Verlegekabel - kann man es neu crimpen?

Es gibt 15 Antworten in diesem Thema, welches 2.710 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von anton.

  • Hallo zusammen,


    Ich habe genau dasselbe Problem wie mein Kollege oder meine Kollegin hier:


    Kurz gesagt: Die "feldkonfektionierbaren" RJ45-Stecker, die mein Elektriker verwendet hat, passen nicht zur Kamera.

    Ich habe bereits diese kleineren Stecker gekauft und muss die Kabel neu crimpen: https://www.amazon.de/gp/produ…tle_o01_s00?ie=UTF8&psc=1

    Soweit, so gut.


    Aber mein besonderes Problem ist: Das Kabel, das ich in meinem Vorgarten habe, passt bereits ziemlich genau (in Bezug auf die Länge) zur Kamera. Wenn ich das Kabel genau dort schneide, wo der RJ45-Feldstecker endet, habe ich nicht mehr genug Kabel, um die Kamera anzuschließen.


    Meine Frage: Kann ich den derzeit verwendeten Feldstecker "aufmachen" (auch wenn er dabei kaputtgeht, ist es mir egal), die Drähte aus dem Kabel entfernen und sie genauso verwenden, wie sie sind, wenn ich den neuen Stecker crimpe?


    Danke im Voraus!

  • Hallo

    Wenn du direckt hinter dem Stecker abschneidest und dann den neuen drauf machst dan reciht das Kabel nicht mehr?

    Gibt es da nicht eine Reserve die man etwas nach ziehen kann oder ist das sturr und straff verlegt ohne Ausnahme.

    Du kannst es versuchen was du vor hast gibt aber dann keine Garantie auf Erfolg zu viele Fehlerquellen.

    Ich würde immer einen Stecker direckt auf ein sauberes Ende setzen.


    mfg

    Mann hat es nicht leicht, aber leicht hat es einen.. :face_with_tongue:

  • Hallo,

    Genau, das Problem ist, der zurzeit verwendete Stecker ist ziemlich lang.. wenn ich das Kabel da schneide, wo der Stecker endet, verliere ich bestimmt 5 cm... und dann reicht der Kabel auf gar keinen Fall mehr an. Ich kann das Kabel leider nicht ziehen oder ähnliches, es wurde in der Wand gespachtelt. Das ist so eine Mist, dass ein Elektriker so ein System aufbaut. Ich mache morgen (wenn die Sonne scheint) ein Foto und uploade es hier...

  • Hi Somm,

    Danke für die Antwort.

    Könntest du bitte deine Idee näher erläutern? Ich kaufe diese Abweigdose und lasse mein Kabel so wie es ist? Dann mit einem Verbinden ein weiteres LAN-Kabel da anschließen? Oder meinst du, ich würde das Kabel doch neu crimpen?

  • Ob genau die von den Massen Bast must du schauen ist nur als Beispiel.

    Ich würde die Dose über das Kabel montieren und dan darauf die Kamera dan solltest du den Stecker so lassen können wie er ist. Einen versuch wäre es wert.

  • Ich habe mit den besagten Steckern von Amazon so lange rumgemacht bis die Länge exakt gepasst hat. Wenn das Kabel sich gar nicht in der Wand schieben lässt, bedeutet das, dass man 3-4mal kürzen muss bis es passt. Stand aber lange auf der Leiter und es sind auch ein paar Schimpfwörter gefallen ... aber hey wenns jetzt 10 Jahre hält :smiling_face:


    Deinen bestehenden Stecker solltest du öffnen können und dann den dünneren Stecker drauf. Dann verlierst du vielleicht nur ein paar mm Länge. Alternativ mit der vorgeschlagenen Dose von somm: alten Stecker aufmachen und einen weiblichen Stecker (Keystone oder ähnlich) draufmachen. Dann mit einem dünnen flexiblen 10cm Kabel (das von Ubiquiti ist super) in die Kamera.

  • Hier, ich habe ein paar Fotos eben gemacht, um die Situation klarer zu machen.

    Den Elektriker würd ich ganz weit fort schicken, zumindest an meine NW Kabel würd ich den nie mehr ran lassen, so wie die Schirmung da aussieht.

    Ich würde den Stecker sauber neu machen, eine Aufputzdose wie verlinkt darauf, und mit ner kleinen RJ45 Kupplung , ein kurzes Patchkabel (15cm) anschließen

    Weil so wie der Stecker aussen aussieht, weiss ich nicht was der innen gemacht hat. Und wenn du da 2-3cm weg musst, isses ja dann sowieso zu kurz

  • Den Elektriker würd ich ganz weit fort schicken, zumindest an meine NW Kabel würd ich den nie mehr ran lassen, so wie die Schirmung da aussieht.

    Ich würde den Stecker sauber neu machen, eine Aufputzdose wie verlinkt darauf, und mit ner kleinen RJ45 Kupplung , ein kurzes Patchkabel (15cm) anschließen

    Weil so wie der Stecker aussen aussieht, weiss ich nicht was der innen gemacht hat. Und wenn du da 2-3cm weg musst, isses ja dann sowieso zu kurz

    Das ist die beste Lösung..glaub mir ich hab mich damit auch ewig rumgeärgert bis ich für mich eine gute Finale Lösung gefunden habe!

    Glaube das sind Rutenbeck stecker die nur mit einer Kombizange verpresst werden...die kannst wieder auseinander nehmen. Die stecker sind, wenn es richtig gemacht ist, sehr stabil aber dafür klobig und star. Du wirst sicherlich ein bisschen abschneiden müssen...

    Das wird auf jedenfall eine grauselige Crimp aktion aber da die cam's meisten eh im 100mbit bereich arbeiten reicht es...da solltest dir aber bewusst sein das es unter Last wie bspw mit einem AP zu Problemen kommen kann wenn nicht sauber aufgelegt wurde...


    Mit dem UP Dose kannst dir mit einem Dünnen patchkabel eine feine schlaufe legen... schau mal ob du von den maßen her ein keystone jack modul auflegen kannst und darin steckst dann ein unifi patchkabel... bewegliche stecker und super dünn..lassen sich prima in einer kleinen dose in schlaufe legen...


    [edit] wie anton sagt das ist desolat...ich hoffe das war ein kumpel und der hat das noch nicht oft bis gar nicht gemacht...wenn du den kollegen bezahlt hast dann ist das einfach nicht akzeptabel..

  • Hallo zusammen,

    vielen Dank für die zahlreichen Antworten!


    Nach Betrachtung eurer Vorschläge habe ich mich für folgendes entschieden bzw. brauche ich evtl. noch eine oder andere Idee an ein paar Stellen:


    1- Diese Abzweigedose ist einfach alles, was ich brauchte... somit muss ich nicht mehr dazu sehen, dass ich genau die richtige Kabellänge schneide...


    2- Ich würde den Feldkonfektionierbaren RJ45-Stecker erstmal nicht anfassen. Ich stimme voll und ganz zu, dass der Elektriker da keine 100%-tige saubere Arbeit gemacht hat (Ich glaube, LAN war nicht sein Ding).

    Er funktioniert aber 100%, also alle Drähte 1-8 + Schmierung, habe mehrmals mit einem Cable Tester getestet - und ich weiß, die restlichen Kabel im Haus funktionieren auch.

    Auf jeden Fall mache ich mir aber viel mehr Sorgen, dieses funktionierendes Kabel zu schneiden, dann nur ein paar cm Kabel üblich zu haben und dann nicht mehr zu schaffen, ein ordentliches Crimpen zu machen! Wenn ich mich da 1x vertue, darf ich dann keinen weiteren Fehler machen, sonst gibt es kein Kabel mehr! Der Stecker aufzumachen und neu zu crimpen ist mir nun (dank der oben vorgeschlagenen Lösung) auch zu riskant.


    3- Daher habe ich beschlossen, dieses funktionierende Kabel an einer Kupplung mit einem integrierten Patchkabel zu verbinden.

    Das neue "Problem" dabei ist, dass ich so einer wasserdichten Kupplung (https://www.amazon.de/VCELINK-…kZ2V0TmFtZT1zcF9hdGY&th=1) nicht verwenden kann (gleiches Problem wie oben, der Stecker ist zu dick). Daher habe ich nur die Lösung, eine normale Kupplung zu verwenden.


    Ich werde diese nehmen: https://www.amazon.de/deleyCON…k%2Caps%2C72&sr=8-27&th=1


    Dabei ist die Kupplung schon mit einem Patch-Kabel verbunden und ich habe dadurch eine Fehlstelle weniger.


    Die Frage ist nun, wie kann ich die Verbindung zw. Stecker und Kupplung wasserdicht machen. Ich habe überlegt, so einen ganz normalen Elektrikerband zu kaufen und die Verbindung Stecker <> Kupplung damit zu schließen.

    https://www.amazon.de/Flammhemmendes-IFUDE-Wasserdicht-Elektrikerband-Isolierb%C3%A4nder/dp/B09SWDBLFY/ref=sr_1_8?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=KVF4DHB1D3G2&keywords=wasserdicht+band+f%C3%BCr+stecker&qid=1695065297&sprefix=wasserdicht+band+f%C3%BCr+stecker%2Caps%2C77&sr=8-8


    Was hält ihr davon?

  • Es gibt die klemdose in wasserdichter Ausführung( bei richtiger Montage). Aber so wie es auf den Fotos aussieht kommt zb Regen sowieso nicht direkt dazu. Isolierband is jetzt nicht die beste Wahl wenn du auf Nummer sicher gehn wilst gibt es zb isolier gel ist zwar eine ziemliche sauerei zum anwenden und wen du es wider entfernen musst aber das ist zu 100% dicht.

  • https://amzn.eu/d/d8vVZFb


    Die habe ich… aber ich habe ein keystone modul da drin und dann mit 25cm Patchkabel in die G5 Bullets rein.


    Ich denke mit dem Feldkonfektionierten Stecker und dieser komischen Kupplung wird das sehr eng oder garnix.

    Gruß

    defcon

  • Stecker abzwicken, Keystone-Buchse auf das Kabel setzen, kurzes Patchkabel in irgendeiner drauf gesetzten Dose mit sauberer Tropfschleife, fertig.


    Verlegekabel gehören nicht direkt in Geräte gesteckt, schon wegen mechanischer Belastung (selbst bei fest verbauten Geräten wie Kameras, man nimmt die ja gelegentlich mal ab); die entsprechenden Stecker sind nur ätzende Notlösungen.

  • Ich würd den Stecker entfernen, und , wie schon von anderen Angemerkt, ne Keystrone Buchse drauf. Der Stecker braucht in ner kleinen Dose viel zu viel Platz

    einfach sowas nehmen, die sind werkzeugfrei zu montieren, und genau farblich angezeichnet,... das schafft (fast) jeder.


    https://www.amazon.de/DIGITUS-Keystone-Modul-Cat-6A-Geschirmt-Werkzeugfreie/dp/B00609TMEU/ref=sr_1_5?crid=2JOOAZ2V216FQ&keywords=keystone%2Bbuchse&qid=1695098042&sprefix=keystone%2Bbuchse%2Caps%2C151&sr=8-5&th=1


    Wenn du ein Isoband zum "abdichten" nehmen willst, nimm ein selbstverschweissendes, die sind dicht. Werden öfter auch im SAT Bereich eingesetzt aussen.


    https://www.amazon.de/tesa-Extreme-Repair-Reparaturband-schwarz/dp/B00WB1BARI/ref=sr_1_9?crid=2PBV129ZJ86M4&keywords=isolierband%2Bselbstverschwei%C3%9Fend&qid=1695098140&sprefix=isolierband%2Bse%2Caps%2C168&sr=8-9&th=1