Vigor 165 nicht erreichbar am Switch

Probleme Aktivierungscode

Aufgrund von nicht zugesendeten Aktivierungscodes die mit folgenden E-Mail-Adressen registriert wurden,

hotmail.com; live.com; outlook.com; msn.com

kommt es aktuell zu Problemen das diese nicht ankommen. Wir arbeiten daran um dieses Problem zu beheben, Freischaltungen können deswegen leider etwas verspätet erfolgen.

Euer ubiquiti-networks-forum Team
  • Hallo UI User :)


    ich frage mich seit ein paar Tagen warum ich meinen Vigor nicht mehr erreiche. Ich schliesse einen Rechner mit fester IP an den Vigor P2 anschluss. Ich kann ganz normal auf seine IP 192.168.1.254 zugreifen und auch alles machen. Wenn ich P2 wieder an den Switch anschliesse wird er in der Controller Übersicht angezeigt, aber ich kann nicht auf ihn zugreifen.


    Ich habe ihn schon in alle Netze gepackt. Er hat sogar für seine zweite IP 192.168.2.1. ein eigenes Netz bekommen, aber nix... Wenn ich 192.168.2.1 aufrufe kommt der Controllier von 192.168.1.1 ...


    Wo habe ich meinen Denkfehler. Bevor ich den Unifi 24 POE Switch verwendet habe ging es doch auch ohne Probleme.

    M1 MBA • QNAPTS453a • Vigor 165 • VDSL100 mit fester IP mit PiHole & VDSL50 Zyxel als FallBack

    UDM-Pro • 24POE 2G • 2x8POE + 2 kleine Unifi Switche • 1 G4Pro • 1 G3-Instant• 2 UVC-3G-Flex • 2x nanoHD • 1x AC PRO

  • iTweek

    Hat das Label Frage hinzugefügt
  • iTweek

    Hat das Label Offen hinzugefügt
  • HI Micha,


    ich habe in P1 mein Netz und P2 habe ich an den Switch angeschlossen. Das ist falsch ?


    Ich stehe gerade unten im HWR mit meinem Dienstnotebook und habe das auch mal it anderen IPs probiert. 192.168.3.1 und 192.168.4.1. Ich sehe ihn im Controller unter Geräte aber kann nicht mit ihm sprechen.


    Das ging aber früher schon mal.

    M1 MBA • QNAPTS453a • Vigor 165 • VDSL100 mit fester IP mit PiHole & VDSL50 Zyxel als FallBack

    UDM-Pro • 24POE 2G • 2x8POE + 2 kleine Unifi Switche • 1 G4Pro • 1 G3-Instant• 2 UVC-3G-Flex • 2x nanoHD • 1x AC PRO

  • Jetzt habe ich ja den USG 4P ... kann ich das Vigor an LAN2 hängen ? Was muss dann beachten ?

    M1 MBA • QNAPTS453a • Vigor 165 • VDSL100 mit fester IP mit PiHole & VDSL50 Zyxel als FallBack

    UDM-Pro • 24POE 2G • 2x8POE + 2 kleine Unifi Switche • 1 G4Pro • 1 G3-Instant• 2 UVC-3G-Flex • 2x nanoHD • 1x AC PRO

  • Hallo tomtim,


    welche IP-Adresse hat denn der PC, wenn Du das Modem mit P2 (192.168.1.254) an den Switch anschließt?

    Wer ist denn dieser "er", von dem Du im 2. Absatz sprichst?

    Hast Du VLANs erstellt?


    Mit den Anworten kann ich Dir sagen, was Dein Denkfehler ist.


    Bis bald...

  • Hi Razor,


    ich habe den Vigor eine IP gegeben


    192.168.1.254

    192.168.2.1

    192.168.3.1


    Wenn ich dann einen PC anschließe habe ich dem PC immer 192.168.x.10 gegeben und konnte ohne Probleme auf den Vigor zugreifen.


    Stecke ich das Kabel vom PC in den Switch kommt nix mehr geht es nicht mehr.


    Jetzt habe ich mal eine Fritzbox 7590 angeschlossen (für ein Telefonanschluss) ... Telefonieren geht, aber ich komme nicht auf die Fritzbox. Diese hat eine IP 192.168.1.190 bekommen, lässt sich aber nicht ansprechen. Wahrscheinlich weil die Fritzbox über WAN angeschlossen ist.


    Ich denke das wird also fast ähnlich sein.

    M1 MBA • QNAPTS453a • Vigor 165 • VDSL100 mit fester IP mit PiHole & VDSL50 Zyxel als FallBack

    UDM-Pro • 24POE 2G • 2x8POE + 2 kleine Unifi Switche • 1 G4Pro • 1 G3-Instant• 2 UVC-3G-Flex • 2x nanoHD • 1x AC PRO

  • ich habe es bei mir so: vigor 165 hat die IP 1.254


    1. vigor wan port: zugang von der Telefondose
    2. vigor p1: kabel zum udm pro wan port
    3. vigor p2: kabel zum udm pro switch port


    Nur in dieser Konfig kann ich den Draytek auch von jedem Gerät im Netzwerk über seine IP 1.254 ansprechen, wenn ich Schritt 3 auslasse komme ich nicht auf den Vigor.

