (Softwarebug - SOLVED)

  • Hallo

    Habe die UDM PRO in Betrieb genommen mit 2 WAN Ports.

    Allerdings funktioniert nur AKTIV / PASSIV also kein echter Loadbalancer

    https://help.ui.com/hc/en-us/a…ation-and-Troubleshooting

    Es steht hier nur das das BASIC UDM Modell Loadbalancing nicht unterstützt.

    Aber auch die UDM PRO kann keinen Loadbalancer nur Failover


    Vor allem die Interpretation von UNIFI ist lustig.


    Also ein Loadbalancer ist immer AKTIV / AKTIV

    Die verwenden den Begriff Loadbalancer und meinen Failover. Das wäre aber Blöd denn AKTIV / AKTIV war die Hauptkaufentscheidung für die UDM Pro für mich.


    Ich hoffe ihr könnt mir dazu HIlfe geben

    Danke lg Stone


    There are two possible configuration options:


    • Failover The primary WAN interface is used for all outgoing traffic. The secondary (failover) WAN interface is only used if the primary connection fails.
    • Weighted LB Both WAN interfaces are used simultaneously for outgoing traffic. The weight ratio determines how much traffic is sent over each WAN interface based on the configured percentage. The default percentage is 50/50, meaning that each WAN interface handles 50% of the traffic.

    NOTE: When using Weighted LB, the traffic will still failover to the other WAN interface in case there is an interruption. The UDM-Pro currently only supports the Failover load balancing mode.

    Either option uses the same mechanism to determine if the WAN interface is available and can be used to forward traffic. By default, the UDM/USG will send a ping (ICMPv4) request to ping.ubnt.com sourced from each individual WAN interface. If this ping fails, the UDM/USG determines that there is either an issue with the connection to the ISP modem/router or there is an issue further upstream in the ISP network. In this case, the UDM/USG will stop using the WAN interface to forward traffic.

  • stone1978

    Hat den Titel des Themas von „UDM PRO - Loadbalancer“ zu „UDM PRO - Loadbalancer (der keiner ist)“ geändert.
  • Servus
    Dein Cloudkey?
    Bei der UDM-PRO ?

    Betreibst du die UDM-PRO mit einem CloudKey ?
    Oder hast du eine USG 4 PRO ?

    Genau die Settings sind nur beim 2 WAN Port zu definieren. Bei der USG 4 PRO kann man zwischen Failover und Loadbalancing auswählen.
    Bei der UDM PRO entgegen der Beschreibung nur Failover?
    Dabei steht in den Notes das nur die normale UDM kein Loadbalancing kann.

    Kann jemand der eine UDM-PRO hat das bitte mal testen und kurz rückmelden. Eventuell habe ich bei der Konfiguration etwas übersehen wobei man da nichts extra einstellen kann.

    Danke lg Stone

  • Das Setting findest du nur wenn du 2 WAN Netzwerke konfiguriert hast.
    Genau genommen gibts dann dann nur im WAN2 Netzwerk (bei WAN1 ist der Punkt nicht)

    Im Anhang ein Bild von einen Konfiguration wo ich noch eine USG 4 PRO einsetze. Da kannst auswählen
    - Failover
    - gewichtetes Loadbalancing

    Das kann die UDM PRO offensichtlich nicht da kannst nur einen Failover machen.

    Somit hast auch nur mehr 1 IP Adresse aktiv und nicht 2 was seitens vom Portforwarding interessant war.

    --------

    Jedenfalls glaube ich das ist wirklich so. Nur das würde ich ehrlich gesagt Unifi übel nehmen.

    Habt ihr eine Idee an wen ich mich da wenden kann bzw. in welchem Forum könnte man mit Unifi Entwickler Kontakt aufnehmen?

    lg Stone

  • Wie ein Grund... kein Load Balancing ... keine Sites... Das UDM Pro ist eher Low Cost Schrott :)


    Zumal das alles nur Software Themen sind kann ich nicht verstehen warum die das so trennen.

    Wie gut, dass ich so eine USG4Pro und leisen Lüftern und Lufthutze habe :)

    VDSL100 IP mit PiHole & VDSL50 FB • Vigor165 • USG Pro 4 • Cloudkey Gen2 • 24POE 2G • 8POE • UVC-3G-Flex • 2x nanoHD • 1x AC PRO

  • Ich versteh das überhaupt nicht. Ich meine die Hardware ist super weil der ARM Prozessor viel leistungsfähiger ist als bei der Vorgänger Generation.

    Und dann machen sie daraus so eine Umsetzung nicht FISCH und nicht FLEISCH


    Zudem fehlt mir ja sowieso auch das WAF Feature. Eine Firewall sollte das inzwischen können


    Kein aktiv / aktiv
    Beschreibung passt nicht

    Ein Load balancer ist immer aktiv / aktiv
    Kein WAF nur NAT
    Bei USG PRO ist zwar aktive aktiv möglich aber keine Trennung auf Dienste

    zB
    100% HTTPS auf wan2

    80% SMTP auf wan2 (rest geht automatisch auf WAN1)
    100% HTTP auf wan1
    100% l2tp auf wan1
    100% FTP auf wan1
    Usw usw

    Integrierte Reverse Proxy Funktion

    Kennt jemand ein Entwicklerforum also wo UNIFI Entwickler dabei sein ich würde das gerne dort deponieren damit das Produkt entsprechend weiterentwickelt wird. Das kann man alles via Software lösen.

    lg Stone


  • Kennt jemand ein Entwicklerforum also wo UNIFI Entwickler dabei sein ich würde das gerne dort deponieren damit das Produkt entsprechend weiterentwickelt wird. Das kann man alles via Software lösen.

    lg Stone

    Versuchs mal im (englischsprachigen) offiziellen Ubiquiti-Forum... https://community.ui.com/ Da lesen die Entwickler mit. Wenn hier in diesem Forum gemeckert wird, bekommt das praktisch niemand mit. Dort ist das Forum viel größer und die Entwickler lesen mit bzw. können direkt getaggt werden.


    Also bitte: Kritik, die auch etwas ändern soll, nicht nur hier äußern, sondern auf jeden Fall dort. Und zwar in englischer Sprache 😉

    VG,

    Johannes





    Meine Netzwerke:

    • Eigene Nutzung:
      Draytek Vigor 165 (Telekom VDSL 100/40) / USG Pro / 2x USW-16-150 / USW-8-150 / AP-AC-PRO / FB 7590 (Telefon & Support-Backup) / pi-hole & unbound @Raspberry Pi Zero / Synology DS918+ / Homematic CCU3 / Philips Hue / div. Raspberries
    • Elternhaus:
      FB 6490 (Telekom VDSL 50/10) / USG / 2x USW-8-150 / 3x AP-AC-PRO / pi-hole & unbound @Raspberry Pi Zero / Synology DS214play

    FTTH (Deutsche Glasfaser) ist in der Nachfragebündelung. Hoffentlich klappts...

  • Servus
    Danke das habe ich mir eh schon gedacht aber ich wollte das auch in einem deutschen Forum dokumentieren.

    Ja danke habe ich schon. (ENG-Forum)
    Zusätzlich auch ein Supportticket. Habe gesehen sie haben mir gerade zurück geschrieben.

    Ich werde mit dem Support das gemeinsam durchgehen wenn was produktives raus kommt werde ich euch informieren.
    Die erste Antwort schaut jedenfalls danach aus als würden sie sich das zumindest seitens der Analyse anschauen.


    Am Freitag wenn ich wieder im Büro bin nehme ich mir 30 Minuten um das alles genau zu dokumentieren.
    Dann hoffe ich einen Schritt weiter zu kommen.

    Was ich komisch finde ist die Frage nach dem Controller denn die UDM Pro verwendet ja einen INPLACE Controller.
    Oder kann man die auch mit einem separaten Controller betreiben. Davon wurde mir vor dem Kauf nämlich abgeraten das wollte ich so machen denn dann hätte ic keinen Neukonfigurationsaufwand gehabt.


    lg Stone

  • Aus genau diesen Gründen habe ich die USG4Pro wieder ruasgeschmissen und meine Sophos UTM wieder aktiviert.


    Die kann:


    WAF

    Loadbalancing über n Ports

    VLAN wie es sein soll

    usw....

  • Ok und wie löst du das dann mit den Switches und Accesspoints das Unifiprodukt arbeitet ja nur mit USG mit allen Features sonst musst du auf einiges verzichten (zeigt dir dann der Controller an)

    Wäre es da nicht sinnvoller das ebenfalls beim Unifi Support als Feedback und Anforderung für die Entwickler zu deponieren.

    Ist sicher mehr Aufwand aber wenn jeder so ein Ziel verfolgt bin ich der Meinung dass die Firma dann hoffentlich auch entsprechende Entwicklungsschritte setzt denn alles geht über dei Software. Das kannst du alles entwickeln für die bestehende Hardware.

    Was hast du genau für eine Sophos UTM ?

    lg Stone

  • Ich habe mehre UTM, eine davon zu Hause. das ist eine UTM 135. Die macht die VLANS, Firewall, WAF etc. Wo ist das Problem ? ich hab nen Keygen2+ , 8 Switche 12 APs , 15 Kameras, funktioniert alles wie es soll. Einzig Firewall und alles was dazu gehört macht Sophos. Die kann richtiges Loadbalancing :-)

  • Problem ist es natürlich keines nur die Controller Software kannst halt nicht vollständig nutzen.

