Hallo aus Luxemburg

Es gibt 7 Antworten in diesem Thema, welches 526 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von noexpand.

  • Hallo allerseits und Grüße aus Luxemburg.



    Ich lese schon ein paar Monaten hier mit, hab es aber bislang versäumt mich mal vorzustellen.



    Ich bin 42 Jahre alt, verheiratet und habe einen 6-Jährigen Sohn. In den nächsten 3 Woche steht die Geburt meiner Tochter bevor.


    Da wir gerade dabei sind ein neues Haus zu planen, habe ich mich seit etwa April dieses Jahres mit dem Thema Netzwerk beschäftigt. Also so fragen wie, was brauche ich da so an Equipment, wie viele AP, welcher Hersteller und so weiter. Nach ein wenig Googeln bin ich dann auf Unifi gestoßen.


    Daraufhin habe ich dann einfach mal den Schritt gewagt und einfach mal im aktuellen Haus das ganze Fritz Zeugs durch Unifi ersetzt (Außer einer Fritz box als Modem und Telefonie)


    Die erste Anschaffung war eine UDM Pro, ein 24 Port Poe Switch und 3 U6 LR AP.


    Dies Funktionierte dann auch ganz gut. Da das aktuelle Haus allerdings ein Renovierter Altbau ist, und die Mauer wohl mit Blei abgeschirmt sind (So kommt es mir beim Wlan vor) sind noch einige AP’s hinzugekommen. Aktuell sind es 6 U6-LR, ein U6 Extender und Außen noch ein U6 Mesh.


    Immerhin weiß sich jetzt das das neue Haus in jedem Raum mindestens 2 LAN Dosen bekommt und ich lieber Zuviel als Zuwenig LAN Kabel für AP verlegen werde.



    Etwas später sind dann noch einige Kameras dazu gekommen.


    Erst 2 G4 Pro’s, 3 G3 Instant’s und 2 G4 Instant’s. Als dann meine Ring Türklingel rumgezickt hat, wurde diese durch eine G4 Doorbell ersetzt.


    Ergänzt wurden die Kameras dann noch mit einem UNVR Pro.



    Auch mein NAS wurde im Laufe des Jahres durch eine Synology RS1221+ inkl 10Gbit Netzwerkkarte ersetzt.



    Dies war dann eine gute Gelegenheit sich mit dem Thema 10Gbit zu beschäftigen.


    (Ihr seht, einmal im Unifi kreis drin, da kommt man nicht mehr raus… :fearful_face: )


    So wurde der 24 Port Poe Switch verkauft und es sind ein USW 8 Port Aggregation, ein USW Enterprise 24 XG und ein USW Enterprise 48 Poe dazugekommen.


    So habe ich inzwischen vermutlich schon ein Oversized Setup für ein Einfamilienhaus, aber irgendwie auch Nice to have.




    So habe ich im Laufe des Jahres sehr viel ausprobieren können und einiges hinzugelernt. Und genau aus diesem Grund bin ich begeistert von diesem Forum da es hier jedem Menge gleichgesinnte gibt die wohl ein wenig an der gleichen verrückten Unifi Krankheit leiden wie ich. :grinning_squinting_face:



    Anbei mal ein Foto meines Rack’s. (Die Patchpanel sind nicht mit Keystones bestückt, dies wird erst im Neubau geschehen)


  • Hallo,


    und willkommen im Forum.


    Das mit dem Hausbau habe ich auch hinter mir.

    Habe auch überall mindestens doppel Netzwerkabel hingelegt. Nur Wohnzimmer und Büro habe ich das auf 2*2 Kabel, also 4 Netzwerkanschlüsse hochgestuft.

    Zum Glück habe ich auch an die Eingangstür 2 Kabel gelegt. Wenn des irgendwann mal die Doorbell G4Pro lieferbar ist will ich die verbauen und auf POE umstellen.

    Es ist auch Ratsam auf den Dachboden mindestens ein Kabel zu legen. Irgendwann brauch man es. :winking_face:


    Und Ja hat man mal angefangen kommt man nicht mehr los. Egal ob Unifi oder die Synos.


    Gruß Swen

  • Moin Steve und herzlich willkommen hier an Board und viel Spaß bei uns. Da hast du ja schon allerhand gemacht :thumbs_up:


    Gruß hommes

    Umfrage G3 Instant Preisgestaltung

    Umfrage Ubiquiti Setup, Danke

    Umfrage Versandkosten EU-Store


    Mein Heimnetz

  • hondaracer , Doppellte LAN Dosen sind eeh überall vorgesehen. Und an 4 oder gar 6 LAN Anschlüsse für Büro oder Wohnzimmer hab ich auch schon gedacht :smiling_face: .

    Das einzige wo ich noch unschlüssig bin ist die anzahl der Acces Points. Laut dem Designcenter komm ich auf 3-4 pro Stockwerk. So hätte ich überall auch im 5 Ghz eine perfekte abdeckung. Dies würde bedeuten das ich für's Haus (3 Stockwerke plus Keller) 11 Acces Points bräuchte. Dann noch einen in die Garage und vielleicht noch einen hinters Haus für der Garten. Würden dann 13 Stück ergeben.

    Wenn ich dann so lese das viele einen pro Stockwerk installieren macht mich das Stutzig. Zudem ich im aktuellen Haus auf keinem Fall mit nur einem pro Stockwerk auskommen würde. :thinking_face:


  • Gudde Moien a wëllkomm op de Forum. :winking_face:

  • Herzlich Willkommen im Forum!

    Der Netzwerkschrank sieht schön aufgeräumt aus :thumbs_up:

    Und genau aus diesem Grund bin ich begeistert von diesem Forum da es hier jedem Menge gleichgesinnte gibt die wohl ein wenig an der gleichen verrückten Unifi Krankheit leiden wie ich. :grinning_squinting_face:

    Die "Unifi Krankheit" hat mich dieses Jahr auch schwer getroffen :grinning_squinting_face: von einem Gerät auf 14 oder 15 Geräte :grinning_squinting_face:

  • Das einzige wo ich noch unschlüssig bin ist die anzahl der Acces Points. Laut dem Designcenter komm ich auf 3-4 pro Stockwerk. So hätte ich überall auch im 5 Ghz eine perfekte abdeckung. Dies würde bedeuten das ich für's Haus (3 Stockwerke plus Keller) 11 Acces Points bräuchte. Dann noch einen in die Garage und vielleicht noch einen hinters Haus für der Garten. Würden dann 13 Stück ergeben.

    Wenn ich dann so lese das viele einen pro Stockwerk installieren macht mich das Stutzig. Zudem ich im aktuellen Haus auf keinem Fall mit nur einem pro Stockwerk auskommen würde. :thinking_face:

    Ich habe einen pro Stockwerk (etwa 70m2) und zwei draußen. Das reicht bei mir, um fast überall eine annehmbare Abdeckung im 2.4GHz-Band zu erreichen. Wenn du natürlich eine perfekte Abdeckung bei 5GHz anstrebst, brauchst du deutlich mehr APs! Bei 5GHz ist quasi bei jeder Wand Schluß.