UniFi Switch 8 150W erweitern

Es gibt 12 Antworten in diesem Thema, welches 2.611 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von wosjack.

  • Moin!

    Ich habe seit Jahren einen 8 Port Switch und diese reichen bald nicht mehr. Muss ich einen größeren kaufen oder kann ich den über eine zweiten erweitern. Ich glaube, irgendwo mal gelesen zu haben, dass man eine zweiten an eine speziellen Port anstöpseln kann.

    Ich bin nicht so mit Netzwerken bewandert und freue mich, dass der Switch seit Jahren klaglos und fix läuft.

    Danke für Tipps.


    Viele Grüße!

    Tommi

  • Du kannst einen größeren kaufen, was den Vorteil hat, dass die ports untereinander die volle Bandbreite nutzen können. Du kannst auch einen zusätzlichen 8 Port Switch kaufen. Dann hast Du natürlich zwischen allen Geräten an Switch A und allen Geräten an Switch B nur due Geschwindigkeit der Querverbindung z.B. 1 Gigabit. Welche Ports Du zum Verbinden nimmst ist egal. Das ist lange her als das wichtig war, ausser beide Switche haben einen 10Gigabit port was unwahrscheinlich ist.

    Und wenn Du 2 Switche verbindest, verlierst Du natürlich jeweils einen Port für Endgeräte.


    Wenn es rein um Internet geht und ausreichend Platz da ist, nimm einfach einen Switch dazu. Speed reicht dann wohl, kostet weniger und die müssen nicht unbedingt an einem Platz stehen, was je nach Verkabelung hilfreichvsein kann.

  • Danke für die schnelle Rückmeldung. Ich schaue mich mal um!

    Kann ich einen beliebigen anderen Switch nehmen oder muss auf etwas wichtiges achten?

    Viele Grüße!

    theoretisch musst du auf nix achten. wieviel Ports willst du denn? Brauchst du POE?

    Wenn du im UI Universum bleibst hast du halt den Vorteil dass du die Verwaltbarkeit hast, bei Fremdswitches dann nicht über die UI App/webseite

  • Du könntest die beiden Switches auch über die SFP-Ports verbinden, dann gehen Dir nicht zwei

    normale Ports verloren. Vorausgesetzt beide Switches haben SFP oder SFP+-Ports.

    Der Durchsatz zwischen den beiden Switches ist aber auch nur 1Gbit.

  • Danke für die hilfreichen Rückmeldungen. Ich tendiere zum 16er Switch von Ubiquti. Ich finde es gut, wenn der im Webinterface mit auftaucht. Zurzeit sind 7 Ports belegt. Jeder Hersteller kommt heute bei Smarthome-Systemen mit einer Bridge daher. Außerdem wird das Thema PV-Anlage bei mir wichtig. Der Wechselrichter und der Energiemanager wollen auch mit ans LAN. Wer weiß, was noch so kommt. Da bin ich dann mit einem 16er gut aufgestellt.

  • Danke für die hilfreichen Rückmeldungen. Ich tendiere zum 16er Switch von Ubiquti. Ich finde es gut, wenn der im Webinterface mit auftaucht. Zurzeit sind 7 Ports belegt. Jeder Hersteller kommt heute bei Smarthome-Systemen mit einer Bridge daher. Außerdem wird das Thema PV-Anlage bei mir wichtig. Der Wechselrichter und der Energiemanager wollen auch mit ans LAN. Wer weiß, was noch so kommt. Da bin ich dann mit einem 16er gut aufgestellt.

    Der 16er POE lite ist Preislich sicher ein Interessanter Switch im Soho Bereich.

  • Ich tendiere zum 16er Switch von Ubiquti

    Du könntest auch beim User exit Nachfragen, der hat einen 24 port Switch abzugeben.

    Fragen kostet ja nichts.

  • Hallo,


    ich hätte mal eine Frage an die Hardware Spezialisten.


    Der Lite Switche hier USW-Lite-16-POE hat ja nur eine geringere Switch-Kapazität 16 Gb/s? entgegen dem USW-16-POE Switch-Kapazität 36 Gb/s.

    Leider sind das ja immer sehr umstrittene Angaben aber mich würde interesieren ob das wirklich dann pro Port zählt oder ob das wirklich die gesammt Kapazität ist.

    Also beim Lite dann wirklich nur 1Gb/s pro Port für Senden und Empfangen bereit steht oder wenn der Switch z.b. nur 8 Ports belegt sind, auch die 2Gb/s pro Port zur verfühgung stehen? und somit dem USW-16-POE um nichts nachsteht.


    Hintergrund

    ich habe pro Stockwerk 10 Kabel also für einen 8 Port zu viele Kabel und für einen 16 Port eigentlich zu wenig Kabel.

