Worauf achten bei USV für Netzwerkschrank

  • Hallo Zusammen,


    bisher habe ich zur Absicherung der NAS eine Tower USV von APC verwendet, an welcher neben der NAS auch noch die Fritzbox und der MacMini dran hing. Alles stand einfach unter dem Schreibtisch (FRITZ Box / USV), bzw. im Regal über dem Schreibtisch (NAS).


    Nach unserem Umbau wird sich mein Netzwerk etwas vergrößern ;). Geplant ist wie schon in der Vorstellungsrunde geschrieben, ein kleiner Netzwerkschrank mit 16-20 HE (mehr geht am Aufstellort einfach nicht :(). In dem Netzwerkschrank sind dann 2x24iger Patchpanel, 1x UDM Pro, 1x 48POE Pro von Unifi, FRITZ Box, NAS (aktuell 2Bay von Synology), HueBridge und HomaticIP Bridge untergebracht.

    Ich überlege gerade ob ich die alte USV nicht im Büro stehen lasse um dort den Rechner abzusichern und mir für den Netzwerkschrank eine neue im Rackformat zulege.


    Habt ihr hier Empfehlungen für mich bezüglich Hersteller / Ausstattung und Leistungsfähigkeit? Worauf sollte ich achten?


    Viele Grüße aus dem aktuell sehr sonnigen Dietzenbach :)


    Marco

    Gruß

    Marco


    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    FritzBox 6591 (Bridge / ex UM 1.000) => UDM Pro => UniFi Switch Pro 48PoE (bald in Betrieb) => UniFi Switch 8 60W => 1x AP AC Pro / 1x AP AC Lite

    Synology 213+ / USV (noch 750 APC Tower) / HomaticIP (Heizung u. Rolladen) / Philips Hue / Netatmo Kamera

  • Hallo Marco,


    Bei den aktuellen Komponenten brauchst du keine große USV. Die Leistungsaufnahme spielt sich hier weit unter 100w ab. Bei mir sind es UDM Pro, USW 24 pro, Hue Bridge und ein bisschen Kleinkram und liege bei 50w maximal wenn Server und Rechner aus sind. Da ich aber noch einen Server und einen Rechner zusätzlich an der USV habe habe ich mich für ein größeres Modell entschieden um auch später noch (bei Ausbau) genug Leistungsreserven zu haben (Eaton Ellipse pro 1600 im Peak bis 1000w).


    Für den vorhaben reicht aktuell sicher eine kleine bis 450w, hier kannst du auch aus der Eco Serie von Eaton zugreifen. Oder möchtest du eine Einbaufähige Rack USV?


    Empfehlen kann ich, da ich alle selbst betreibe oder betrieben habe. Privat sowohl als auch in der Firma.


    Eaton

    APC

    Online USV


    Grüße

    [Vigor 165] - [UDM Pro] - [USW-Aggregation-EU] - [USW-Pro-24-PoE-EU] - [USW Flex] - [2x UAP-AC-Pro] - [UVC G3 Flex] - [Qnap TS-453b] - [Eaton Ellipse Pro 1600] - [........]

  • Hi,


    Danke für die Einordnung.
    Ja - sollte nach Möglichkeit fürs Rack sein.


    VG
    Marco



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Gruß

    Marco


    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    FritzBox 6591 (Bridge / ex UM 1.000) => UDM Pro => UniFi Switch Pro 48PoE (bald in Betrieb) => UniFi Switch 8 60W => 1x AP AC Pro / 1x AP AC Lite

    Synology 213+ / USV (noch 750 APC Tower) / HomaticIP (Heizung u. Rolladen) / Philips Hue / Netatmo Kamera

  • Dann schau dir mal die Zinto Serie von Online USV an. Die sind ganz i.O. Wir haben die Xanto Serie in der Firma im Einsatz. Auch die Smart UPS von APC sind i.O. und da gibt es auch das ein oder andere Modell was bei dir passen sollte das noch 3 Stellig kostet. Wobei ich nicht weiß wie viel du dafür ausgeben möchtest :-)

    [Vigor 165] - [UDM Pro] - [USW-Aggregation-EU] - [USW-Pro-24-PoE-EU] - [USW Flex] - [2x UAP-AC-Pro] - [UVC G3 Flex] - [Qnap TS-453b] - [Eaton Ellipse Pro 1600] - [........]

  • Danke - dann mach ich mal auf die Suche.



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Gruß

    Marco


    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    FritzBox 6591 (Bridge / ex UM 1.000) => UDM Pro => UniFi Switch Pro 48PoE (bald in Betrieb) => UniFi Switch 8 60W => 1x AP AC Pro / 1x AP AC Lite

    Synology 213+ / USV (noch 750 APC Tower) / HomaticIP (Heizung u. Rolladen) / Philips Hue / Netatmo Kamera

  • Inwieweit macht im Privatbereich eine USV eigentlich Sinn?

    Nur als Absicherung, weil NAS einen Stromausfall nicht besonders mögen und wenn es dumm läuft, eine Festplatte gekillt werden könnte?

    Hochverfügbarkeitist im privaten Bereich meist ja nicht so das Thema.


    Ich überlege auch, mir meine USV anzuschaffen. Den UniFi Geräten und dem Modem ist ein Stromausfall egal, eigentlich ist nur der NAS sensibel, oder?

  • Bin mir nicht sicher, ob die UniFi Geräte zwingend eine USV benötigen - für die NAS ist es in jedem Fall ratsam.

    Da eine vernünftige USV allerdings nicht nur bei Stromausfall Spannung bis zum geordneten Runterfahren liefert, sondern auch Schwankungen im Stromnetz abfängt, ist die sicherlich auch für die UniFi Geräte nicht verkehrt.

    Gruß

    Marco


    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    FritzBox 6591 (Bridge / ex UM 1.000) => UDM Pro => UniFi Switch Pro 48PoE (bald in Betrieb) => UniFi Switch 8 60W => 1x AP AC Pro / 1x AP AC Lite

    Synology 213+ / USV (noch 750 APC Tower) / HomaticIP (Heizung u. Rolladen) / Philips Hue / Netatmo Kamera

  • Alleine für das NAS ist es ratsam eine zu haben mMn. Ein sauberer "herunterfahren" Befehl ist für alle Elektronischen Geräte besser als ein "hard reboot".


    Grüße

    [Vigor 165] - [UDM Pro] - [USW-Aggregation-EU] - [USW-Pro-24-PoE-EU] - [USW Flex] - [2x UAP-AC-Pro] - [UVC G3 Flex] - [Qnap TS-453b] - [Eaton Ellipse Pro 1600] - [........]

  • Ein Tipp von mir / So hab ich es gemacht


    Gerade wenn man einen POE Switch hat sollte man hier die Max Leistung beachten.


    Wenn man z.b. Kameras über den POE betreibt und oder auch Raspberrys (für Haussteuerung) usw....

    Ich hab einen 48Port POE (andere Firma kein ubiquiti) der 240W kann, dann kommen noch NAS, noch Fritzbox usw dazu. hier rechne ich jetzt mal ganz grob mit 300W-350W. Kann man ja davor mal messen dann weis man was man genau hat.


    Denk auch drann das die Akkus nach einer Zeit nachlassen ich muste gerade erst bei meiner USV die Akkus nach knapp 10 Jahren tauschen.

    Die Nas soll ja auch herunterfahren und nicht beim runterfahren dann abgewürgt werden.

    Sie soll auch nicht gleich bei jeder kleinen Strom schwankung runterfahren.


    Auch wenn ich im Dachgeschoss bin und die Sicherung fliegt wieso auch immer....

    Hab ich 5 Minuten Zeit in Keller zu gehen und zu schauen erst danach fährt sich die Nas runter.

    Die Nas braucht dann aber ca. 5 Minuten bis Sie sich ausschaltet also sollte die USV mindestens 10 Minuten die 350W aushalten


    Meine Wahl ist damals auf eine: CP1500EPFCLCD gefallen

    mit VA 1500 Watt 900 ,

    Batterie wind hier angegeben:

    Laufzeit bei halber Belastung ( min )10

    Laufzeit bei voller Belastung ( min ) 3

  • Gute Entscheidungshilfe :thumbup:


    Daher die Devise bei mir auch - etwas höher Dimensionieren sollte nicht schaden.

    [Vigor 165] - [UDM Pro] - [USW-Aggregation-EU] - [USW-Pro-24-PoE-EU] - [USW Flex] - [2x UAP-AC-Pro] - [UVC G3 Flex] - [Qnap TS-453b] - [Eaton Ellipse Pro 1600] - [........]

  • Bevor Du die USV aussuchst solltest Du Dir erst überlegen, welches deiner Systeme die USV steuern soll ( Stichwort "Shutdown").


    Wenn es das NAS ist, dann empfehle ich Dir in die Kompatibilitätsliste deines NAS Hersteller Anbieters zu sehen.


    Bei mir übernehmen drei USV Systeme den Weiterbetrieb im Stromausfall Fall für die gesamte Netzinfrastruktur inkl. Homematic usw. Systeme.

    Im Schnitt fällt bei uns 4 mal im Jahr der Strom - oft für mehrere Stunden - aus.

    Das heißt, dass in die Kalkulation dann auch der "Akkubetrieb" eingehen sollte.


    Übrigens: USV Systeme sind auch optimal als Schutz bei periphären Blitzschäden.


    Zum Thema Akku Lebensdauer würde ich mal von ca. 5 Jahren ausgehen. Auch diese Kosten sind auf lange Sicht nicht zu unterschätzen.

  • Danke noch mal für die vielen Hinweise bisher. NEtwrkFlo die Online USV sieht Budgettechnisch echt gut aus 😀.


    Bisher (letzte 10 Jahre) sah es hier mit Stromausfällen gut aus - also eher selten. Wenn das selten dann auch noch im Sommer passiert, muss die USV max. 3 Minuten halten, danach bin auch eh auf der Insellösung der Solaranlage. Nur im Winter und in den Morgenstunden wäre blöd - da sollen die Systeme im Notfall dann runter fahren.


    Btw. runter fahren - wie läuft das bei UniFi? Bisher habe ich ja nur meine DS213 darüber runter fahren lassen.

    Gruß

    Marco


    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    FritzBox 6591 (Bridge / ex UM 1.000) => UDM Pro => UniFi Switch Pro 48PoE (bald in Betrieb) => UniFi Switch 8 60W => 1x AP AC Pro / 1x AP AC Lite

    Synology 213+ / USV (noch 750 APC Tower) / HomaticIP (Heizung u. Rolladen) / Philips Hue / Netatmo Kamera

  • ... 3 Minuten halten, danach bin auch eh auf der Insellösung der Solaranlage.

    ... hast Du eine Batterieversorgung (Akkupufferung) über die Solaranlage laufen?


    Das würde mich interessieren, da ich darüber auch nachdenke.


    Installation dann über ein automatisches Trennsystem seitens öffentlicher Netzversorgung?


    Welche Schaltzeiten bekommst Du damit hin?

  • Sorry - völlig vergessen zu antworten. Hab eine Anlage von E3DC, die hoffentlich in den nächsten Wochen angeschlossen wird. Zu den Schaltzeiten bezüglich der vollständigen Trennung vom öffentlichen Netz kann ich noch nichts sagen- erfolgt laut E3DC per Motorschalter. Denke mal das wird schon ein paar Sekunden, bis hin zu einer Minute dauern. Laut Foren passiert es in unter 10 Sekunden.



    Gesendet von iPad mit Tapatalk

    Gruß

    Marco


    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    FritzBox 6591 (Bridge / ex UM 1.000) => UDM Pro => UniFi Switch Pro 48PoE (bald in Betrieb) => UniFi Switch 8 60W => 1x AP AC Pro / 1x AP AC Lite

    Synology 213+ / USV (noch 750 APC Tower) / HomaticIP (Heizung u. Rolladen) / Philips Hue / Netatmo Kamera

  • Ach ja - ist inklusive Speicher (Akku). Rein wirtschaftlich betrachtet, macht es zwar keinen Sinn - aber nur so war eine Insellösung bei Netzausfall umsetzbar.



    Gesendet von iPad mit Tapatalk

    Gruß

    Marco


    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    FritzBox 6591 (Bridge / ex UM 1.000) => UDM Pro => UniFi Switch Pro 48PoE (bald in Betrieb) => UniFi Switch 8 60W => 1x AP AC Pro / 1x AP AC Lite

    Synology 213+ / USV (noch 750 APC Tower) / HomaticIP (Heizung u. Rolladen) / Philips Hue / Netatmo Kamera

    • Neu
    • Gäste Informationen
    Hallo,gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum uneingeschränkt nutzen.