Kein Internetzugriff im Gastnetz mit Fritzbox als Gateway

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema, welches 107 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von celonix.

  • Hallo in die Runde!


    Ich versuche derzeit, ein bestehendes Netzwerk eines Freundes mit einem isolierten Gastnetz zu erweitern. Ich habe das vor einigen Jahren bereits umgesetzt, allerdings auf älteren Unifi Versionen.


    Das Setup sieht folgendermaßen aus:

    - Fritzbox 7530 AX an Telekom FTTH Modem als Gateway

    - US-24-G1 als Hauptswitch

    - drei UAP-IW-HD Access Points


    Die Fritzbox hängt mit LAN3 und LAN4 an der US-24-G1, auf LAN3 ist das normale Netzwerk und auf LAN4 das Gastnetz inkl. DHCP der Fritzbox aktiviert.


    Was bisher geschah:

    Ich habe im Unifi Controller entsprechend ein zweites Network "Guest" angelegt mit VLAN 10 und Router "Third-party Gateway" angelegt.

    Danach ein zweites WiFi Network angelegt, welches als Network das "Guest" zugewiesen hat. Selbiges habe ich auch auf den Switch für den Port eingestellt, welcher am LAN4 der Fritzbox hängt.

    Und als letztes noch ein Port Profile angelegt, welches das Default-Network als Native Network und als Allowed-Network das Guest-Network hat und dem Port auf dem Switch zugewiesen, an dem der AP hängt.

    Soweit, so gut.


    Nun zum Problem:

    Sobald sich ein Gerät mit dem Gäste-WLAN verbindet, bekommt er von der Fritzbox eine IP-Adresse aus dem Gastnetz zugewiesen (192.168.179.x).

    Allerdings können die Geräte keine Internetverbindung aufbauen - geschweige denn, die Fritzbox überhaupt erreichen (weder per Ping noch per DNS Request möglich).


    Ich habe inzwischen einen halben Tag damit verbracht und alles mögliche versucht und ausprobiert - ohne Erfolg. Auch konnte mir das Internet nicht weiterhelfen - die meisten hatten Probleme, wenn es kein Ubiquiti Switch war und die VLANs nicht richtig getaggt wurden.


    Habe ich irgendetwas übersehen oder falsch gemacht?


    Vielen Dank euch im Voraus! :smiling_face:

  • Moin celonix, könntest du Screenshots von deinen Einstellungen machen, das wäre bestimmt sehr hilfreich :thumbs_up:.


    Gruß hommes

    Umfrage G3 Instant Preisgestaltung

    Umfrage Ubiquiti Setup, Danke

    Umfrage Versandkosten EU-Store


    Mein Heimnetz

  • Sobald sich ein Gerät mit dem Gäste-WLAN verbindet, bekommt er von der Fritzbox eine IP-Adresse aus dem Gastnetz zugewiesen (192.168.179.x).

    Klingt schonmal nach der halben miete..


    Allerdings können die Geräte keine Internetverbindung aufbauen - geschweige denn, die Fritzbox überhaupt erreichen (weder per Ping noch per DNS Request möglich).

    So direkt am gast Port der Fritze funktioniert ein Rechner ? Nur um sicher zu gehen das da nicht noch auf der Fritz eine Einstellung

    fehlt...


    Der Port der zum Gast Port der Fritz führt ist Native das „Gast Vlan“... zum AP dann Getagged ?

    wobei muss ja eigentlich, wenn der WLAN Client eine IP von er AVM Gast bekommt...


    Im WLAN Setup nicht ausgesehen „Gast“ angeklickt ?




  • Moin celonix, könntest du Screenshots von deinen Einstellungen machen, das wäre bestimmt sehr hilfreich :thumbs_up:.


    Gruß hommes


    Hoffe mal, alles wichtige ist dabei :smiling_face:



    Direkt an der Fritzbox könnte ich nochmal testen. Sollte aber eigentlich kein Problem sein, da es vor dem Umzug ins neue Haus noch funktioniert hat. Im alten Haus war noch alles mit Fritz Repeatern, aber gab auch schon Netzwerkdosen mit Gastnetz.


    Nope, hab ich aber auch schon getestet - kein Unterschied. :winking_face:

  • Bei mir ist das ähnlich aufgebaut. Ein VLAN only (isolated network) wird durchgeschliffen. Der Unterschied ist, dass mein Portprofil vom AP auf ALL steht. Band steering habe ich aus. Third Party hatte ich damals bei der Einrichtung nicht gehabt. Bin auch gerade nicht im Netzwerk zum nachgucken.


    Vom Fritzbox Gastnetz kommt man nicht auf die Fritzbox selbst. Da zum pingtest google.de und mal die IP von google.de probieren. Oder 8.8.8.8. Wenn die IPs gehen, dann passt was mit DNS nicht.

  • Bei mir ist das ähnlich aufgebaut. Ein VLAN only (isolated network) wird durchgeschliffen. Der Unterschied ist, dass mein Portprofil vom AP auf ALL steht. Band steering habe ich aus. Third Party hatte ich damals bei der Einrichtung nicht gehabt. Bin auch gerade nicht im Netzwerk zum nachgucken.


    Vom Fritzbox Gastnetz kommt man nicht auf die Fritzbox selbst. Da zum pingtest google.de und mal die IP von google.de probieren. Oder 8.8.8.8. Wenn die IPs gehen, dann passt was mit DNS nicht.


    Das hatte ich vorher auch so konfiguriert, habe es dann aber nochmal mit dem Port Profile probiert, um das auszuschließen.


    Das stimmt, aber sie müsste ja zumindest auf DNS Requests reagieren, weil sie ja als DNS Server agiert. Selbst das ist nicht der Fall. Ich werde aber auf jeden Fall heute Nachmittag nochmal hinfahren und mich mal direkt an die Fritzbox stecken, um dort ein Problem auszuschließen.