    Wahrscheinlich werden aber von den 10 Kabel aktiv nur 6 genutzt die andern 4 sind z.b. Drucker/Scanner/Gateway also Geräte die sozusagen fast keine Bandbrite brauchen.



    Vielen Dank

    WoSJack

  • Hallo WoSJack, das ist ganz einfach… ein Switch kann Datenpakete von mehreren Clients gleichzeitig verarbeiten (entgegennehmen und ausliefern) - ganz im Gegensatz zu einem Hub - der Votgängertechnologie. Und das ganze in beide Richtungen, also senden und empfangen.

    Ein 1Gbit Port kann also 1 Gbit senden und empfangen, also 2Gbit übertragen. Wenn nun immer zwei Geräte am Switch miteinander reden, hat ein 16 Port Switch also 32Gbit Datenverkehr - theoretisch.

    In der Praxis sieht das ganz anders aus.

    Das Tolle am Switch ist, dass jedes Datenpaket woanders hin ausgeliefert werden kann.

    Daher ist es sehr schwierig, einen Switch auszulasten - auch heute überträgst du nur selten konstant 1 bzw. 2 GBit.

    Sollte ein Paket nicht ausgeliefert werden können - da der Empfänger gerade von einem anderen Sender belegt ist, wird begrenzt gepuffert und dann der Verkehr entsorgt - also Pakete gehen verloren. Bei TCP Verbindungen reagieren die beiden Clients sofort und reduzieren die Sendegeschwindigkeit.

  • Generell gilt - 2 Switches können problemlos über jeden Port miteinander verbunden werden. Ebenso kann man einen Switch näher an den Clients positionieren und ggf. viel Verkabelung sparen. Der angesprochene Switch hat noch zwei SFP Ports, damit 10 Ports…

  • Der Lite Switche hier USW-Lite-16-POE hat ja nur eine geringere Switch-Kapazität 16 Gb/s? entgegen dem USW-16-POE Switch-Kapazität 36 Gb/s.

    Marketing reines dummes Marketing bei dem alle möglichen Zahlen zusammenaddiert werden.


    der USW-16-PoE hat 18 Ports (16 Normale + 2 als SFP), 18 * 1 Gbps UP + 18 * 1 Gbps Down = 36 Gbps Total...

    Klingt gut, hohe Zahl... Schreiben wir rein.


    Schau ins Datenblatt:

    Non Blockig ist Interessant... das sind es dann „oh Wunder“ nur noch 18 Gbps weil weil 16+2 Ports.

    (der Lite hat weil nur 16 Ports damit auch nur 16 Gbps.)


    Die Burschen sind als mehr oder minder gemessen an ihren Portanzahl gleich schnell und

    machen beide „Lines Speed“ auf allen Port ohne sich zu blockieren.

    Wobei das eh alles nur Theoretisch ist. Bei dem 16 Port Switch könntest du 8 Gleichzeitige Verbindungen haben.

    Aber ich kenne Niemanden der da so nutzt. Also das 8 sagen wir Clients die jeder sich mit einem eignen von 8 sagen wir Server verbinden.

    In der Praxis hat du eher 15 Clients über die gleiche Leitung zum Nächsten Switch / gleichen Server / Router / ins Internet

    wollen. Und das auch nicht gleichzeitig sondern schön Nacheinnader (in so einer Sekunde passen viele viele Pakete)

    Einmal editiert, zuletzt von gierig ()

  • Hallo und Danke für eure Antwort.


    Ja also auf 8 Clients und 8 Server komm ich nicht :smiling_face:

    Aber doch es könnte doch ein bisschen mehr werden....


    Die verkabelung in den Stockwerken EG und OG Switch (2facher Uplinkport ) laufen super.

    Da hab ich eben das Problem das ich 10 Ports brauch 8 Port zu klein / 16+2Port eigentlich zu groß.

    Hier wollte ich den USW-Lite-16-POE einsettzen da hier nicht so viel Daten laufen.



    Büro hab ich mit einem vierfach Uplinkport geplant! Leider scheitert es noch an der umsetzung.

    Nas ist mit 4x 1GB angebunden und das gleiche möchte ich mit dem PC auch machen.

    Über Port Trunking hatte ich das bis jetzt so über Netgear angebunden.

    Hier hab ich mir den USW-16-POE Switch gedacht (schon gekauft).


    Denke mal ich bin da nicht falsch




    ja leider steht das was bei dem USW-16-POE im Datenblatt steht nicht in dem Datenblatt von dem USW-Lite-16-POE.

    Lite bedeutet anscheinend auch abgespecktes Datenblatt :grinning_squinting_face:


    Schau ins Datenblatt:

    Non Blockig ist Interessant... das sind es dann „oh Wunder“ nur noch 18 Gbps weil weil 16+2 Ports.

    (der Lite hat weil nur 16 Ports damit auch nur 16 Gbps.)