USW-24-POE und USW-48-POE neu anbinden, keine IP-Adresse über DHCP

Es gibt 28 Antworten in diesem Thema, welches 902 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von WestBear.

  • Hallo zusammen, ich möchte in meiner kleinen Firma die alten 8x HP Switche durch UbiQuiti Switche ersetzen.

    Das Netzwerk ist in 3 Segmente aufgeteilt: Produktives Netzwerk (172.16.10.0/22), WiFi (172.16.14.0/24) und VoIP (172.16.18.0/24).


    UniFi Controller läuft zunächst auf meinem Laptop (Windows), wird aber bald auf einem VM-ware Host laufen.


    Alle Switches wurden zuerst in einer Testumgebung verbunden, WiFi Netzwerk mit 2x VLANs eingerichtet und getestet. Alles lief ohne größere Probleme.

    Die ersten 5x Switche wurden bereits im Produktivnetzwerk ausgetauscht, neu angebunden und laufen seit einer Woche stabil.


    Die letzten beiden habe ich aus dem Controller entfernt, kann sie aber nicht mehr anbinden und mit dem Controller auch nicht finden.


    Der Laptop (mit dem UniFi Controller) ist während der Suche / Verbindung bereits mit beiden Netzwerken (Produktiv & WiFi bzw. Produktiv & VoIP) verbunden (über LAN & WLAN).


    Die Switches sollen IP-Adressen per DHCP (vom Sophos SG135 Gateway) erhalten, haben aber beide nach dem Start die IP 192.168.1.20.

    Testsweise habe ich diese Switche an die FritzBox 7490 angeschlossen. Die IP Adresse nach dem Reboot / Reset waren immer wieder 192.168.1.20.

    .


    Was mache ich falsch? Habe ich die Switches nicht richtig von der Testumgebung abgemeldet?
    Diese sollten aber trotzdem eine "richtige" IP-Adresse vom DHCP-Server erhalten?

  • Moin,

    ein Reset beider Switche hat auch nicht geholfen?

    Hast du denn die IP's im Controller statisch auf dem Switch gesetzt?

    Die 192.168.1.20 ist die Standard IP die sich die Unifi Switche geben bei verschiedenen sachen, auch wenn sie kein DHCP bekommen.

    Kannst dich aber per SSH auf den Switchen verbinden, musst dein PC nur auf das Netzt konfigurieren und den InformHost auf deinen Controller setzen.

    Zugangsdaten sind im Controller unter Settings zu finden oder die standard "ubnt" "ubnt".


    Ich vermute sehr stark dass dein DHCP Server murks macht und deswegen die Switche keine neue IP bekommen, ist bei FritzBox Modellen auch sehr häufig, wie es bei der Sophos ist, weiß ich jetzt nicht.



    Edit:

    Wenn du per SSH drauf bist und den Command info eingibst, sollte er "connected" stehen haben, dann liegt es sehr wahrscheinlich am DHCP bzw falsches VLAN auf den anderen Switchen? Darf der Switch überhaupt aus dem VLAN DHCP beziehen?

  • Einfach nochmal suber resetten ... bei der Beschreibung klingt es nach nicht richtig resettet oder keine IP bekommen - VLAN Zuordnung vom Uplink prüfen


    Auf der Sophos kannst du ja nachsehen, ob sie eine IP Bekommen dann.


    btw. ein 22er subnet? kann man machen :thinking_face:

  • Moin,

    ein Reset beider Switche hat auch nicht geholfen?

    Hast du denn die IP's im Controller statisch auf dem Switch gesetzt?

    Die 192.168.1.20 ist die Standard IP die sich die Unifi Switche geben bei verschiedenen sachen, auch wenn sie kein DHCP bekommen.

    Moin, vielen Dank für die schnelle Rückmeldung.



    Ich habe die Switches schon mehrfach resetet und auch auf Werkseinstellungen zurückgesetzt. Leider ohne Erfolg.

    Die Switche waren im Controller eigentlich auf DHCP eingestellt, wurden dann aber nach dem erfolgreichen Test auf statische Adressen umgestellt.


    Das darf doch meiner Meinung nach keine Rolle spielen, wenn die Switche auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt werden. Oder sehe ich das falsch?



    Kannst dich aber per SSH auf den Switchen verbinden, musst dein PC nur auf das Netzt konfigurieren und den InformHost auf deinen Controller setzen.

    Zugangsdaten sind im Controller unter Settings zu finden oder die standard "ubnt" "ubnt".

    Das geht leider nicht, wenn ich die Netzwerkkarte des PCs auf den Bereich 192.168.1.xx einstelle und den PC direkt mit dem Switch verbinde, kann ich den Switch immer noch nicht erreichen oder pingen.

