Unifi U6 Pro Problem oder USW 24 PoE ?

Es gibt 20 Antworten in diesem Thema, welches 904 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von gierig.

  • Nabend,

    habe heute meine beiden letzten Telekom Mesh APs gegen die U6 Pro getauscht doch bin ich etwas verwirrt


    meine älteren U6 Pro´s haben ein verbrauch von 5 bis 8 Watt was ich immer so gesehen habe

    bei den neuen liegt einer immer bei 12 bis 18 Watt und der andere wird von dem USW nicht mal als PoE angezeigt

    ansonnsten scheint es das beide funktionieren.


    Habe auch gesehen das laut technischen Daten die U6-Pro doch auch maximal nur 13Watt nehmen oder übersehe ich was ?


    Und das beide in irgendeiner Form defekt sind ist doch auch recht unwahrscheinlich



    System:

    UDM SE 2.5.11

    Network 7.3.69

    USW-24-PoE 6.3.13

    U6-Pro 6.2.39

    Einmal editiert, zuletzt von SIDE22 ()

  • SIDE22 - wenn du mir verräts, wo man den Stromverbrauch prüfen kann, liefer ich dir gerne meine Verbräuche zum Vergleiich. Habe die U6-LR und ab heute Nachmittag auch einen U6-Pro (sofern DHL liefert :winking_face: )

    In der iOS App finde ich nämlich nichts zu den Verbräuchen.

  • Die Stromverbräuche sind am Switch zu sehen



    oder am AP selbst unter Übersicht



    In der App werde diese auch unter dem AP und dann Uplink angezeigt

  • Also:

    • Mein U6-LR im Garten mit aktuell 6 angemeldeten Clients verbraucht 6,91 Watt bei Sendestärke = Mittel
    • Mein U6-LR im Wohnzimmer mit aktuell 19 angemeldeten Clients verbraucht 7,81 Watt bei Sendestärke = Mittel
    • Mein IW-HD im Büro mit aktuell 11 angemeldeten Clients verbraucht 4,44 Watt bei Sendestärke = Mittel


    Von daher würde ich entweder von falschen Einstellung (Sendestärke = Hoch) oder definitiv einem defekt ausgehen.

    Wenn mein U6-Pro heute ankommt, melde ich den noch nach. Sollte der aber auch - wie bei dir - das doppelte von meinem U6-LR verbrauchen, geht er direkt wieder zurück.

  • wo man den Stromverbrauch prüfen kann

    Du solltest es eigentlich im network sehen können an mehreren Stellen, zB network > Unifi Devices > am Switch wo der AP angeschlossen ist an dessen Port:


    *) switch > Ports > kleine Übersicht > mouseover über Port: Zeile PoE: xx Watt

    *) switch > Ports > Port Management > hier in der großen Übersicht unterhalb vom Namen x.xx Watt

    *) switch > Ports > Port Management > unterhalb der großen Übersicht da ist eine Tabelle, Zeile mit AP suchen, da sind dann Watt, Volt, mA usw aufgelistet:



    meine beiden U6-Mesh sind hier auf dem Bild nicht zu sehen, Grund:

    Beide hängen jeweils an einem USW-Flex und erst wenn ich die Ports vom USW-Flex auswähle im network dan sehe ich das obige Bild, halt nur mit den 5 Ports vom USW-Flex aber ansonsten ist auch dort die Ansicht ident.

  • Danke Kurt-oe1kyw - aber hatte es ja schon gefunden.

    Ich nutze die meiste Zeit die iOS App - daher meine Frage.

    Aber auch bei dir sieht man ja, dass der AP nur 4,2 Wat verbraucht (wobei dazu noch die Info der angemeldeten Clients relevant ist)


    Aber auch hier - siehe meine Liste oben - selbst bei 19 angemeldeten Clients an meinem U6-LR verbraucht der nicht mal 8Watt!

  • Also der eine U6-Pro ist weiterhin bei 12 bis 18 Watt bei aktuell 6 Clients und der andere zeigt garnichts an bei 8 Clients die PoE Lampe am USW leuchtet nicht und selbst im Display steht nichts drin


    Habe aber was gefunden und zwar


    U6-Pro

    This access point is connected to a PoE port incapable of providing enough power for the AP to operate at full capacity. Please connect it to a PoE+ port or adapter

    Habe aktuell nur den USW-24-PoE der ja 95Watt maximal kann


    Habe aktuell 4 U6-Pro und 2 U6-Lite

    Der Pro wird ja mit Max 13Watt angegeben und der Lite mit Max 12Watt

  • der AP nur 4,2 Wat verbraucht (wobei dazu noch die Info der angemeldeten Clients relevant ist)

    Also man kann sagen dass dies der Idle Verbrauch ist.