    Ich denke von dem wie du das umgesetzt hast ist es rein technisch sicher die bessere Lösung. Aber für jene die auf der Suche nach einem SDN Anbieter sind ist es halt keine Lösung.

    Zu Hause habe ich bei mir
    - 6 Switches
    - 3 AC HD
    - 1 Firewall USG 4 PRO mit Lüftermod


    Und ich habe mit der UDM Pro geliebäugelt weil ich gedacht habe die macht einiges besser. Allerdings kann die noch weniger als die USG PRO 4


    2018 als ich die USG 4 PRO gekauft habe war überall die Aussage die sind noch im wachsen die werden bald viele neue Features haben.
    Nur passiert is nahezu nichts.
    Du kannst nicht mal ein Portforwarding in der Gui auf WAN2 ohne dem Config.Gateway.json File machen.
    Da musst ein genageltes NAT machen.

    Und NAT hat halt immer Nachteile von dem her gerade für Webserver wäre eine WAF viel besser.

    Und wie du auch schreibst "echtes Loadbalancing" ich gehe auch davon aus die Sophos wird das auf Protokollebene beherrschen oder?


    Ich sehe deine Lösung als viel besser an als jene die es gibt nur hätte ich und deshalb bin ich so kritisch dass der Hersteller Unifi genau das so sieht.

    Deshalb auch das Support Ticket. Ich werde jedenfalls dran bleiben und wenn ich was positives habe euch natürlich berichten.
    Wenn ihr nichts hört gibts nichts positives :-) GRINS


    lg Stone

  • Ja, Unifi könnte deutlich besser Sein was Firewall , etc hier angeht bei dem Gateway oder der UDM. Die Propagieren das als Enterprise Lösung :-) Das OS ist ein Linuxderivat, damit sollten die deutlich mehr machen können, vieleicht sollte man denen mal ein paar ordentliche Entwickler zur Verfügung stellen....


    Ich mag unifi sehr, das Gateway war auch OK, aber eben nicht für meine Belange. Und das ich im Controller kein DHCP oder VLAN anlegen kann tut mir nicht weh.

  • Sehe ich auch so. Und das war wahrscheilnlich auch das Thema meiner Erwartungshaltung 2018 da ich sehr viel Potential gesehen habe. Nur jetzt haben wir bald 2021 und von einem Jubelschrei bin ich weit weg.


    DHCP wäre mir auch egal aber ich habe viele VLANS zu Hause die müsste ich alle ablösen. Eh so wenig Zeit von dem her hoffe ich auf den Durchbruch 2021.
    Jedenfalls gehe ich jetzt mal dem SUPPORT mit WÜNSCHEN auf die NERVEN ;-) GRINS

  • stone1978

    Hat den Titel des Themas von „UDM PRO - Loadbalancer (der keiner ist)“ zu „UDM PRO - Loadbalancer (Softwarebug - SOLVED)“ geändert.
  • So ich habe eine Lösung gefunden. (SOLVED)

    Das ist ein Software Bug. Werde das der Unifi mitteilen.


    Also im CLASSIC MODE kannst du den Failovermodus nicht ändern.

    Schaltest du um auf den neuen MODERNEN Modus dann kannst du auf einmal beim WAN2 doch auf Loadbalancing switchen.


    Das funktiniert auch die UDM-PRO ist somit jetzt mit beiden Leitungen aktiv.
    AKTIV / AKTIV


    Immerhin etwas.


    Nur das muss man mal wissen. Die meisten arbeiten noch im Classic Mode.


    lg

  • ists nur load balancing oder wird dann auch gebündelt? sprich 2x 40mbit anschlüsse = 80mbit am gerät?


    sorry für meine laienhafte ausdrucksweise...

    Netzwerk:

    1x UDM Pro | 2x UAP-AC Pro | 1x UAP-AC-M | 1x US-24 Switch | 1x USW-Flex Mini | 1x Zyxel GS1900-24HP

    1x G3 Flex | 1x UFP Viewport

  • ists nur load balancing oder wird dann auch gebündelt? sprich 2x 40mbit anschlüsse = 80mbit am gerät?


    sorry für meine laienhafte ausdrucksweise...

    Eine Kanalbündelung geht nur wenn Source und Destination die gleiche Geräte sind.. Also zwischen zwei Switches oder zwei Router... Das nennt man dann Ethernet Channel oder Link Agreggation mit oder ohne LACP... etc...


    In Deinem Beispiel wirst Du nie mehr als 40Mbits Speed vom Target bekommen in einem Stream. Ein Load Balancing oder Failover ist hier eher gemeint mit zwei unterschiedlichen ISP.

    • Gäste Informationen
    Hallo,gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum uneingeschränkt nutzen.