Neuer U7 Pro AP, massive Lag Spikes im Wi-Fi bei Apple Devices

Es gibt 29 Antworten in diesem Thema, welches 2.228 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Forellenprinz.

  • Hallo ihr Lieben, ich hoffe ihr seid bereit für eine neue Herausforderung.


    Ich bin seid heute stolzer Besitzer eines U7 Pro

    Aber wie schon beim U6 Pro habe ich eine Herausforderung. Damals habe ich sie gelöst, aber leider kann ich mich nicht mehr an die Details der Lösung erinnern.


    Ich habe im 5Ghz und 6Ghz Wi-Fi erhebliche, sehr starke Lag Spikes die wirklich durch das Wi-Fi kommen. Ich habe das an allen Apple Geräten. Ob iPhone 15 Pro Max, iPad 12,9 Zoll 6. Gen oder das Macbook Pro mit M3 Pro. Bei allen habe ich sehr starke Ping Schwankungen von 0 - 300ms quasi.



    Hier ist alles wie man sieht in Ordnung und so soll es ja auch mit LAN sein.. Nun folgen 2 Bilder mit WLAN. Das ist bei iPhone, iPad und Macbook ein nahezu identisches Bild.

    Erst das iPhone



    Hier das Macbook mit WLAN Verbindung


    Ich habe schon die ganze Dream Machine zurückgesetzt, die Kanäle durchgespielt. Ich habe Multicast Enhancement aktiviert aber alles hat nicht das Ergebnis gebracht was ich mir gewünscht habe.

    Ich brauche eure Hilfe und habe hier im letzten Bild noch einmal die Wi-Fi Einstellungen für den u7 Pro.




    Wäre um Tipps und andere Versuche sehr sehr dankbar


    LG


    eure Forelle

  • Forellenprinz

    Hat den Titel des Themas von „U7 - Pro, gleiches Problem mit Apple Geräte wie Anfangs mit U6 Pro“ zu „Neuer U7 Pro AP, massive Lag Spikes im Wi-Fi bei Apple Devices“ geändert.
  • geh mal bei 5ghz auf die kanäle über 100 (dfs).


    und hast du APs über Mesh eingebunden? Und mach ein Vlan ohne 2,4 ghz , nur 5+6 , evtl auch 5 und 6 getrennt zum testen

  • Bin mir nicht sicher ob es was bedeutet

    Zitat
    • Multi-Link Operation (MLO) capability to be provided via software update in February 2024.

    Grundsätzlich würde es aber auch bedeuten das die Firmware noch nicht ganz fertig ist und es noch einige Bugs geben könnte.

  • Bin mir nicht sicher ob es was bedeutet

    MLO heisst, dass sich ein Client gleichzeitig mit 2,4 & 5 & 6 GHZ Verbinden kann, um so die volle Bandbreite zu schaffen. Ist n Wifi7 spezifisches Zeugs

    Das haben sie anscheinend noch nicht integriert (geht mir aber auch nicht ab). Wer weiss, ob das alle Clients können, der Standard ist ja noch lange nicht fertig

  • Hallo,

    ich hatte ein ähnlich gelagertes Problem. Probier mal beim M3 die Ortungsdienste zu deaktivieren.

    Einstellungen----Datenschutz & Sicherheit----Ortungsdienste

    Deaktiviere dort mal Ortungsdienste (global). Dann waren bei mir die Spikes verschwunden

    Gruß

  • Hallo ihr Lieben,


    Sorry für die verspätete Rückmeldung von meiner Seite. Erst mal vielen Dank für eure zahlreichen Antworten und Vorschläge.


    Letztenendes habe ich jetzt die Kanäle vom WLAN alle richtig eingestellt und die Regionen sowohl im Menü als auch beim Access Point auf die USA gestellt.. beim U6 – pro habe ich noch die Region Taiwan verwendet, in dem Land ist die 6Ghz Frequenz aber für WLAN nicht freigegeben.


    Anbei findet ihr allerdings zusätzlich dazu noch zwei Screenshots mit den aktuellen WLAN Einstellungen von mir. Das ist jetzt bei mir die Einstellung, die mit allen Geräten komplett störungsfrei läuft.


    Da andere Leute sicherlich auch schon in den Genuss der neuen Hardware gekommen sind, würde ich gerne von euch wissen, ob der Latenz Test bei der Übersicht der Klienten bei euch ebenfalls so verbuggt ist.


    In meinem ersten Post habe ich von dort auch einige Screenshots geteilt und diese kann man aktuell nicht für bare Münze nehmen. Aufgrund eines mir nicht reproduzierbaren Fehlers, sind diese Werte dort völlig falsch. habe mehrere Spiele auf mehreren Konsolen getestet die mit WLAN verbunden sind und den Ping anzeigen und ich habe zusätzlich dazu auch das Terminal von macOS und von einem alten Windows Laptop noch mal zum Test herangezogen.


    Selbst wenn ich jetzt über das Unifi Network Portal die Latenz teste, komme ich dort bei allen Endgeräten super instabile Werte.


    Wäre cool, wenn sich andere Leute vielleicht einmal auch dazu äußern, ob diese ebenfalls die Beobachtungen gemacht haben.


    PS: den Lösungsansatz mit den Ortungsdiensten kenne ich bereits seit einigen Jahren. Daran liegt es aber mittlerweile nicht mehr, da ich genau weiß, welche Komponenten ich deaktivieren muss und welche ich aktiviert lassen kann, damit es keine Ping - Turbulenzen gibt


    LG


    eure Forelle

  • Hoffe du bist dir bewusst das für USA mehr teile im 6GHz Bereich freigegeben sind als in DE.

    Weiterhin ist mehr Sendeleistung erlaubt.

    Solange du niemanden störst und der die "Funkpolizei" einschaltet bist du Safe, sollte aber mal ein Messwagen deine Straße kreuzen könnte es teuer werden.

    Als Hinweis hier vom Forum:

    Wenn jemand sein WLAN außerhalb der Länder spezifischen Parameter betreibt ist das allein seine Sache. Rechtlich müssen wir davon abraten.

  • Hoffe du bist dir bewusst das für USA mehr teile im 6GHz Bereich freigegeben sind als in DE.

    Weiterhin ist mehr Sendeleistung erlaubt.

    Solange du niemanden störst und der die "Funkpolizei" einschaltet bist du Safe, sollte aber mal ein Messwagen deine Straße kreuzen könnte es teuer werden.

    Als Hinweis hier vom Forum:

    Wenn jemand sein WLAN außerhalb der Länder spezifischen Parameter betreibt ist das allein seine Sache. Rechtlich müssen wir davon abraten.

    Hi,


    natürlich bin ich mir dessen bewusst. Deswegen habe ich ja auch erst mal komplett versucht, Kanäle auszuwählen, die sowohl in Deutschland als auch in Amerika verfügbar sind. So wie ich das verstanden habe nach ein bisschen einlesen, betrifft die erhöhte Sendeleistung nur Kanäle, die in Deutschland selber gar nicht freigegeben sind. Da der Kanal 53 aber auch in Deutschland eine Freigabe bekommen hat, wird seine Leistung nicht von der aus Amerika abweichen. Ich werde aber mal die Tage die Region auf Deutschland einstellen und dann mal schauen, ob ich da auch Einstellungen hinbekomme, die genauso fehlerfrei funktionieren. Muss ja auch irgendwie gehen .


    vielen Dank auf jeden Fall schon einmal für das viele Feedback.

  • Letztenendes habe ich jetzt die Kanäle vom WLAN alle richtig eingestellt und die Regionen sowohl im Menü als auch beim Access Point auf die USA gestellt.. beim U6 – pro habe ich noch die Region Taiwan verwendet, in dem Land ist die 6Ghz Frequenz aber für WLAN nicht freigegeben.

    In Österreich geht 6Ghz, wär vielleicht der Sinnvollere Weg. vorallem wegen der Leistung (hab nen 6E laufen)


    Btw, wenn du "aufsehen erregst" zwecks "illegaler Funknutzung" hast du hoffentlich ein Jahresgehalt auf der Seite für die Strafe (ja, die können sehr bösartig sein)

  • In der EU sind 480MHz (oder 500 je nach Quelle) im Bereich von 5.945 - 6.425 GHz freigegeben .

    USA 1200 MHz von 5.9 - 7.1 GHz


    Also in EU bei 160MHz bleiben 3 Kanäle da, bei 80 sind es 6.......über die 1,5 bei 360 braucht man da nicht zu reden😥

  • ja wenn ich es richtig gelesen habe in EU Kanal 1 bis 94 (??) Auswählen kann ich nur 37,53,69 und 85. Daher vermute ich das bei all diesen Kanälen je nach Bandwidth auf 33 bis 94 ausgestrahlt wird. Sprich den einen 360 Mhz Kanal. Fände es interessant welche Kanäle wirklich einstellbar sind (ohne mein System auf US umzustellen zu müssen)

  • Ich habe ein Iphone 15 pro, laut Spezifikation sollte das Geräte Wifi7 unterstützen, leider bekomme ich es nicht verbundene mit einen 6GHZ Wifi, ich habe zum testen mal ein reines 6 GHZ Wlan gemacht, nichts drin eingestellt. Es wird auch angezeigt auf dem Apple Device und nach der Passwort eingabe kommt der Fehler, das es nicht verbunden werden kann.

    Hat jemand eine 15 pro schon laufen mit dem neuen Accesspoint?


    Vielen Dank, Grüße und Helau aus dem Rheinland.😊

  • Ich habe ein Iphone 15 pro, laut Spezifikation sollte das Geräte Wifi7 unterstützen, leider bekomme ich es nicht verbundene mit einen 6GHZ Wifi, ich habe zum testen mal ein reines 6 GHZ Wlan gemacht, nichts drin eingestellt. Es wird auch angezeigt auf dem Apple Device und nach der Passwort eingabe kommt der Fehler, das es nicht verbunden werden kann.

    Hat jemand eine 15 pro schon laufen mit dem neuen Accesspoint?


    Vielen Dank, Grüße und Helau aus dem Rheinland.😊

    Hört sich vielleicht komisch an, aber ggf. hast Du zu viele Sonderzeichen in Deinem W-LAN Passwort?

    Welche Verschlüsselung hast Du gewählt? WPA3 oder WPA3 Enterprise?

    1x FB 7590, UniFi Network Controller auf Raspberry 4, 1x USW-Flex-Mini, 1x USW-24-POE, 1x UAP-AP-IW, 1x UAP-AC-M, 2x U7-Pro, 2x NanoStation M5, 1x NanoBeam AC, 1x LiteBeam AC, 1x Synology 918+

    Einmal editiert, zuletzt von schidi ()

  • Hört sich vielleicht komisch an, aber ggf. hast Du zu viele Sonderzeichen in Deinem W-LAN Passwort?

    Welche Verschlüsselung hast Du gewählt? WPA3 oder WPA3 Enterprise?

    Ich habe beide versucht und Passwort auch ein ganz einfaches und einmal direkt über eine synology NAS, darüber läuft das andere WLAnN auch. Mensch das gibt es doch nicht das ich das nicht zum laufen bekomme.🤔