    Da ich ja Unmengen von CAT 7 Kabeln verlegt habe im Zuge vom großen Umbau auf Unifi sind einige Clients hier umgestellt worden von vorher WLAN auf jetzt LAN Kabelverbindung.

    Da es wirklich nur für den Heimgebrauch hier ist, bleiben jetzt meist nur 6-9 WLAN Clients über und davon sind 2 bis max 3 welche höheren Datenverbrauch von Zeit zu Zeit erzeugen also unsere beiden handys und das ipad von Silvia.

    Der Rest ist zu vernachlässigen da kommen höchstens ein paar kB jeden zweiten oder dritten Tag durch Waschmaschine und Geschirrspüler sowie ein kleiner Etikettendrucker der 1-2 die Woche via WLAN verbunden wird.

    WM und GSS sind reine Spielerei, man sieht am handy was die zwei gerade machen und welche Programme laufen oder der GSS meldet dass die Tabs zu Ende gehen oder der Klarspülerstand niedrig ist. Keine Ahnung wie wir vorher ohne diese Dinge leben konnten... :smiling_face:

    Also um es kurz zu machen, das WLAN generell langweilt sich hier bei uns. Als weitere Spielerei gibt es noch 2 Stück E27 LED Lampen welche wir ebenfalls über WLAN "steuern" können über die handy APP.

    Also wie erwähnt die 4,2W sind mehr oder weniger "Standby-Betrieb".

    Fast vergessen, die Watch, wenn ich den BT Bereich vom handy verlasse, dann schaltet die Watch automatisch auf WLAN um und verbindet sich über einen der APs mit dem handy.

    Datenmenge: Keine Ahnung irgendwo zwischen 0 und 2 kB? Meist nervt sie mich mit "Es wäre wieder an der Zeit sich zu bewegen" oä :smiling_face:, zumeist endet dass dann in der Bewegung mit dem "Wegwischen" mit "Jetzt nicht" oder "Später" :smiling_face:

  • Bei mir haben alle APs so 5 bis 9 Clients im Durchschnitt und alle verbrauchen 4 bis 8watt aber das der eine neue mehr als 13 im Durchschnitt nimmt und einer angeblich garnichts .. habe aber fest gestellt wenn ich den mit über 13 Watt Neustarte verbraucht der der vorher nichts hatte plötzlich 13 Watt und mehr und der neugestartete dann nichts mehr .. und wird nichtmal als PoE angezeigt das Ganze betrifft aber nur die beiden neuen die ich gestern angeschlossen habe

  • Dann bin ich mal gespannt, was meiner heute Abend sagt. DHL hat mir den U6-Pro soeben geliefert.

    Ich habe sogar nur den 16 Port Switch (Gen2) und der versorgt schon

    1x G4 Pro Cam

    2x U6-LR

    1x UAP-IW-HD


    An sowas hab ich jetzt gar nicht gedacht 🙈

  • Kann leider doch noch kein Feedback geben.

    Mein Switch kann lt TechSheet nur 42 Watt an PoE+ Output.


    Mir ist zwar schleierhaft, wie die o.a Watt Leistungen (plus G4 pro mit 10watt) insgesamt 42 ergeben sollen, aber Fakt ist —> der U6-Pro geht nicht an :tired_face:



    Ergo muss ich mir noch nen PoE-Adapter organisieren. F-A-C-K :angry_face:

    • Hilfreich

    Hi,


    ich kann das Rätsel auflösen. Ich habe das schon seit ein paar Wochen mit dem Ubiquiti Support diskutiert. Und die Ursache ist echt schräg, da muss man erst mal drauf kommen:


    Die U6-Pros haben ein "grounding issue" (ich weiß nicht ob alle oder nur eine aktuelle Charge), daher erkennt die Switch PoE-Detection nur den ersten AP. Das weitere Verhalten des Switches ist dann merkwürdig undefiniert und eine Folge davon: die anderen U6-Pro erhalten zwar Strom, werden vom Switch aber nicht als PoE-Bezieher gekennzeichnet (keine orangene Leuchte am Switch, kein Powersymbol "Blitz" in der Portübersicht in der Network Application). Die summarische Wattzahl aller "defekten" U6-APs wird Dir vom Switch dann an dem einen Port angezeigt, bei die PoE-LED leuchtet.


    Hier ein Link dazu, Zitat: "The U6-Pro got a fatal design fail which leads to a short circuit when using the wrong (shielded) cable. Use unshielded cable with plastic jacks or poe injectors."