    Ich verstehe nicht ganz, warum der Switch unter der Standardadresse 192.168.1.20 nicht erreichbar ist?

    Ich vermute sehr stark dass dein DHCP Server murks macht und deswegen die Switche keine neue IP bekommen, ist bei FritzBox Modellen auch sehr häufig, wie es bei der Sophos ist, weiß ich jetzt nicht.

    Das war auch meine Gedanke. Nun über die Standardadresse finde ich den Switch auch nicht...

    :thinking_face:

    Einfach nochmal suber resetten ... bei der Beschreibung klingt es nach nicht richtig resettet oder keine IP bekommen - VLAN Zuordnung vom Uplink prüfen

    Resetet bereits mehrmals... VLANs erstmal deaktiviert. Ich versuche zuerst dem Switch (den beiden Switchen) irgendwie die IP-Adressen zuzuodrnen... Hm, komisch...

    Auf der Sophos kannst du ja nachsehen, ob sie eine IP Bekommen dann.

    Leider nein, die Geräte sind einfach nicht da, es sieht so aus, als ob das Kabel abgezogen ist...

    Ich habe mich gerade mit dem WiFi (später auch im VOIP) Segment verbunden und den MAC Scanner gestartet. Die bekannten MAC-Adressen des Switches sind dort nicht zu finden.

    btw. ein 22er subnet? kann man machen

    Ja, das funktioniert. Und diese 5x Switche sind im Betrieb :smiling_face:


    Ich überlege schon ob die Hardware nicht das Problem hat (defekt ist), aber die Wahrscheinlichkeit, dass beide Geräte gleichzeitig versagen - eher unwahrscheinlich.

    Mir sind leider die Ideen ausgegangen. :frowning_face:

  • Klar, das ein 22er Subnet funktioniert aber ... rate davon einfach ab. egal darum geht's nicht :smiling_face:


    Switch abbauen, resetten (über das Display oder mind 10 Sekunden den Reset knopf drücken), dann ein PC / Notebook an diesen Switch anschließen (dieser darf nirgends anders angeschlossen sein) und dann dem PC ne feste IP geben und probieren ob der Switch anpingbar ist bzw über ssh erreichbar ist.

    das MUSS gehen.


    Und das die Sophos beim DHCP Murks macht bezweifle ich ganz stark :winking_face: Das läuft wenn man es auch richtig einrichtet.

  • Klar, das ein 22er Subnet funktioniert aber ... rate davon einfach ab. egal darum geht's nicht :smiling_face:

    Warum? Eigentlich wurde das so früher hier eingerichtet. Ich habe das Netz übernomen wie es ist. Ich finde das aber sehr praktisch. Man ist flexibler mit der IP-Reservierungen: DIe Server, z.B. bekommen IP-Bereich **.**.10.x
    die Switche und weitere Geräte: **.**.11.x, die Clients der DHCP - **.**.12.xx... Bereich **.**.13.x ist für weitere Geräte (z.B. Drucker) reserviert.

    Switch abbauen, resetten (über das Display oder mind 10 Sekunden den Reset knopf drücken), dann ein PC / Notebook an diesen Switch anschließen (dieser darf nirgends anders angeschlossen sein) und dann dem PC ne feste IP geben und probieren ob der Switch anpingbar ist bzw über ssh erreichbar ist.

    das MUSS gehen

    Gerade noch einmal gemacht. Leider mit dem gleichen Ergebnis.


    Und das die Sophos beim DHCP Murks macht bezweifle ich ganz stark :winking_face: Das läuft wenn man es auch richtig einrichtet.

    Ich habe das auch noch nie erlebt :smiling_face:

  • Naja nur weil mans früher so machte heißt noch lange nicht das es so gut war oder immernoch gut ist :winking_face: Stichwort Netztrennung und Broadcast. Rein aus IT Security Sicht her sollte man das schon sauber auftrennen. So riesen Netzwerke verursachen eine enorme Grundlast. Und für die Netztrennung hast du mit einer Sophos Firewall und Unifi Hardware ja die besten Voraussetzungen.


    Hast ein anderen PC zum testen? hast es dennoch per SSH Versucht auf die Switche drauf zu kommen? Sind echt die ersten Switche die ich kenne mit so einem Verhalten ...

    Haben die ein Display? gibt es da Infos zu ob der dein PC erkennt / der Port online ist? Über das Display mal einen factory reset durchgeführt?

  • jetzt kannst du über SSH den Inform command absetzen und ihn anschließend im controller adopten.

    Code
    set-inform http://IPdesControllers:8080/inform

    Gruß

    defcon

  • jetzt kannst du über SSH den Inform command absetzen und ihn anschließend im controller adopten.

    Code
    set-inform http://IPdesControllers:8080/inform

    Das hatte ich vor... Aber der Switch zeigte sich serbst in der Konsole.

