APs verbinden sich nur mit 100MBit/s

  • Ich habe hier 2 AccessPoints HD an einem USG-Flex-Switch angeschlossen.

    Der eine AP verbindet sich brav mit 1.000MBit/s, der andere jedoch nur mit 100MBit/s.


    Ein Tausch der Ports am Switch hat keine Änderung gebracht, ebensowenig der Tausch der Patchkabel, auch nicht deren kompletter Ersatz.

    Vergleichbare Probleme mit manchen APs hatte ich schon gelegentlich und auch ein Werksreset der Dinger hat nichts gebracht.


    Hat jemand einen brauchbaren Tipp dazu, wie man die APs dazu bewegen für die LAN-Strecke 1GB/s auszuhandeln,

    oder sind die tatsächlich defekt?


    Auch ein Link zu einer erläuternden UI-Seite wäre hilfreich, notfalls auch in englischer Sprache.


    CU, Axel

    Nur weil Du Recht hast bedeutet das nicht, dass ich Unrecht habe.
    Du hast das Leben nur noch nicht von meiner Seite aus gesehen.

    Beispiel: was für den Einen eine 6 ist, ist für Andere eine 9

  • Moin Alex,
    Danke für die Reaktion,

    aber die Fragen habe ich dem Grunde nach schon beantwortet.

    Ich schrieb oben sinngemäß: Kabel wurden untereinander getauscht und auch schon komplett ersetzt.


    und an diesem kleinen "Tisch-Switch" habe ich natürlich keine Strecken über 100m dran, zumal das ja auch nicht mehr wirklich normgerecht wäre (siehe Ethernet-Standard gemäß IEEE 802.3).
    Nein ... wir sprechen über jeweils 5m Patchkabel und einen Abstand der beiden APs von etwa 7m.

    Anschluß- oder Verkabelungsfehler sind auszuschließen.


    Auch die Leistung des PoE-gespeisten Switchs ist bei Weitem nicht ausgereizt.

    Es stehen etwa 35W zur Verfügung und jeder AP benötigt max. 10W für den Betrieb.


    CU, Axel

    Nur weil Du Recht hast bedeutet das nicht, dass ich Unrecht habe.
    Du hast das Leben nur noch nicht von meiner Seite aus gesehen.

    Beispiel: was für den Einen eine 6 ist, ist für Andere eine 9

  • Hallo,

    Sorry das habe ich überlesen mit den Kabel. Das andere musste ich einfach abfragen - Da wir ja nicht Wissen, wie weit das Fachwissen der Person ist, welche ein Problem hat. ;)


    Wenn Du die AP tauscht - ist dann der AP, welcher vorher 1000 Mbits hatte auf 100 MBits ? So können wir mal einschränken ob es der AP ist oder die Verbindung.

  • Das habe ich natürlich schon ausprobiert, zumindest beim Betrieb an diesem Switch.
    Die Einschränkung betrifft genau diesen AP, also egal an welchen Port des Switchs ich den anstöpsle.


    Sowohl der Switch, als auch der AP wurden auch schon mal auf Werkszustand resettet, was aber auch nichts brachte.


    Zum weiteren Verständnis: Dem Grunde nach kenne ich mich mit IT (nicht nur beruflich) ganz gut aus (wie ich auch in meiner Vorstellung schrieb), was aber niemals heißt, dass ich alles darüber weiß.
    Es gilt wohl eher: Je mehr ich weiß, desto weniger weiß ich.

    Gerade das Wissen um einen Fachbereich zeigt wohl jedermann deutlich die Defizite auf und die Grenzen seines Wissens.

    Ich habe hier gerade ein Projekt mit etwa 20 verbauten HD APs über insgesamt 4 Gebäudeetagen, und natürlich auch verschiedenen PoE-Switchen (zumeist USW-Pro-48-PoE) und da sind 3 APs dabei, die sich nur mit 100MBit/s verbinden.