    UniFi6-PRO-POE-triggers-PD-Over-Current-warning-on-Aruba-Switches-or-Poe-Problem


    Aussage des Supports:

    1. UTP cables please (Es geht alles perfekt, wenn Du UTP Kabel verwendest, um die APs am Switch anzuschließen. Dann erfolgt die PoE Anzeige korrekt und auch die Wattzahlen werden dann korrekt dargestellt. )

    2. Unifi arbeitet am Issue, keine ETA.


    Ich hoffe ich konnte Dir damit eine längere Odyssee ersparen.


    Ich frage mich nun, wie Ubiquiti dieses offensichtliche und unschöne Problem aus der Welt schaffen will.


    VG,

    Thur

  • Mhh - passt zwar mehr auf das Problem vom TE, aber könnte trotzdem auch bei mir die Ursache sein, wenn er wegen des Problems mehr als die 13w Max. beziehen will.


    Viel Luft ist ja nicht bei meiner obigen Auflistung

    Grob gesagt 7+8+5+10= 30 Watt

    Blieben noch 12 übrig, was bei normaler Leistungsaufnahme von 7-10 Watt passen würde.

    Wenn er aber 18w oder mehr ziehen will, wird das natürlich nichts.


    Hab leider kein unshielded Kabel zum testen - warum auch? Alles S-FTP :tired_face:


    Su ne Driss :winking_face: aber vielen Dank für die Info. Ggf schicke ich dann den U6-Pro eh zurück, wenn der so ein Design fail hat. Meine U6-LR haben das Problem definitiv nicht

  • Habe heute alles zurückgesetzt .. und auch die APs miteinander getauscht nun scheint alles so zu gehen wie es soll

    Aber danke für die Info wenn sowas nochmal sein sollte weiß man ja woran es liegt und wird dann bestimmt in nächster Zeit durch ein Update gefixt

  • SIDE22

    Hat das Label von offen auf erledigt geändert.
  • Hier ein Link dazu, Zitat: "The U6-Pro got a fatal design fail which leads to a short circuit when using the wrong (shielded) cable. Use unshielded cable with plastic jacks or poe injectors."

    UniFi6-PRO-POE-triggers-PD-Over-Current-warning-on-Aruba-Switches-or-Poe-Problem

    Genau das hatten wir doch grad erst im hier UTP Kabel und schon geht alles.

    Schön (oder eher nicht so schön) das da kein Einzelfall ist....

  • Jetzt wo man weiß woran es liegt aber hatte in einem Zimmer tatsächlich ein ubiquiti Kabel und das scheint UTP zu sein zumindest geht nun alles so wie ich es mir vorgestellt habe

  • So - ich kann jetzt auch ein finales Feedback geben. Ich kann es kaum glauben, aber die Lösung ist tatsächlich -- > UTP Kabel.

    Ich habe in meiner Sammeltruhe auch noch ein altes CAT 5 mit Plastiksteckern gefunden --> angesteckt - U6-Pro startet sofort und konnte ohne Probleme adopted werden.


    Die Frage die ich mir jetzt nur stelle ist, ob ich den Pro behalte?!? Was ist der Impact, wenn ich auf dem letzten Meter UTP Kabel nutze?

    Vom Serverschrank zur Wanddose ist sowieso S-FTP. Lediglich aus der Dose bis zum AP (1m) wäre jetzt UTP.

    Lt. Google-Recherche sind eigentlich im privaten Umfeld keine Störungen zu befürchten. Weder Störungen die "ins Kabel" dringen (EMS) noch Störungen die aus dem Kabel an andere übermittelt werden können.


    Gibts hier ggf. jmd. der beruflich Netzwerkkabelspezialist ist ?? Google als Orakel ist zwar in 98% der Fälle richtig, aber halt auch nicht immer :winking_face:

  • Netzwerkkabelspezialist

    Da passiert rein gar nichts, wir „Deutsche" übertreiben da gerne und würden sogar noch

    SF/FTP Kabel im Stahlrohr einziehen das mit einem Schirm Gitter umschlossen ist.

    der „Ami“ hat einfach überall UTP liegen und lebt immer noch :smiling_face:


    Natürlich sind das zwei eher Sarkastische Extreme, beide Länder haben aber Vorgaben,

    Reglungen, DIN/ISO/IEEE und so weiter. Auch der Ami verlegt geschirmtes Kabel.

    Aber der „Letze Meter“ von Dose zu Gerät... so gut wie immer UTP.

    (einer derGründe warum die dann auch vom falschen Kabel sprechen)


    Die Amis machen das aber eher wegen Erdung und Potenzial Problemen

    Verhindern von Brummschleifen und Vagabundierende Ströme auf dem Schirm.

    Auch wir in Deutschland kennen das bei Haus zu Haus Verbindungen (oder sehr langen Wegen)

    Da wird oft der Schirm nur einseitig aufgelegt um Potenzial Unterschiede zu Verhindern.

  • razor

    Hat das Label no CloudKey entfernt.