UDM (Pro) und MagentaTV (IPTV)

  • Hi alex


    wie schon angekündigt, bräuchte ich hier noch mal den Alex-Erklärbär :)


    Da du ja offensichtlich ziemlich bewandert bist, was Netzwerk angeht - könntest du mir das hier mal auf Deutsch erklären.

    Alles was jetzt folgt ist aus englischen Foren zusammengelesen und kann (wird) vermutlich auch Fehler enthalten. :)


    Wir werden nächstes Jahr umziehen - dabe beabsichtige ich auch, Sky endgültig die kalte Schulter zu zeigen und auf MagentaTV (IPTV) zu wechseln.

    Das Problem ist aber weiterhin (und vermutlich noch nächstes Jahr) dass die UDM und auch die UDM Pro ja kein IGMPv3 (oder kein IGMP Proxy?!?? - keine Ahnung :/) kann - und daher man nicht IPTV gucken kann.


    In den u.a. Threads hat ein netter Mensch "Ueberseehandel" eine Anleitung geschrieben - das Bild habe ich mal weiter unten dazugepackt.

    HIER https://community.ui.com/quest…-9d93-2396e78a3b1e?page=2

    und HIER: https://community.ui.com/quest…ac-4b2f-9d93-2396e78a3b1e


    Im Endeffekt soll die Lösung sein, dass man VOR der UDM PRO "einfach" einen Switch positioniert, der dann die VLAN splittet.

    Aber auch hier hab ich jetzt einen Knoten im Kopf.

    Wie können denn die STBs Internet haben, wenn ich die vor der UDM abzweige, aber die Einwahl ins Internet die UDM macht?!? :/


    Im Endeffekt ist selbst diese Lösung natürlich maximal "dämlich" - wenn die Lösung (Integration IGMPv3) so einfach wäre.

    Aber ich habe lieber einen zusätzlichen Switch im Schrank, als wieder 1x USG, 1x CloudKey Plus und den schlechteren Durchsatz plus Wegfalll der Möglichkeit Unifi Access zu nutzen.

    Vielleicht überrascht uns ja auch Unifi -- aber da die jetzt nach fast einem Jahr noch nichts gemacht haben, bin ich irgendwie eher pessimistisch X/


    Dank dir noch mal und schon mal schönes Wochenende



  • Hallöchen,

    Also das mit dem Switch vor der UDM geht natürlich nur, wenn nicht die UDM oder USG das Login macht... Ansonsten geht das natürlich nicht...

    Zusätzlich gilt hier natürlich zu erwähnen, dass es mühsam ist mit einem Switch davor, dann musst Du alle Ports, welche Du auf der UDM haben willst (zb VPN) in der Box davor weiterleiten auf die UDM - Ist natürlich Möglich aber ein Mühsames Setup. Nennt sich dann auch doppeltes -NAT. Ich würde das als "geringster Wiederstand" Lösung titulieren. ;)


    Auch mit MagentaTV kann man dies Lösen -


    Anbei kann ich Dir aber die Lösung schlüsselfertig liefern:

    https://die25stestunde.de/tele…ta-tv-mit-unifi-hardware/


    Aus meiner Sicht sieht das Setup so gut aus - Leider kann ich es nicht testen, da ich in der Schweiz kein MagentaTV habe.

    Du darfst es dann gerne Ausprobieren die Anleitung und vielleicht hier eine neue Schreiben - Das hilft auch den andern.


    LG Alex


    PS: Lade doch die Seite als PDF runter im Falle die Offline gehen würde ;)

  • Ahhh also war mein "Knoten im Kopf" berechtigt. Hatte mich schon gewundert, wie das gehen kann, wenn noch kein Gerät "eingewählt" ist :)


    Doppeltes NAT ist mir in der Tat eigentlich zu aufwendig, das Problem ist aber, dass die Anleitung leider nicht für die UDM funktioniert und ich vermutlich (wenn Unifi sich nicht bewegt) dann doch nur diesen Weg habe.

    Denn bei der UDM ist ja nichts mit config.gateway.json :( Das ist ja das, warum sich alle bei UI im Forum aufregen.


    Es gibt quasi keinen IGMPv3 Support UND man hat die Möglichkeit genommen, diesen manuell via config.gateway umzusetzen :(


    Mit einem USG geht das einwandfrei - ich hatte hier schon MagentaTV und USG. Aber das USG ist einfach

    a) scheiße für Rackeinbau - will auch keine 3D geprinteten Halter (sieht billig aus)

    b) der Durchsatz mit aktiviertem IDS/IPS ist viel zu wenig, weil ich am neuen Ort min. 250Mbit habe



    Aber trotzdem danke für die Infos - hat mir schon geholfen.

  • Maddeen

    Hat das Label Erledigt hinzugefügt