Hilfe für WLan im Außenbereich

Es gibt 19 Antworten in diesem Thema, welches 1.058 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von hommes.

  • Hallo,


    nachdem nun mein Unifi Netz hier im Haus mit der UDM Pro und ein paar APs fehlerfrei Ihren Dienst tut, möchte ich gerne den Außenbereich angehen.


    Dazu habe ich zum einen im Dachkasten meines Hauses bereits Cat Zuleitungen für meine anstehenden Kameras und auch ein Kabel für einen AP oder was auch immer vorgezogen. DIe Kameras sind natürlich nicht das Problem, die hängen dann geschützt einen einem POE Switch und werden ihren Dienst verrichten.


    Nun aber das WLan. Was sollte ich am besten unter den Dachkasten hängen, damit ich auch WLan ordentlich im Garten habe (Garten ist ca 40x30 m groß)? Wie weit reichen die APs in der Regel? Und als Zweites kommt hinzu, das ich gern meine separat stehende Garage netzwerktechnisch erschließen möchte. diese steht ca. 15 Meter vom Dachkasten weg. Was sollte ich dann an den Garagendachkasten hängen?


    Ich benötige Netzwerk in der Garage vor allem für Kameras und die bevorstehende Solaranbindung. Hab dort nämlich leider kein Cat-Kabel hingelegt ...


    Vielleicht könnt ihr mir bitte bei der Planung helfen, ich bin mir nämlich total unsicher.


    Dankeschön

  • Hi Der_Meister69


    es gibt einige wenige Accesspoints von Ubiquiti die für den Außenbereich geeignet sind. Empfehlenswert ist es natürlich wenn diese nicht direktem Regen ausgesetzt sind.


    Je nachdem wie die 40x30 liegen, was eventuell im Weg sein könnte wie Bäume, Dachvorsprung aber auch banales wie Oberleitungen oder Trafohäuser können das WLAN beeinflussen.

    Bei einer WLAN Verbindung darf man nicht vergessen dass Signale empfangen aber auch wieder zurückgesendet werden müssen. Demnach kann ein AP natürlich eine starke Sendeleistung haben (in Deutschland limitiert) was aber für eine gute, praktische Nutzung nicht viel bringt wenn der Client (z.B. Iphone) eine schlechtere Sendeleistung hat. Der AP-AC-Pro beispielsweise deckt bei mir im Freigelände einen Radius von 40-50m mit "nutzbarer Bandbreite" ab. (10-15Mbit/s)

    Rundumstrahler oder auch Richtantennen sollte man ebenfalls berücksichtigen.

    Für ein Messegelände (außenbereich) haben wir damals auch viel mit den Nanostations gearbeitet die eigentlich für eine Richtverbindung gedacht sind aber auch als AP umkonfiguriert werden können.


    15m zur Garage ist nicht weit. Könnte man einfach mit einem AP der einen Wireless-Uplink bekommen lösen.

    Alternativ aber auch hier eine WLAN-Bridge mit einem Nanobeam oder Nanostation.


    Wenn du magst kannst du uns ja einen Grundriss oder ein Satellitenbild hier posten. Dann könnten wir genauere Angaben machen :winking_face:

  • So,


    ich hab mal eine skizze angefertigt :smiling_face:


    Wie gesagt hängen am Haus 3 mal Cat 6 Kabel aus dem Dachkasten. einmal für einen AP und zwei Cams.


    Wichtig wäre mir die Ausleuchtung des gesamten Gartens und das ich einen Lan Anschluss in der Garage bekomme, an welchem die Solaranlage angeschlossen werden kann.


    Danke für die Hilfe

  • Meine erste Idee wäre nun den AP im Dachkasten zu setzen (ist ja geschützt vor Regen) entweder einen AP AC Pro, den U6 Mesh oder den Mesh Pro wobei ich mit dem Mesh Pro keine praktische Erfahrung habe. Manche Rezensionen melden dass der Mesh Pro nur einen kleine Ausleuchtungswinkel nach vorne hat.


    Bzgl. Garage würde ich tatsächlich nochmal schauen ob man nicht doch irgendwie ein Kabel verlegt bekommt. Strom wird es sicherlich in der Garage geben also muss auch irgendwie ein Weg dorthin führen und im Zweifel ein Leerrohr neu. Eine Richtfunk-Verbindung auf 10-15m ist etwas übertrieben wenn doch bereits WLAN da rumflattert. Günstige Lösung somit ein weiterer AP welcher per wireless Uplink angebunden wird und das Signal in einen Switch weiter gibt.

  • Also um die Anwendung/Einbindung deiner Solaranlage würde ich mir keine Sorgen machen.

    Die Datenübertragungsmenge eines Wechselrichter ist nur ein Tröpfeln. Die meisten WR haben heute WLAN integriert, damit solltest du den WR ganz einfach in deiner Außenversorgung einbinden können, wie z.B. eine Wallbox. Jedenfalls haben diese Geräte wenn LAN-Schnittstelle vorhanden ist, auch nur 100 MBit Anbindung, tatsächlich fliesen da nur KByte.
    Du musst dich fragen, welche Bandbreite benötige ich tatsächlich. Zeitungen lesen auf dem Tablet im Liegestuhl oder Backupserver in der Garage.

    Ich habe 2x UAP-AC-M (Die mit den 2 kleinen Antennen) diagonal außen am Dachkasten. Damit habe ich eine sehr gute Versorgung im Umkreis von jeweils 50 m. Ich habe, wenn auch lahm, noch eine Verbindung zu meinem Netz im Wohnzimmer meines Nachbarn 3 Grundstücke weiter.

    Hinzu kommt noch, dass diese Geräte (Wallbox, WR, Rasenmäher, Poolsteuerung oder WLAN-Lichter) alle nur 2,4 MHz nutzen. 2,4 hat zwar eine kleine Bandbreite, dafür hält diese Bandbreite viel weiter als 5 MHz.

    Die hängen dort jetzt seit 3 Jahren.

  • Ich habe 2x UAP-AC-M (Die mit den 2 kleinen Antennen) diagonal außen am Dachkasten. Damit habe ich eine sehr gute Versorgung im Umkreis von jeweils 50 m. Ich habe, wenn auch lahm, noch eine Verbindung zu meinem Netz im Wohnzimmer meines Nachbarn 3 Grundstücke weiter.


    Hinzu kommt noch, dass diese Geräte (Wallbox, WR, Rasenmäher, Poolsteuerung oder WLAN-Lichter) alle nur 2,4 MHz nutzen. 2,4 hat zwar eine kleine Bandbreite, dafür hält diese Bandbreite viel weiter als 5 MHz.

    Ah ja stimmt. den Mesh hab ich vergessen. Fliegt bei mir in letzter Zeit immer raus weil ich auf Bandbreite fixiert bin.

    Je nachdem was du brauchst reicht der kleine 2x2 ja total aus.

  • ... oder den Mesh Pro wobei ich mit dem Mesh Pro keine praktische Erfahrung habe. Manche Rezensionen melden dass der Mesh Pro nur einen kleine Ausleuchtungswinkel nach vorne hat.

    Die Erfahrung habe ich nicht gemacht (wobei ich aber - gerade im Garten - kein Power-User bin).


    Allerdings habe ich beim Auspacken des Mesh Pro damals nicht damit gerechnet, das der so ein Brummer ist: 34cm x 18cm!

    Als "unauffällig" kann man den nicht bezeichnen ... :grinning_squinting_face:

  • Allerdings habe ich beim Auspacken des Mesh Pro damals nicht damit gerechnet, das der so ein Brummer ist: 34cm x 18cm!

    Als "unauffällig" kann man den nicht bezeichnen ...

    Oh ja, ich habe auch den kleinen M und habe jetzt den Großen für einen Kollegen hier liegen, das ist echt eine Hausnummer :grinning_face_with_smiling_eyes:

    Umfrage G3 Instant Preisgestaltung

    Umfrage Ubiquiti Setup, Danke

    Umfrage Versandkosten EU-Store


    Mein Heimnetz

  • Bei mir hängt der Pro am Schornstein. Ich habe damit im Garten eine Ausleuchtung bis zur Pferdekoppel, welche knapp 100M entfernt ist.

    Was ich bemerkt habe, ist dass es eine Art Schatten vom Dach gibt, wenn ich zu nahe ans Haus komme. Dann dauert es etwas bis ich die Verbindung zu den AP im EG gewechselt habe.

  • ist die größe eigentlich gerechtfertigt beim pro? Hab den noch nie aufgemacht.

    Bei Ubiquiti kann man einen Blick reinwerfen: Das Ding besteht im Prinzip aus einer großen Leiterplatte und die Leiterplatte sind die Antennen.


    Ob das signaltechnisch gerechtfertigt ist muss aber jemand anders beurteilen, da fehlt mir die Expertise. Haben wir hier Nachrichtentechniker?

  • Ich habe damit im Garten eine Ausleuchtung bis zur Pferdekoppel, welche knapp 100M entfernt ist.

    Würdest du mal mit WiFiman hingehen und mal einen Speedtest machen, mich würde interessieren, was er noch unter anderem senden kann bei der Entfernung. Danke dir :smiling_face:.


    Gruß hommes

    Umfrage G3 Instant Preisgestaltung

    Umfrage Ubiquiti Setup, Danke

    Umfrage Versandkosten EU-Store


    Mein Heimnetz

  • Moin herzlichen Dank, krass wie hoch die Uploadrate gegenüber der Downloadrate ist :thinking_face:, sollte das nicht andersrum sein, kann mir gerade nicht vorstellen, dass das Handy so stark senden kann auf dieser Entfernung oder habe ich einen Gedankenfehler :thinking_face:.


    Gruß hommes

    Umfrage G3 Instant Preisgestaltung

    Umfrage Ubiquiti Setup, Danke

    Umfrage Versandkosten EU-Store


    Mein Heimnetz

  • Moin herzlichen Dank, krass wie hoch die Uploadrate gegenüber der Downloadrate ist :thinking_face:, sollte das nicht andersrum sein, kann mir gerade nicht vorstellen, dass das Handy so stark senden kann auf dieser Entfernung oder habe ich einen Gedankenfehler :thinking_face:.


    Gruß hommes

    Ich habe dies auch im Haus 3 m neben den AP, wenn es gut laufe ist es identisch.
    Ich habe schon überlegt, ob es verdreht dargestellt wird.

    Interessant ist, wenn ich Richtung Internet gehe, sind die Werte ganz anders.

  • muss schon sagen dass ich sehr überrascht bin.


    Auf 100m im 2,4 Ghz und 20er breite noch einen Upload von knapp 80Mbit...von einem Smartphone. Habe ich bisher noch von keinem meiner APs sehen können. Vermutlich komme ich nicht drumherum mal einen Mesh Pro zu kaufen und selber auf dem Feld Tests durchzuführen.

  • Ich bin auch mal gerade nach draußen und hab mal geschaut was ich für Up- bzw. Download angezeigt bekomme...

    Hier mit dem U6 Lite im Wohnzimmer verbunden. ------------------------- Hier mit dem UAP-AC-M auf dem Dach.


    Ein Bild wo der UAP-AC-M sitzt und ich auch wieder stand zum Messen. Unten rechts am Haus sind zwei rote Pfeile (Kameras), dort sitzt im Haus der U6 Lite an der Wand.

    Umfrage G3 Instant Preisgestaltung

    Umfrage Ubiquiti Setup, Danke

    Umfrage Versandkosten EU-Store


    Mein Heimnetz