    Bei den beiden anderen ist der Austausch (und ein "Spielen" damit) nicht ganz so schnell durchzuführen, weshalb ich mir den Einen gut erreichbaren zum Testen ausgesucht habe.


    Damit will ich andeuten, dass das Problem scheinbar keinen Einzelfall darstellt, wie man auch in diversen englischsprachigen Foren nachlesen kann.
    Da ich mich soweit möglich vor fremdsprachigen Foren fernzuhalten gedenke, erhoffe ich mir hier einige kompetente Unterstützung.

    CU, Axel

    Nur weil Du Recht hast bedeutet das nicht, dass ich Unrecht habe.
    Du hast das Leben nur noch nicht von meiner Seite aus gesehen.

    Beispiel: was für den Einen eine 6 ist, ist für Andere eine 9

  • Das einzige was Du noch ausprobieren kannst wäre auf dem Switch Port den Speed auf 1000 Mbits zu setzen. Ansonsten musst Du sie wohl austauschen.

    Versuchen wie alex schon geschrieben hat auf 1000 setzten im Webinterface. Wenn das nicht geht dann ist wohl defekt

  • Eventuell kannst du noch einen anderen Port nehmen ohne PoE und einen Adapter dazwischen packen zum Testen.

    Vielleicht auch Störeinflüsse durch andere Kabel oder Leitungen die ein Signal überlagern.

    Bisher verbaut: 1x Unifi Dream Machine Pro, 1x Unifi Switch 24 PoE Gen2, 1x UAP-AC-Pro, 2x UAP-AC-Lite, 1x AP-AC-Mesh, 7x G3 Flex Kamera, 1x G3 Bullet Kamera, 1x Cisco Switch SG 200-50, 1x USV Eaton SP 1150, FB 7412 (Voip), 1x Panasonic KX-TGP600 (Voip)



    Backup: 1x USG-3P, 1x CloudKey Gen2 Plus,1x Cisco Switch s3750G,


    Zum Testen und Basteln: 2x airCube ISP, 1x NanoSwitch, 1x NanoStation M5,


    Im Zulauf: UVC-G4-DoorBell (falls Varia liefern kann ;))

    USW-Pro-24-POE

  • Dann gebt mir doch mal bitte einen Tipp, an welcher Stelle im Webinterface beim Switch bzw.beim AP ich den LAN-Port auf 1.000MBit/s festzurren kann.
    Sowas habe ich zwar schon gesucht, aber nicht gefunden.


    Hier mal ein Bildchen von der Switch-Einstelloberfläche:




    An Port 3 und 4 hängen die APs; anfangs war der von Port 4 an Port 2 angeschlossen, aber eben auch nur mit 100.

    An Port 5 erfolgt das selbe Ergebnis ... und selbst wenn ich den von 4 auf 3 umstecke, sind es nur 100, während das Gerät von 3 auf allen anderen Ports 1.000 macht.

    Nur weil Du Recht hast bedeutet das nicht, dass ich Unrecht habe.
    Du hast das Leben nur noch nicht von meiner Seite aus gesehen.

    Beispiel: was für den Einen eine 6 ist, ist für Andere eine 9

    Einmal editiert, zuletzt von axelb ()

  • iTweek schönen Dank für den Hinweis.
    Ich hatte schon danach gesucht.

    Habe ich jetzt auch mal gemacht, und auch den kompletten Switch (nach dessen erfolgter Provisionierung) sowie anschließend auch den AP neu gestartet, leider ohne Erfolg. :(
    Der AP war anschließend zwar noch in der Liste der Geräte auffindbar, aber nach wie vor mit 100, und konnte auch nicht parametriert, sprich aufgerufen werden.


    Zumindest ich bin jetzt erst mal mit meinem Latein am Ende, zumindest was die Parametereinstellungen aus der Ferne betrifft.