  • Hallo Julian,


    so hatte ich das eigentlich auch. Ich weiss halt nicht ob es seitdem Tag so ist wo der 24POE installiert wurde.

    Du hast deinen Vigor so eingestellt ? Ist die zweite IP Adresse Aktiv ?



    M1 MBA • QNAPTS453a • Vigor 165 • VDSL100 mit fester IP mit PiHole & VDSL50 Zyxel als FallBack

    UDM-Pro • 24POE 2G • 2x8POE + 2 kleine Unifi Switche • 1 G4Pro • 1 G3-Instant• 2 UVC-3G-Flex • 2x nanoHD • 1x AC PRO

  • Hmm, Ich habe eben noch einmal mit einem Notebook die IP auf 192.168.1.254 gesetzt und die 2te IP abgeschaltet.

    Und schwupp... jetzt geht es wieder :) Danke.

    M1 MBA • QNAPTS453a • Vigor 165 • VDSL100 mit fester IP mit PiHole & VDSL50 Zyxel als FallBack

    UDM-Pro • 24POE 2G • 2x8POE + 2 kleine Unifi Switche • 1 G4Pro • 1 G3-Instant• 2 UVC-3G-Flex • 2x nanoHD • 1x AC PRO

  • iTweek

    Hat das Label von Offen auf Erledigt geändert
  • Hi,


    Du kannst auf Port 2 kein GW konfigurieren. Damit kannst Du auch nur auf die GUI zugreifen, wenn Du Dich auch in dem Subnetz an LAN2 befindest.


    Wie auch schon in einem anderen Post geschrieben hat es mit dieser Anleitung (Vigor 165 vor USG 3/4) ohne Probleme funktioniert.

  • Moin moin!


    Ich habe das gleiche Problem, obwohl ich die Einstellungen wie oben übernommen habe:


    DrayTec 165:

    P1 --> USG (WAN)

    P2 --> Netzwerkswitch, der hinter dem USG hängt


    IP-Adressen:

    Modem: 192.168.2.254

    USG: 192.168.178.5


    Für das Modem habe ich ein eigenes VLAN (2) angelegt, dass ich entsprechend auf dem Switch-Port des Modems getagged habe.

    Ich kann das Modem aber nicht aus anderen Netzen erreichen, nur wenn ich direkt per LAN auf das Modem mit einer festen IP aus dem gleichen Subnetz gehe.

    Wenn ich mich per SSH auf das USG wähle, kann ich die IP des Modems anpingen, von anderen Geräten leider nicht.


    Vielen Dank schon mal für eure Hilfe!


    Gruß Alex

  • Hallo Alex1984 ,


    wie hier im Thread weiter oben schon geschrieben kannst Du - ohne weiteres - nur dann auf die GUI des Modems zugreifen, wenn Du auch eine IP aus dem gleichen Subnetz hast. Wenn Dir das nicht "passt" musst Du etwas tun, z.B. das auf dieser Seite beschriebene Vorgehen umsetzen.


    In Kurzform:

    - Modem an LAN1 mit beliebiger IP-Adresse versorgen, bei mir z.B. die 192.168.178.1/30 (LAN2 kann deaktiviert werden)

    - virtuelles Interface auf dem USG anlegen:

    Das ist meine vollständige config.gateway.json für ein USG-Pro-4:

    Vollständige config.gateway.json für ein USG:

    (Unterschiede in den Zeilen 4, 7 & 18 wegen unterschiedlicher Hardware)

    - Sorglos die Web-GUI des Modem unter 192.168.178.1 aufrufen, wenn Du magst auch per https.


    Damit ist es ohne Probleme möglich, von jedem LAN-Client aus (ohne Rücksicht auf die Firewall) auf die Modem-GUI unter der IP-Adresse 192.168.178.1, welche ich meinem Modem an LAN1 verpasst habe, durch das USG zuzugreifen. Kein Routing, Masquerading.

  • Moin zusammen,


    ich habe hierzu noch mal ergänzend eine Frage:

    Ich habe mir im Netzwerk noch einen Logserver (Nagios LS) eingerichtet und wollte nun, dass das Modem dorthin die Logs meldet - allerdings scheint bisher nichts anzukommen.

    Auch der Versand von Logmails (Testmails) per SMTP funktioniert leider nicht.


    Kann es sein, dass man mit den oben genannten Einstellungen nur aufs Modem zugreifen kann, das Modem aber nicht auf das interne Netzwerk?


    Falls ja, habt ihr eine Idee, wie ich das lösen könnte? Würde es z.B. helfen, Port2 vom Modem mit dem Switch zu verbinden und das Modem somit in ein anderes Netzwerk mit reinzuholen?



    Danke und Gruß,

    Alex

  • Moin Alex1984 ,


    da leider kein Default-Gateway konfiguriert werden kann, könnte ich mir vorstellen, dass das mit den Mails nur klappt, wenn das Modem auch die Einwahl (Router) übernimmt. Vielleicht geht da aber auch mit der statsichen Route - siehe unten; nicht getestet.


    Das Problem mit den Logs habe ich wie folgt gelöst:

    Das ist die echte IP des Ziels (Synology-NAS mit Syslog-Service).

    Dann habe ich via telnet / web console eine statische Route im Modem gesetzt:


    PORT FORWARDING erstellt:


    Und schon kommen die Logs am NAS an: