Versandkosten im EU-Store

Es gibt 20 Antworten in diesem Thema, welches 5.641 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Uwe.

  • Was haltet ihr davon? 56

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Übersetze ich es richtig... die Versandkosten werden nicht angehoben, dafür allerdings gibt es keine Mindestbestellmenge mehr ab wann es frei ist? Also bezahlt man ab 2. Mai immer Versandkosten :exclamation_mark:


    Gerne an der Umfrage teilnehmen, würde mich echt mal interessieren.



    Finde ich nicht fair, wenn ich es richtig übersetzt hatte, die Preise sind in den letzten Monaten teilweise enorm gestiegen und nun kommen dann auch noch Versandkosten hinzu :pouting_face:.


    Gruß hommes

    Umfrage Ubiquiti Setup, Danke

    Umfrage Versandkosten EU-Store


    Mein Heimnetz

  • Viele deutsche Händler sind unglücklich, dass der Hersteller den Direkt Vertriebsweg geht. Zumal eine zuverlässige Lieferung (zu Zwischenhändlern) schon lange nicht mehr sichergestellt ist. Es gibt keine verbindlichen Liefertermine mehr. Leider ist die Verfügbarkeit von Waren allerdings so schlecht bei diesem Hersteller, dass man für ein Projekt, deutlich länger und häufiger Teilmengen bestellen muss (aufgrund der geringen Verfügbarkeit). Das regt mich einfach auf, das man wesentlich nur Teilmengen geliefert bekommt. Insgesamt wird die Bestellung damit dann nochmal teurer. Daher macht mich der beschriebene Sachverhalt traurig.


  • Ich habe nichts dagegen Versandkosten zu zahlen, solang diese sich im Rahmen bewegen.


    Was ich aber schon dreist finde ist, das UI uns mit der Informationen frech belügt. Die Preise wurden in den letzten Monaten spürbar angezogen und da ist diese Infokarte ein Schlag ins Gesicht.

  • Viele deutsche Händler sind unglücklich, dass der Hersteller den Direkt Vertriebsweg geht. Zumal eine zuverlässige Lieferung (zu Zwischenhändlern) schon lange nicht mehr sichergestellt ist. Es gibt keine verbindlichen Liefertermine mehr. Leider ist die Verfügbarkeit von Waren allerdings so schlecht bei diesem Hersteller, dass man für ein Projekt, deutlich länger und häufiger Teilmengen bestellen muss (aufgrund der geringen Verfügbarkeit). Das regt mich einfach auf, das man wesentlich nur Teilmengen geliefert bekommt. Insgesamt wird die Bestellung damit dann nochmal teurer. Daher macht mich der beschriebene Sachverhalt traurig.

    Das betrifft aber nicht nur Ubiquiti. Aktuell ist es der absolute Horror irgendwelche Hardware zu bestellen.

    So wie es aussieht werden wir wahrscheinlich wegen nicht verfügbarer Handerwerker und Hardware unseren neuen Serverraum nicht wie geplant beziehen können.

    Heißt ich hab Ausfallzeit wenn die neuen Server in den alten Raum vorrübergehend untergebracht werden und dann nochmal Ausfallzeit wenns in den neuen Raum irgendwann geht. Und die Server beim Dienstleister stehen lassen würde auch Geld kosten.


    Das Unifi die Preise angezogen hat war zu erwarten weil dass aktuell ne Teufelsspirale ist, dass Sie nun herkommen und Versandkosten immer berechnen ist halt einfach nur ein Zeichen für schlechten Service.

    Ich werde so langsam auch die Vermutung nicht mehr los dass Unifi immer mehr die Stärke eines SDN´s ignoriert oder zusammenstampft und dafür mehr Allroundlösungen für alle Bereiche anbieten will.

  • KJL, sicher wird unifi versuchen so viel wie möglichst an Benutzern abzugraben bei der Produktpalette die es mittlerweile gibt, man sieht es ja auch am Netzwerk Controller finde ich immer mehr „weniger ist mehr“ die UDM-P/SE welche kein snmp mehr können erst nach selbst Installieren (wobei mir da der Unterbau der SE bedeutend angenehmer ist wie die Container von der Pro) ich glaube das es immer weiter in richtung klick klick geht ohne viel mehr selbst machen zu dürfen…


    Wie lang hat es denn gedauert bis man endlich beide 10G als Switch Uplinks nutzen konnte und nicht 1x WAN 1x LAN jetzt fehlt nur noch LAG (sofern die Backplane das verkraftet?)

  • KJL, sicher wird unifi versuchen so viel wie möglichst an Benutzern abzugraben bei der Produktpalette die es mittlerweile gibt, man sieht es ja auch am Netzwerk Controller finde ich immer mehr „weniger ist mehr“ die UDM-P/SE welche kein snmp mehr können erst nach selbst Installieren (wobei mir da der Unterbau der SE bedeutend angenehmer ist wie die Container von der Pro) ich glaube das es immer weiter in richtung klick klick geht ohne viel mehr selbst machen zu dürfen…


    Wie lang hat es denn gedauert bis man endlich beide 10G als Switch Uplinks nutzen konnte und nicht 1x WAN 1x LAN jetzt fehlt nur noch LAG (sofern die Backplane das verkraftet?)

    Mit ner Webgui auch im professional Bereich habe ich per se kein Problem. Wenn mir ein System einen gewissen Aufwand an Arbeit abnehmen kann/will bitteschön. Ich war früher Zerspanungsmechaniker und meine Betriebsleiter hat mir mal nen wirklich weisen Satz gesagt :" Wenn eine Maschine die Arbeit übernehmen kann sei so klug und lass sie es tun."

    Aber wie du schon gesagt hast man nimmt immer mehr Funktionen raus. Ich würde mich eher darüber freuen wenn man wie bei Mikrotik alle möglichen Netzwerkfunktionen abbildet und dann auch noch vielleicht kleine optionale Infotexte dazu und schon hat man nen schicken Switch den sowohl der ambitionierte Ottonormaluser sowie auch der Profi Netzwerker zu schätzen weiß.

  • Umgekehrt muss man an UI EU ein defektes Gerät auf eigene Kosten zurück senden.


    Eine Erstattung dieser ist nur mit viel Geduld und bei dauerndem Nachbohren möglich.

  • Gut das mir noch nix kaputtgegangen ist und das hoffentlich auch so bleibt.
    weil Nachschub für gewissen Gerät ist - wie wir alle wissen - recht "lau"

  • Ich durfte heute 3 mal bei UNIFI im EU-Store bestellen. Dabei ist mir aufgefallen, das die erste Bestellung über 53 € 12€ Porto, die 2 Bestellung über 123€ 10€ Porto und die letzte Bestellung über 192€ nur noch 5€ Porto gekostet hat. Die haben also ein Rabat-System auf dem Porto laufen.

    Grüße Andreas


  • Ich durfte heute 3 mal bei UNIFI im EU-Store bestellen. Dabei ist mir aufgefallen, das die erste Bestellung über 53 € 12€ Porto, die 2 Bestellung über 123€ 10€ Porto und die letzte Bestellung über 192€ nur noch 5€ Porto gekostet hat. Die haben also ein Rabat-System auf dem Porto laufen.

    Anhand der Beträge klingt das stark nach einer Gesamtbetragsabhängigkeit.

  • Vor dem 02.05. waren Versandkosten auch abhängig vom Warenwert. Unter 75€ waren es 12€ und zwischen 76-120€ waren 7€ an Versandkosten.

  • Ich durfte heute 3 mal bei UNIFI im EU-Store bestellen. Dabei ist mir aufgefallen, das die erste Bestellung über 53 € 12€ Porto, die 2 Bestellung über 123€ 10€ Porto und die letzte Bestellung über 192€ nur noch 5€ Porto gekostet hat. Die haben also ein Rabat-System auf dem Porto laufen.

    Habe eben für 334€ bestellt und 9€ gezahlt....Größe/Gewicht? Keine Ahnung...


    Bin da tatsächlich zwiegespalten. War immerhin noch froh, dass es im U-Store fast 100€ günstiger war als bei vielen anderen Händlern. Versand hin oder her.


    LG

  • Das ist einfach nur enttäuschend wenn man sieht wie man derzeit ausgebeutet wird. Alle erhöhen die Preise, ob gerecht oder nicht gerechtfertigt. Hauptsache man macht bei dem Wahnsinn mit. Ich hoffe dass sich dies wieder mal umdreht und sie dann gezwungen sind wieder kostenlos zu versenden.

  • Ich hoffe dass sich dies wieder mal umdreht und sie dann gezwungen sind wieder kostenlos zu versenden.

    Ich hab noch nicht erlebt das Preise die ein mal oben waren wieder zurück genommen werden.

    Grüße Andreas


  • Ich hab noch nicht erlebt das Preise die ein mal oben waren wieder zurück genommen werden.

    Wenn die Konkurrenz groß genug ist und die Verkäufe stocken, geschehen Wunder.


    Natürlich gehen die Produktpreise nicht mehr so zurück aber die Versandkosten können schon wieder wegfallen wenn andere es auch machen.

  • Kann mir die Preispolitik gerade auch nicht zusammenreimen, ich denke, die machen das willkürlich, habe ich so das Gefühl.

    Umfrage Ubiquiti Setup, Danke

    Umfrage Versandkosten EU-Store


    Mein Heimnetz

  • Ich hab letzte Woche für n Paket nach AT 20€ per UPS bezahlt. Geht für mich in Ordnung. Einerseits ist UPS nicht ganz billig, aber dafür ein sehr zuverlässiger und schneller Paketdienst. Den 1€ Aufpreis für DHL Express hab ich dankend abgelehnt, wär dann anscheinend 1 Tag schneller gekommen(oder 2) aber DHL express ist ne Katastrophe bei uns ,die vermeide ich wo es geht. Da hatte ich schon so schlechte Erfahrungen im B2B Umfeld mit denen.


    Und da ich selbst einen Online Shop betreibe, weiß ich, was Versandkosten für n teures Thema sein können