    Jetzt funktioniert er, ich habe ihn auf manuell gestellt und an sein Segment angeschlossen.

    Das einzige, was ich diesmal anders gemacht habe, genauso wie oben noobatpc geschrieben hat:
    Während des Resets des Switches war er NIRGENDWO angeschlossen. Erst als die Standard-IP-Adresse im Display angezeigt wurde, habe ich das NW-Kabel an den Laptop angeschlossen..


    Der 2. Switch funktioniert immer noch nicht...

    Das Display des Switches zeigt die Verbindung auf dem angeschlossenen Port an. Beim Portwechsel wird dementsprechend alles auf dem anderen Port angezeigt.

  • Über das Display vom Switch schon den Factory Reset probiert? Zeigt er auch dabei factory Reset an?

    Ja, wenn man den Resetknopf länger als 10 Sekunden gedrückt hält, erscheint kurz die Meldung "Factory Reset", dann "reset" und das Gerät bootet neu.

    Was hier noch anders ist: der 1. Switch war über 10G SFP Modul angeschlossen, diesen (den 2.) habe ich von Port 18 bis 24 (wo kein POE ist) ausprobiert.

  • hmm ich hab jetzt keinen Switch mit Display auf Lager ... klingt für mich als ob er den Factory Reset nicht macht sondern direkt einfach den reset / reboot ...

    deswegen - übers display in den Einstellungen das Zurücksetzen mal anstoßen, letzte Hoffnung.

  • hmm ich hab jetzt keinen Switch mit Display auf Lager ... klingt für mich als ob er den Factory Reset nicht macht sondern direkt einfach den reset / reboot ...

    deswegen - übers display in den Einstellungen das Zurücksetzen mal anstoßen, letzte Hoffnung.

    Ich finde über das Display nur "Restart" Option.

  • Ich starte gerade nen Switch um zu schauen. Mir ist auch so als wenn man den Switch am Display nur Rebooten kann, also kein Factory Resett möglich ist.


    Auf jeden Fall sieht es so aus als wenn der Reset mit dem Taster nicht richtig gemacht wird. Das ist leider immer etwas fummelig. Beim nächsten Mal den Switch angeschlossen lassen und im Controller das Gerät vergessen, dann wird der automatisch Resettet.


    Nöö gibt kein Factory Reset am Display. Also nochmal Büroklammer raus... Knopf gedrückt halten und langsam bis 10 Zählen.

  • Ein Tipp vom Ubiquiti Support:

    Please to leave it powered off for a hour, and attempt a factory reset. It if persists, RMA the device.


    Danke DoPe war mir da unsicher, dachte das ging auch über das Menu, aber wofür auch.

    Danke für den Tipp, ich habe gerade den RMA-Ticker geöffnet. Mal sehen was der Support antwortet.

    Nöö gibt kein Factory Reset am Display. Also nochmal Büroklammer raus... Knopf gedrückt halten und langsam bis 10 Zählen.

    Na ja, schon *zig Mal gemacht. Ohne Erfolg :frowning_face:

  • Online lese ich auch dass wenn man den Switch nicht mehr anpingen kann, es meist RMA ist. Wobei ich das schon erschreckend finde wie einfach man da die Software "killen" kann. Ist doch eigentlich ohne Probleme möglich Switche von Controller A zu B zu migrieren auch ohne "vergessen", hat zumindest bei mir immer funktioniert.

  • Online lese ich auch dass wenn man den Switch nicht mehr anpingen kann, es meist RMA ist. Wobei ich das schon erschreckend finde wie einfach man da die Software "killen" kann. Ist doch eigentlich ohne Probleme möglich Switche von Controller A zu B zu migrieren auch ohne "vergessen", hat zumindest bei mir immer funktioniert.

    Für mich sieht das Problem auch nach einem Hardwarefehler aus. Ich habe gerade ein SFP-Modul eingesteckt, das auch in der Testphase hier angeschlossen war. Dieses Modul wurde an keinem der beiden Ports erkannt.

    Auf dem ersten hier beschriebenen Switch funktioniert dieses Modul aber einwandfrei.


    Ich melde mich wieder, wenn ich vom Support etwas gehört habe. Jetzt - Feierabend. Von den beiden Switches ist einer schon in Betrieb, besser als nichts.

    Vielen Dank an alle, bis morgen. :thumbs_up:

  • Hasllo zusammen, mal eine kurze Info. Ich habe gerade die Antwort auf meinen RMA-Ticket erhalten.


    Der Hersteller hat mir angeboten, das Gerät zur Reparatur nach Polen zu schicken. Toll, wie lange wird das dauern und die Versandkosten von ca. 16-20€ muss wohl ich (Absender) tragen, da es kein Retoureschein gibt. :pouting_face: