UniFi Talk mit fremder Hardware

  • 1 Vorwort:

    Da ich bei meinem letzten Beitrag etwas Kontakt mit den FreeSwitch API Dokumentationen hatte, habe ich herausgefunden, dass man sich ganz einfach die SIP Zugangsdaten für bspw. Softphones "ausdrucken" kann.


    Ich habe bereits 2 Talk Geräte bei mir ZuHause im Einsatz, leider gibt es noch keine Mobile App.


    2 Softphone Einrichtung (Zoiper):

    Zoiper hat bei meinen Recherchen immer wieder überzeugt, der SIP Client ist simple gehalten und gibt Fehlermeldungen im richtigen Kontext wieder.


    1. Zoiper5 installieren.


    2. Neuen SIP Account anlegen:

    Hierbei entspricht der INTERNAL Platzhalter der Internal Extension Rufnummer, HOST muss mit der IP-Adresse der Dream Maschine oder des CloudKeys ersetzt werden.


    Das Passwort ist aus dem nächsten Schritt zu entnehmen.


    Beispiel: [email protected]



    3. Passwort aus FreeSwitch über CLI auslesen:


    Für diesen Schritt ist eine SSH Verbindung zwischen CloudKey/Dream Maschine nötig.


    Code
    fs_cli -x "user_data [email protected] param password"


    Hierbei entspricht der INTERNAL Platzhalter wieder der Internal Extension Rufnummer.


    4. Hostname setzen (optional):


    Der Hostname wird automatisch durch Zoiper aus dem Username Field extrahiert, wenn der Nutzername im USERNAME@HOST Format angegeben wurde.



    5. Proxy (optional):


    Für dieses Tutorial ist keine Authentifikation Proxy notwendig, diese kann später bspw. für eine Reverse Proxy genutzt werden um auch außerhalb auf den SIP Server zuzugreifen.



    6. Netzwerkprotokoll auswählen:



    7. SIP Verbindung ausprobieren:


    Nachdem alle Setup Schritte von Zoiper bewilligt wurden, können die ersten Anrufe getätigt werden, es sind bspw. Intercom Anrufe möglich, es lässt sich aber auch nach außen Telefonieren.


    3 Fazit:

    Die SIP Zugangsdaten waren einige Zeit im Talk Webinterface frei einsehbar, jedoch hat Ubiquiti diese anscheinend entfernt um zu verhindern, dass dritte Hardware verwendet wird.

    Verständlich ist das ganze, ich finde es persönlich nur schade, dass man dann mit seiner alten Hardware nichts mehr anfangen kann, es sei man nutze den ATA Adapter.


    Disclaimer:

    Alle Anleitungen/Tutorials sind nach bestem Wissen und Gewissen verfasst, gehen immer von den definierten Software/Firmware-Versionen aus und sind auf das englische GUI ausgelegt.

    Es gibt keine Garantie auf Erfolg. Im Falle eines Misserfolges hilft aber die Community hier sicherlich weiter.

    Keiner der Autoren oder der Betreiber des Forums ist für die aus der Nutzung resultierenden Probleme/Herausforderungen verantwortlich.

    Jegliche hier beschriebenen Schritte erfolgen ausnahmslos in eigener Verantwortung des Durchführenden.

    Eltern haften für ihre Kinder.

Kommentare 2