    Ich werde den Versuch nochmal an den 3 anderen "100er" APs bzw. den zugehörigen Ports der jeweiligen Switches versuchen, vielleicht ist da ja ein anderes Ergebnis zu erzielen.
    Das System hängt in einem Hotel, und da ist coronabedingt momentan leider nicht so viel los, sodaß ich auch einen 48Port-Switch mal problemlos neu starten kann.


    CU, Axel

    Nur weil Du Recht hast bedeutet das nicht, dass ich Unrecht habe.
    Du hast das Leben nur noch nicht von meiner Seite aus gesehen.

    Beispiel: was für den Einen eine 6 ist, ist für Andere eine 9

  • Vorab ... an den anderen APs funktioniert das auch nicht ...

    dort bleibt der "Heartbeat" aus, die APs sind gar nicht erreichbar und es erfolgt zuverlässig eine Alarmmeldung.

    Was passiert wenn du diesen ap ab montierst und Direkt im switch mit 1m kabel oder so dran hängst?

    Die beiden APs am USW-flex stecken ja unmittelbar per Patchkabel am Switch.
    Bei den 3 anderen kann ich das nur vor Ort ausprobieren.
    Das bedarf dann zwangsläufig eines Besuchs vor Ort und einer Leiter, damit ich die aus zum Teil luftiger 3,5m Höhe bergen kann.

    Daraus wird heute nichts ... aber ich bleibe am Ball und werde berichten.

    Ich werde auch die Verkabelung der 3 APs nochmals in Augenschein nehmen und zumindest elektrisch durchprüfen.
    Für einen Qualitätstest fehlt mir das Prüfmittel und einen Prüfbericht zur Verkabelung gibt es leider nicht vom installierenden Elektro-Unternehmen.

    Was mich allerdings wundert ist, dass sich noch kein anderer mit diesem Problem hier gemeldet hat.

    Wie ich schon schrieb, findet man in den englischsprachige Foren einiges darüber, wenngleich auch keine Lösung dabei steht.

    Nur weil Du Recht hast bedeutet das nicht, dass ich Unrecht habe.
    Du hast das Leben nur noch nicht von meiner Seite aus gesehen.

    Beispiel: was für den Einen eine 6 ist, ist für Andere eine 9

  • Alles muss man selber machen.....


    in Eigenerfahrung punkto Patchpanel ist es mir in der Verkabelung selbst so oft passiert, das nicht die connectivität am Patchpanel der Verbindung stimmt.


    Einmal nicht richtig gepatcht schwanken die cat 7 Leitungen von 100 bis 1000 ....


    Nach messen .... Ob Strecken auch alle im durchschlief liegen


    Hatte das Problem mit der cat7 leitung für VoIP, nachgepatcht und siehe da die Elektroden hatten ihren durchfluss




    Aber jetzt so im Nachhinein, ist ja zu definieren, ob beide aps im wechsel auf der einen Leitung dasselbige tun.

  • PeGaSuS ich sags mal so ...

    Es geht um UniFi HD APs. der eine ist über ein 1m kurzes CAT6 Patchkabel direkt mit dem USW-flex verbunden.

    Ein weiterer HD AP ist an einem weiteren Port des USW mittels eines 5m Patchkabels angeschlossen.


    Der AP mit dem kürzeren Kabel mag sich nur mit 100 mbit/s verbinden, der andere mit den üblichen 1.000.

    Mittlerweile habe ich mal "auf doof" mit den Anschluß-Patchkabeln experimentiert und diese auch (zumindest) elektrisch durchgeprüft.

    Ein Meßmittel um Dämpfungen in den Datenleitungen festzustellen besitze ich nicht und müsste mir das zunächst leihen, was ich aber aufgrund des Wertes der Patchkabel für unangemessen halte.


    Ein Austausch der Patchkabel hat bisher nichts bewirkt, auch die Verwendung eines Kabels anderer Länge nicht.

    Auch das Umstecken am Switch erbrachte keine Änderung; der 100er macht immer nur 100.


    Was soll ich jetzt Deiner Meinung nach noch messen?

    Nur weil Du Recht hast bedeutet das nicht, dass ich Unrecht habe.
    Du hast das Leben nur noch nicht von meiner Seite aus gesehen.

    Beispiel: was für den Einen eine 6 ist, ist für Andere eine 9

  • axelb


    Ich denke auch mal, wenn denn Du da mehrere AP`s angeschafft hast, sollte der Eine im UMTAUSCH zu wechseln sein, gerade wenn es sich da um mehrere Etagen handelt in Deinem Projekt,


    Ein Messgerät, 15-20 Euro => die sich für Kleine Strecken Lohnen ...


    https://www.conrad.de/de/p/kab…-rj-45-rj-11-1367586.html


    in Eigenerfahrung 100 meter noch Messbar, letztes Projekt 5 Etagen "4 AP`s plus oldscool alt AVM Repeater in Kompletter Einbindung "


    erst 2 dann nachträglich nochmal 2 AP`s Pro Version


    PS: Wäre ich jetzt mit Vor Ort, könnte ich schnell die VOR ORT Situation einschätzen, aber so .. ist das immer in FEHLERSUCHE verdammt schwer ;(

  • Ein Messgerät, 15-20 Euro => die sich für Kleine Strecken Lohnen ...

    Ähm ... sehr schön, wenn Du solche Leitungstester irgendeinem Laien empfiehlst, der gerade beginnt sich mit Netzwerkkabeln zu beschäftigen.

    Falls es noch nicht so richtig durchgedrungen ist ... ich bin Informationstechnikermeister und mir ist durchaus bewusst, wie man ein Datenkabel prüft, nicht nur primitiv mit so einem von Dir empfohlenen Testmittel, sondern auch höherwertig und mit Prüfprotokoll.

    Zudem schrieb ich ja vorab schon, dass ich die Strippen "elektrisch" durchgeprüft habe; es bedarf also keiner besonderen Empfehlung dazu.
    Ehrlich gesagt, fühle ich mich dabei auf den Schlips getreten.
    Ich baue Netzwerke zwar zu meiner Freude, aber auch (und das seit 25 Jahren!) zum Broterwerb.


    Im Umtausch zu wechseln ist da eher ein Problem, weil sich die Großhändler (VARIA, Allnet etc.) nicht auf einen Vorabaustausch einlassen.
    Zudem muß man bei UniFi immer ein bisschen aufpassen und nicht trödeln, weil die Dinger ja nur 12 Monate Gewährleistung haben.


    Ich hatte gehofft, dass es sich bei den "100mbit-Verbindungen" um ein häufiger auftretendes und bekanntes Phänomen handelt, für das es eine pauschale Lösung gibt.

    Dies scheint nicht der Fall zu sein und ich bedanke mich zunächst mal für die Beteiligung an der Lösung.


    Falls ich irgendwann schlauer bin, lasse ich Euch das wissen.


    Grüße,

    Axel

    Nur weil Du Recht hast bedeutet das nicht, dass ich Unrecht habe.
    Du hast das Leben nur noch nicht von meiner Seite aus gesehen.

    Beispiel: was für den Einen eine 6 ist, ist für Andere eine 9

    Einmal editiert, zuletzt von axelb ()

  • speed

    Nein ... das Patchkabel wurde als erstes testweise getauscht.

    Bitte davon ausgehen, dass es irgendein Problem an den UniFi Komponenten ist.

    Nur weil Du Recht hast bedeutet das nicht, dass ich Unrecht habe.
    Du hast das Leben nur noch nicht von meiner Seite aus gesehen.

    Beispiel: was für den Einen eine 6 ist, ist für Andere eine 9

    • Gäste Informationen
    Hallo,gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum uneingeschränkt nutzen.